Coronavirus

21 Mitarbeiter eines oö. Fleischverarbeiters positiv

In Oberösterreich hat sich am Montag die Zahl der Toten in Zusammenhang mit Corona auf 70 erhöht. Im Klinikum St. Josef in Braunau ist ein 87-jähriger Patient mit Vorerkrankungen gestorben. Die Zahl der positiven Tests von Mitarbeitern eines Fleischverarbeiters im Bezirk Ried hat sich von sieben auf 21 verdreifacht. Insgesamt 200 Beschäftigte des betroffenen Betriebsabschnittes werden getestet.

red/Agenturen

Die Fallzahl bei einem Paket-Dienstleister im Bezirk Linz-Land hat sich leicht auf 113 erhöht (55 Mitarbeiter, 58 Folgefälle). Eine zweite Testreihe im Betrieb soll am Dienstag durchgeführt werden. Auch die Zahl der Kranken, die im Spital behandelt werden müssen, ist mit 40, zwei davon auf der Intensivstation, am Zunehmen. Wie der Krisenstab betonte, seien in 15 oberösterreichischen Spitälern mit rund 300 Intensiv- und Normalbetten ausreichend Kapazitäten für Covid-19-Patienten vorhanden. Insgesamt waren Montagmittag in Oberösterreich 747 aktive Fälle gemeldet, seit Sonntag sind 66 Neuinfektionen hinzugekommen.