Rudolf Anschober

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Coronavirus

Anschober kündigte Novelle der Lockerungsverordnung an

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat bei einer Pressekonferenz am Montag in Wien eine Novelle der sogenannten Lockerungsverordnung angekündigt. Diese soll bereits mit 29. Mai in Kraft treten. Vorgesehen ist unter anderem, dass Outdoor-Veranstaltungen ab 1. Juli mit bis zu 500 Personen erlaubt werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Coronavirus

Anschober: Mehrheit will sich impfen lassen

Die Mehrheit der Österreicher würde sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wenn ein Vakzin zu Verfügung stehen würde. Das ergab eine Umfrage des Linzer market-Instituts unter 1.000 Personen, die vom Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben worden war. 62 Prozent der Befragten gaben an, „auf jeden Fall“ (35 Prozent) bzw. „eher schon"(27 Prozent) an einer Impfung teilnehmen zu wollen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Coronavirus

Impfpflicht wird es nicht geben

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat sich am Mittwoch gegen eine Impfpflicht in Sachen Coronavirus ausgesprochen, diese werde es nicht geben. „Meine Erwartung und Hoffnung ist, dass die Krise so manifest da ist, dass das auf freiwilliger Ebene auch erreichbar ist“, sagte der Gesundheitsminister bei einer Pressekonferenz.

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Als Folge der Coronakrise:

EU-Gesundheitsminister wollen Arzneimittelversorgung absichern

Die EU-Gesundheitsminister haben am Dienstag in einer Videokonferenz darüber beraten, wie angesichts der Coronapandemie die Arzneimittelversorgung in Zukunft sichergestellt werden kann. Gesundheitsminister Rudolf Anschober bekräftige dabei laut Aussendung, dass sich Österreich, gemeinsam mit anderen EU Mitgliedstaaten bemühe, die Produktion wesentlicher Arzneimittel zurück in den EU-Raum zu holen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Tag der Pflege

Berufsvertreter fordern bezahlte Ausbildung

Das Berufsfeld Pflege und Personenbetreuung muss attraktiver gemacht werden, dazu muss man bei der Ausbildung ansetzen. So lautet eine der Forderungen von Berufsvertretern und Sozialpartnern am Internationalen Tag der Pflegenden. „Die aktuelle Krise hat uns eindringlich vor Augen geführt, wie wichtig es ist, ausreichend Pflegekräfte zu haben“, konstatierte Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl.

https://www.medinlive.at/stichworte/1539
Rudolf Anschober
Coronavirus Clusteranalyse

Ein Drittel der Cluster in Senioren- und Pflegeheimen

Hinsichtlich des Auftretens von SARS-CoV-2 hat die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) die Übertragungsketten von über 3.800 Infizierten ermittelt. Dabei konnten 169 Clusterbildungen nachgewiesen werden. 60 solcher Cluster traten in Senioren, Alten- und Pflegeheimen auf, die insgesamt 1.127 Personen betrafen.