Italien

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronakrise

Frankreich warnt vor „Brutalität zweiter Welle", Proteste in Italien

Im Kampf gegen die zweite Corona-Welle sind am Montag vielerorts in Europa neue Auflagen in Kraft getreten, so etwa in Italien, Dänemark, der Slowakei und in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Viele Regierungen setzen auf nächtliche Ausgangssperren und weitere Kontaktbeschränkungen, um einen kompletten Lockdown der Länder zu vermeiden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronakrise

Plus 8,6 Prozent Todesfälle in Italien in acht Monaten

Unter dem Einfluss der Coronavirus-Pandemie ist die Zahl der Toten in Italien vom 1. Jänner bis 31. August 2020 um 8,6 Prozent gegenüber dem Durchschnitt des Zeitraums 2015 bis 2019 gestiegen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres starben 475.674 Menschen, geht aus Angaben des Statistikamts Istat hervor, das die Zahlen der 7.903 italienischen Gemeinden unter die Lupe genommen hat.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Alarm wegen infizierten Deputierten im Parlament in Rom

Im Abgeordnetenhaus in Rom häufen sich die Corona-Fälle. 17 Parlamentarier in der größeren der zwei Kammern in Rom sind positiv auf das Covid-19 getestet worden. Hinzu kommen weitere 60 Deputierte, die vorsorglich in Quarantäne sind. Wegen der hohen Zahl von Deputierten in Quarantäne erschienen am Donnerstag wenige Parlamentarier zur Rede von Premier Giuseppe Conte über die von der Regierung beschlossenen Anti-Covid-Maßnahmen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien ruft Bürger zur Einschränkung von Reisen auf

Angesichts der zunehmenden Corona-Infektionszahlen appelliert die italienische Regierung an die Bevölkerung, auf nicht unbedingt notwendige Reisen und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu verzichten. „Wir arbeiten Tag und Nacht, um einen Lockdown zu vermeiden, doch die Zahl der Ansteckungen hängt von den restriktiven Maßnahmen ab“, sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Europa im Krisenmodus: Mehr als fünf Millionen bestätigte Fälle

Die Zahl an Corona-Neuinfektionen steigt europaweit. Nach den jüngsten Zahlen der EU-Agentur ECDC steckten sich  binnen 14 Tagen je 100.000 Einwohner in Tschechien rund 859, in Belgien 757, den Niederlanden 535 und in Frankreich 415 Menschen mit dem Virus an. Die Länder reagieren unterschiedlich, die Regeln reichen von mehr Maskenpflicht bis hin zu Ausgangssperren.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronakrise

Reproduktionsfaktor in Italien auf 1,17 gestiegen

Der Reproduktionsfaktor des Coronavirus in Italien ist im Zeitraum zwischen dem 5. und dem 11. Oktober auf 1,17 gestiegen. Dies geht aus Angaben des italienischen Gesundheitsministeriums vom Donnerstag hervor. „Das Virus ist im ganzen Land verbreitet", betonten die Gesundheitsbehörden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien besorgt: Kräftiger Anstieg bei Neuinfektionen

Die italienischen Gesundheitsbehörden beobachten mit Sorge die zunehmende Zahl von Corona-Infektionsfällen. 7.332 Infektionsfälle wurden am Mittwoch gemeldet, hinzu gab es 43 Todesopfer. Eine Rekordzahl von 150.000 Abstrichen wurden an einem Tag genommen. Die Zahl der Toten in Italien seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 36.289.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronakrise

Italien verordnet neue Einschränkungen

Im Kampf gegen das Coronavirus zieht Italien wieder die Zügel an: Der italienische Regierungschef Giuseppe Conte hat in der Nacht auf Dienstag eine Verordnung mit neuen restriktiven Maßnahmen im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie erlassen. Die Verordnung wurde nach Beratungen mit den 20 italienischen Regionen verabschiedet und bleibt 30 Tage in Kraft.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Starker Anstieg der Infektionsfälle in Italien

Die italienischen Gesundheitsbehörden haben am Mittwoch einen starken Anstieg bei den Coronavirus-Ansteckungen verzeichnet. 3.678 neue Fälle wurden in 24 Stunden registriert, das sind über tausend mehr als am Vortag. Außerdem wurden 31 Todesfälle gemeldet, am Dienstag waren es 28. Die Zahl der Toten in Italien seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 36.061. Eine Rekordzahl von 125.000 Abstrichen wurden am Mittwoch genommen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien verlängerte Ausnahmezustand bis 31. Jänner 2021

Die Abgeordnetenkammer in Rom hat am Mittwoch mit 253 Stimmen und drei Gegenstimmen einen Antrag der italienischen Regierung auf Verlängerung des Ausnahmezustands infolge der Coronavirus-Epidemie bis zum 31. Jänner 2021 angenommen. Die Oppositionsparteien beteiligten sich aus Protest nicht an der Abstimmung. Am Dienstag hatte bereits der Senat dem Antrag grünes Licht gegeben. Damit hat die Regierung auch in Zukunft besondere Vollmacht im Kampf gegen die Epidemie.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien bemüht sich um Verbreitung von Corona-App

Die italienische Regierung bemüht sich angesichts steigender Infektionszahlen um eine stärkere Verbreitung der Corona-Warn-App „Immuni“. Die App soll bald in der Lage sein, mit ähnlichen europäischen Plattformen in Kontakt zu treten. Damit soll der Datenaustausch im europäischen Rahmen im Kampf gegen die Epidemie gefördert werden, hieß es.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien

Gericht in Rom kippte Impfpflicht gegen Grippe für Personen über 65

Ein Gericht in Rom hat einen Erlass der mittelitalienischen Region Latium gekippt, mit dem im April eine Impfpflicht gegen Grippe für alle Personen im Alter von 65 Jahren eingeführt wurde. Dem Erlass zufolge dürfen ungeimpfte Personen über 65 Jahre, die in der Region mit der Hauptstadt Rom leben, nicht in Orten mit Menschenansammlungen verkehren oder sich in Seniorenheimen aufhalten.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Große Sorgen in Europa: Gesundheitssysteme unter Druck, weltweit steigende Zahlen

Die Zahl der gemeldeten Ansteckungen mit dem Coronavirus in Europa steigt wieder deutlich an. Vielerorts sind die Intensivstationen von Krankenhäusern bereits am Limit. Regierungen verhängen strengere Maßnahmen, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Lombardei sieht Licht: Immer weniger Covid-Patienten

Die Lombardei, die am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Region Italiens, sieht Licht am Ende des Tunnels. Am Montag wurden innerhalb von 24 Stunden drei Todesopfer gemeldet, das ist die niedrigste Zahl seit dem 27. Februar. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Epidemie stieg somit in der Lombardei auf 16.573.