| Aktualisiert:
Corona-Impfung

Londoner können bei Impfung Tickets für EM-Finale gewinnen

Mit einer Lotterie der besonderen Art will der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan die Bewohner der britischen Hauptstadt zu einer Corona-Impfung bewegen: Wer sich bis Donnerstag impfen lässt, kann Tickets für das Finale der Fußball-EM am Sonntag im Wembley-Stadion gewinnen. „Wir versuchen damit, so viele Londoner wie möglich zum Impfen zu bewegen“, sagte Khan am Dienstag. Die britische Regierung plant zudem weitere Lockerungen – obwohl sie im Spätsommer mit 100.000 Corona-Neuinfektionen pro Tag rechnet.

red/Agenturen

Obwohl die Zahl der Corona-Infektionen in Großbritannien zuletzt wegen der hochansteckenden Delta-Variante nach oben geschnellt ist, sollen zum EM-Finale am Sonntag 60.000 Fans ins Stadion gelassen werden. Dies wird von Experten scharf kritisiert. Londons Bürgermeister Sadiq Khan wies im Gegenzug darauf hin, dass die Fans für den Eintritt entweder zweimal geimpft oder frisch getestet sein müssen. Mit der der außergöhnlichen Lotterie in London soll die Motivation zur Impfung gesteigert werden. Hauptgewinn sind zwei Eintrittskarten ins Wembley-Stadion. Außerdem gibt es 50 mal zwei Tickets für die Fan-Zone am Trafalgar-Platz.

Großbritannien plant weitere Lockerungen ab Mitte August

Obwohl sie im Spätsommer mit 100.000 Corona-Neuinfektionen pro Tag rechnet, plant die britische Regierung weitere Lockerungen. Ab dem 16. August müssten sich in England Erwachsene, die vollständig geimpft seien, nach einem engen Kontakt mit einem Corona-Positiven nicht mehr in Selbstisolation begeben, sagte Gesundheitsminister Sajid Javid am Dienstag im Parlament. Sie müssten sich allerdings testen lassen und dann gegebenenfalls isolieren, wenn sie selbst positiv seien.

Die gleichen Regeln würden dann für unter 18-Jährige gelten, die bislang in Großbritannien noch nicht geimpft werden. Im September beginnt wieder die Schule.

Bis zum 19. Juli, an dem in England die meisten Corona-Beschränkungen wegfallen sollen, rechne er mit 50.000 Neuinfektionen pro Tag, sagte Javid weiter. Später könne die Zahl auf 100.000 steigen. Javid verwies darauf, dass die erfolgreiche Impfkampane die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle stark reduziert habe. Mehr als 86 Prozent aller Briten haben mindestens eine Impfung erhalten, 64 Prozent sind bereits vollständig geimpft.

Der britische Regierungschef Boris Johnson hatte am Montag die Aufhebung der Abstandsregeln und der Maskenpflicht zum 19. Juli angekündigt. Die Regierung in London hat in Gesundheitsfragen nur für England das Sagen, Schottland und Wales entscheiden eigenständig.