Onlineportale

Ein Drittel der Patienten liest Bewertungen vor Arztbesuch

Wie aus einer am Dienstag in Berlin veröffentlichten Umfrage des Digitalverbandes Bitkom hervorgeht, sind gute Bewertungen für 34 Prozent der Deutschen ein wichtiges Kriterium bei der Arztwahl.

red/Agenturen

Männer haben dabei etwas mehr Interesse an den Onlinebewertungen (37 Prozent) als Frauen (32 Prozent). Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren ist eine gute Onlinebewertung von Medizinern besonders wichtig (40 Prozent). Selbst bei den über 65-Jährigen schaut ein Viertel (25 Prozent) im Netz nach, ob die Behandlung von anderen als gut bewertet wurde. Befragt wurden im Mai 1157 Menschen ab 16 Jahren.

Fast die Hälfte der Befragten (45 Prozent) legt bei der Arztwahl außerdem Wert darauf, dass sich online Termine vereinbaren lassen. Am wichtigsten ist für Patientinnen und Patienten jedoch die schnelle Verfügbarkeit von Terminen (86 Prozent) sowie die Nähe zum eigenen Wohnort (79 Prozent). Für drei Viertel (76 Prozent) ist eine gute Erreichbarkeit ausschlaggebend, und 69 Prozent setzen auf Empfehlungen von Freunden oder Bekannten.