84 Neuinfektionen in Österreich

In Österreich sind in den vergangenen 24 Stunden (Stand: Dienstag, 9.30 Uhr) 84 neue Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die meisten neuen Infizierten wurden laut Innenministerium mit 32 Betroffenen in Wien verzeichnet. Im Zusammenhang mit Infektionen in der serbisch-orthodoxen Kirche in Wien sind drei weitere Infektionen diagnostiziert worden.

red/Agenturen

Die Zahl der positiven Testungen im Umfeld der Kirche erhöht sich somit auf 10. Das teilte ein Sprecher des medizinischen Krisenstabs der APA am Dienstag mit. Ob es sich bei den neuen Fällen um Mitarbeiter, Angehörige oder Messbesucher handelt, ist vorerst nicht bekannt. Zuletzt waren vier Priester und deren Familienangehörige infiziert worden. Betroffen sind zwei Kirchenstandorte in Wien, die inzwischen geschlossen wurden. Bei der Wirtschaftskammer Wien blieb die Zahl unverändert. Es gibt fünf Fälle. Betroffen ist dort der Bereich Reinigungsdienst.

Der Großteil der Ansteckungen findet in Wien im Familienverband statt. Die Gesamtzahl an Infektionen ist in den vergangenen 24 Stunden wieder nach oben geklettert - um 32 Fälle. Insgesamt wurden in Wien bisher 4.604 Erkrankungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt unverändert 202. Insgesamt 3.941 Personen sind wieder genesen.

39 Infizierte in Cluster im niederösterreichischen Eggenburg

Im Coronavirus-Cluster um einen Schlachtbetrieb in Eggenburg (Bezirk Horn) ist die Zahl der infizierten Mitarbeiter bis Dienstag von zuvor 38 auf nunmehr 39 gestiegen. Eine Person in Quarantäne ist nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) positiv getestet worden. Die Zahl der Folgefälle blieb mit fünf unverändert.

Im Hotspot um eine Wiener Neustädter Freikirche wurden weiterhin 28 direkt Infizierte gezählt. Hinzu kamen am Dienstag zwei neue Folgefälle.

Eggenburg betreffend teilte ein Sprecher der Gesundheitslandesrätin zudem mit, dass neben 244 Mitarbeitern des Unternehmens auch 96 Menschen aus dem Umfeld abgesondert worden seien. Bei der Freikirche (270 unter Quarantäne) ist diesbezüglich von 40 Kontaktpersonen die Rede.

Österreichweit 18 Corona-Patienten auf Intensivstation

Bisher gab es in Österreich 19.827 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (9.30 Uhr) sind österreichweit 710 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 17.716 wieder genesen. Am Montag befanden sich 114 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 18 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 3, Kärnten: 4, Niederösterreich: 11, Oberösterreich: 24, Salzburg: minus 9, Steiermark: 10, Tirol: 8, Vorarlberg: 1 und Wien: 32.

Der negative Wert in Salzburg geht auf eine Datenbereinigung des Landes zurück. Bei der „Gesamtzahl der bestätigten Fälle“, der „Gesamtzahl der Todesfälle“ sowie der „Gesamtzahl genesener Fälle“ gab es dadurch eine Reduktion im Vergleich zum Sonntag.

Coronavirus Covid-19 Corona
Bei 1.288 Testungen gibt es derzeit 4.072 aktive Fälle. 161 Personen befinden sich im Krankenhaus, 36 auf der Intensivstation.
Pexels