Corona

Lockerung der Besuchsregel für oö. Spitäler

Oberösterreichs Spitalsträger lockern mit 1. Juli die Zugangsbeschränkung zu ihren Krankenhäusern. In den Kliniken der Oberösterreichischen Gesundheitsholding sowie den Ordensspitälern sind dann pro Patient am Tag zwei Besucher erlaubt. Voraussetzung ist deren Einhaltung der 3-G-Regel. Die FFP2-Maskenpflicht bleibt bestehen. Das gilt auch für die Schleusen vor den Kliniken.

red/Agenturen

„Mit dem heutigen Tag ist die Zahl der spitalspflichtigen Covid-19-PatientInnen in Oberösterreich auf zehn gesunken, wovon sechs auf einer Intensivstation betreut werden müssen“, teilten der Geschäftsführer der Gesundheitsholding Franz Harnoncourt und der Geschäftsführer der oö. Ordensspitäler Koordinationsgesellschaft, Peter Ausweger, in einer gemeinsamen Aussendung mit. Diese Situation sowie die ab 1. Juli gültige Bundesverordnung erlaube es, die Besuchsmöglichkeiten zu lockern.