Cluster um Salzburger Nachtlokal mit über 50 Infizierten

Der Corona-Cluster rund um ein Nachtlokal in Kaprun (Pinzgau) ist auf mittlerweile auf 52 Infizierte gewachsen. Wie die „Kronen Zeitung“ am Dienstag berichtete, geht man beim Land davon aus, dass die Delta-Variante für die vielen Infektionen verantwortlich ist. Außerdem dürfte es sich bei einem Infizierten um einen Superspreader gehandelt haben. Der Cluster soll auf eine Frau zurückgehen, die am 8. Juli das Lokal besuchte und später positiv getestet wurde.

red/Agenturen

Vor dem vergangenen Wochenende hatten die Gesundheitsbehörden im Bezirk von noch 25 Infizierten berichtet. Gestiegen ist zuletzt auch die Zahl der Fälle rund um ein Café in der Stadt Salzburg. Hier sollen sich drei Positive über mehrere Tage im Lokal aufgehalten haben. Mittlerweile wurden zumindest acht Personen positiv getestet. Vor Wien hat das Bundesland Salzburg derzeit laut AGES-Daten die österreichweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner.