Italien

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Herzschwäche

Berlusconi wegen Herzproblemen im Krankenhaus

Italiens Expremier Silvio Berlusconi ist wegen Herzproblemen ins Krankenhaus in Monaco eingeliefert worden. Dies berichtete sein Arzt Alberto Zangrillo, der Berlusconi am Montag untersucht hat. Wegen Herzrhythmusstörungen habe der Arzt Berlusconi dringend empfohlen, sich in Monaco ins Spital einliefern zu lassen und nicht nach Mailand zurückzukehren, laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA. Berlusconi besitzt ein Haus nahe Nizza, wo er sich immer wieder länger aufhält.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Corona-Pandemie

Italien will Notstand bis Ende April verlängern

Italiens Regierung will den Corona-Notstand bis zum 30. April verlängern. Das kündigte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Mittwoch vor dem Parlament in Rom an. „Die Epidemie ist erneut in einer expansiven Phase“, sagte er. Bisher war der Ausnahmezustand bis Ende Jänner befristet. Rom hatte den Corona-Notstand erstmals Ende Jänner 2020 ausgerufen. Seither wurde er mehrmals verlängert.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien rechnet mit dritter Infektionswelle

Italien rechnet in den nächsten Tagen mit dem Beginn der dritten Infektionswelle seit Ausbruch der Coronapandemie im Februar 2020. „Wir stehen vor einem neuen starken Anstieg der Infektionen. Nach Großbritannien, Irland und Deutschland sind auch wir in Italien bald betroffen. Es wird nicht einfach sein, wir sind zu weiteren Opfern aufgerufen“, sagte der italienische Premier Giuseppe Conte im Interview mit RAI 3 am Montag.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien teilt Land wieder in Corona-Zonen ein

Italien will ab kommender Woche das Land wieder in unterschiedliche Corona-Zonen einteilen. Damit werden in den Regionen wieder unterschiedliche Regeln für die Menschen gelten, je nachdem wie sich die Corona-Lage dort entwickelt. Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza wollte dazu am Freitag eine neue Verordnung unterzeichnen, wie sein Ministerium am Freitag mitteilte.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Italien: 649 Tote und 15.378 Neuinfizierte in 24 Stunden

Nachdem Italien am Sonntag die Schwelle von 75.000 Todesopfern seit Beginn der Coronavirus-Epidemie im Februar 2020 überschritten hat, ist die Zahl der Todesfälle im Land wieder stark gestiegen. Die Behörden meldeten am Dienstag 649 weitere Menschen, die in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in den vergangenen 24 Stunden gestorben sind. Am Vortag waren es 348 gewesen. Damit stieg die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie in Italien auf 76.329.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Corona-Impfstoff

Italien startet Impfkampagne mit 1,8 Mio. Dosen

Italien startet Anfang Jänner mit dem groß angelegten Anti-Covid-Impfplan. 1,83 Millionen Dosen Impfstoff gegen das Coronavirus erhält die italienische Regierung vom Hersteller Biontech/Pfizer für die erste Phase der Impfkampagne. Die Regierung in Rom bemüht sich, die Impfkampagne in Italien zusammen mit allen anderen EU-Ländern zu beginnen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1586
Italien
Coronavirus

Lombardei sieht Licht: Immer weniger Covid-Patienten

Die Lombardei, die am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Region Italiens, sieht Licht am Ende des Tunnels. Am Montag wurden innerhalb von 24 Stunden drei Todesopfer gemeldet, das ist die niedrigste Zahl seit dem 27. Februar. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Epidemie stieg somit in der Lombardei auf 16.573.