Platter gegen Impflicht für Landesbedienstete

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat sich am Montag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck strikt gegen eine Impflicht für Landesbedienstete ausgesprochen. Mit ihm werde es diesbezüglich keine Richtlinie geben, erklärte der Landeshauptmann. Er werde aber weiterhin an alle appellieren, sich impfen zu lassen und auch weiterhin auf Aufklärung setzen.

red/Agenturen

Den Tiroler „Impfsonntag“, bei dem Impfungen in allen Impfzentren ohne vorhergehende Anmeldung möglich waren, bezeichnete Platter als „sehr erfolgreich“. Man sei selbst über den Zustrom an impfbereiten Personen überrascht gewesen. Deshalb werde es auch weiterhin ähnliche Aktionen geben. Wie diese genau ausgestaltet werden, will man am Dienstag bei der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung verlautbaren.