NR-Wahl

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahl

Ärztekammer fordert mehr Geld für Gesundheitssystem

Die Ärztekammer fordert von der künftigen Regierung mehr Geld für das Gesundheitssystem. Präsident Thomas Szekeres verlangte am Dienstag in einer Pressekonferenz eine Steigerung der Gesundheitsausgaben von derzeit 10,3 Prozent des BIP mittelfristig auf 12 bis 13 Prozent. Damit würde Österreich in den Bereich von Deutschland oder der Schweiz kommen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahl

Pflege: Ideen von Versicherung bis Vermögenssteuer

Auch das Thema Pflege wird vor der Nationalratswahl von allen Parteien groß gespielt. Die Ideen zur Finanzierung und Verbesserung des Sektors reichen von einer Versicherungslösung bis hin zur Einhebung von Vermögenssteuern. Einig sind sich die Parteien, dass die unterschiedlichen Leistungen in den Bundesländern harmonisiert und verbessert werden müssen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahlprogramme

Was die Parteien in Sachen Gesundheit planen

Die Kassenreform wird wieder zum Thema. Während SPÖ und Liste JETZT die Reform von Türkis-Blau zum Teil wieder rückgängig machen wollen, verteidigt die FPÖ diesen Weg. Die NEOS streben eine freie Versicherungswahl an. Die Grünen wollen bei den unterschiedlichen Leistungen der Kassen ansetzen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
Wartezeiten im Spital

NEOS schalten den Rechnungshof ein

Die Wiener NEOS kritisieren die ihrer Ansicht nach oft zu langen Wartezeiten in den Wiener Spitälern. Auf wichtige Untersuchungen, Behandlungen oder Operationen würden die Patienten oft Monate oder sogar mehr als ein Jahr warten, beklagte Klubchef Christoph Wiederkehr am Mittwoch. Die Rathaus-Pinken ersuchen nun den Stadtrechnungshof um eine umfangreiche Prüfung der Situation.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahl

SPÖ-Lercher will Pflege neu gestalten

Der rote Ex-Bundesgeschäftsführer und SPÖ-Spitzenkandidat im steirischen Wahlkreis Obersteiermark für die NR-Wahl, Max Lercher, sagte am Dienstag man müsse die Pflegefinanzierung wegbekommen von Städten und Kommunen: So haben wir mehr freie Hand finanziell, im Wechselspiel Land-Bund, mit einem Pflegegarantiefonds, finanziert aus Vermögens- und Erbschaftssteuern.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahl

SPÖ will Wartezeit-Limit beim Arzt

Lange Wartezeiten beim Arzt sollen der Vergangenheit angehören. Diese Position vertrat SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner bei der Präsentation ihres Gesundheitsprogramms für die Nationalratswahl Dienstagvormittag. Eingezogen werden soll ein Limit, das etwa die Wartezeit auf einen geplanten Eingriff in einer Krankenanstalt auf maximal 90 Tage beschränkt.

https://www.medinlive.at/stichworte/1220
NR-Wahl
NR-Wahl

Mehr Medizin-Plätze für Rektor Müller „falscher Ansatz“

Die von Politikern geforderte Verdoppelung der Medizin-Studienplätze ist für den Rektor der Medizin-Uni Wien, Markus Müller, „der falsche Ansatz“. Österreich sei jetzt schon Netto-Produzent von Ärztinnen und Ärzten für die Welt, ein Ausbau der Studienplätze „würde das nur weiter befeuern und wir würden mit österreichischem Steuergeld noch mehr Ärzte für andere Länder ausbilden“, sagte Müller gegenüber der APA.