Coronavirus

50.000 Tote: Vereinigtes Königreich hat höchste Sterberate Europas

Die offizielle Zahl der mit dem Coronavirus in Verbindung stehenden Todesfälle in Großbritannien ist auf fast 50.000 gestiegen. Das geht aus den jüngsten Zahlen der nationalen Statistikbehörde hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden.

red/Agenturen

Erfasst wurden alle Todesfälle bis zum 29. Mai, bei denen eine Covid-19-Erkrankung als bestätigte oder mutmaßliche Todesursache auf der Sterbeurkunde erwähnt wird. Demnach starben 49.989 Menschen in Großbritannien an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.

Die Regierung spricht dagegen bisher von 40.597 Todesfällen. Sie zählt nur jene Toten, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Nach beiden Zählweisen hat Großbritannien die höchste Sterberate Europas. Weltweit haben nur die USA mehr Corona-Todesfälle. Allerdings geht die Zahl der neuen Todesfälle im Königreich kontinuierlich zurück. Am Montag wurden 55 neue Tote vermeldet - der niedrigste Anstieg seit dem 22. März. In der vergangenen Woche wurden die Ausgangsbeschränkungen im Land teilweise gelockert.