Russland meldet erneut Rekordzahl an Corona-Toten

Die russischen Behörden haben zum dritten Mal in Folge einen Rekord an Corona-Todesfällen gemeldet. Innerhalb von 24 Stunden starben 819 Menschen nach einer Corona-Infektion, wie die Behörden am Samstag mitteilten. Die Zahl der Neuinfektionen wurde am Samstag mit gut 22.000 angegeben, die Zahl der Todesfälle mit knapp 170.000.

red/Agenturen

Allerdings gehen in diese Statistik nur Fälle ein, in denen bei der Autopsie eindeutig Covid-19 als wichtigste Todesursache diagnostiziert wurde. Die russische Statistikbehörde Rosstat hat eine weiter gefasste Definition und hatte die Zahl der Corona-Toten Ende Juni bereits mit mehr als 300.000 angegeben.

Laut Rosstat gab es im Juni rund 21.000 Corona-Todesfälle. Große Teile der russischen Bevölkerung schrecken vor einer Impfung zurück. Bislang hat nur knapp ein Drittel der Bevölkerung eine erste Impfung erhalten, obwohl die Impfkampagne schon im Dezember anlief und Präsident Wladimir Putin die Bürger aufforderte, sich impfen zu lassen.

Trotz der alarmierenden Corona-Zahlen gibt es in Russland kaum noch Beschränkungen; an die Maskenpflicht in Innenräumen und öffentlichen Verkehrsmitteln hält sich fast niemand. Seit Freitag sind zudem die Arbeitgeber in Moskau nicht mehr verpflichtet, mindestens 30 Prozent der Belegschaft ins Homeoffice zu schicken.