Coronavirus

Rendi-Wagner für Einsatz von Antigen-Tests

SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner hat mit Blick auf den kommenden Winter erneut die große Bedeutung der sogenannten Antigen-Tests betont: „Antigen-Schnelltests sind mittlerweile gut entwickelt und bringen in 30 Minuten Ergebnisse. Der gezielte Einsatz dieser Tests in ganz Österreich ist der Schlüssel bei der Verhinderung eines starken Infektionsanstiegs in den Wintermonaten“, hieß es in einer Aussendung.

red/Agenturen

In Österreich kommen Rendi-Wagner zufolge derzeit vorrangig zwei Testverfahren vorrangig zum Einsatz: der PCR-Test und Antikörper-Tests. Der PCR-Test sei der „Goldstandard“ unter den Tests, habe aber auch den Nachteil, dass er aufwendig ist. Die Abstriche aus dem Mund- oder Nasen-Rachenraum müssten in einem Labor ausgewertet werden. „Bei einer hohen Nachfrage und nicht ausreichend Personal kann die Auswertung tagelang dauern, was derzeit auch in ganz Österreich der Fall ist“, so die SPÖ-Vorsitzende

„Was bringt mir eine fast 100 prozentige Genauigkeit, wenn die Auswertung der PCR-Tests vier bis fünf Tage dauert?“, fragte Rendi-Wagner. Mit Antigen-Schnelltests könnte hingegen bei gezieltem Einsatz rascher Klarheit geschaffen werden. Die Testung ist demnach einfach: Es wird ein Abstrich aus dem Mund- oder Nasen-Rachenraum durchgeführt. Danach wird die Probe auf einen Teststreifen aufgetragen. Nach kurzer Zeit ist das Ergebnis ablesbar. Die Antigen-Schnelltests wurden in den vergangenen Monaten stark weiterentwickelt, werden laufend evaluiert und könnten laut Rendi-Wagner zum Einsatz gebracht werden.