Impfen

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Neuer Ebola-Alarm in Uganda

Impfteams unterwegs

In Uganda sind vier Ebola-Impfteams unterwegs, nachdem eine Kongolesin an Ebola gestorben ist, die auch im Nachbarland Uganda auf dem Markt gewesen war.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Impfpflicht, Vor-Ort-Apotheken und Medizinischer Dienst

Gesetzesmarathon aus dem Hause Spahn

Gleich drei Gesetzentwürfe will der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch ins Kabinett einbringen. Sie betreffen die Stärkung der Vor-Ort-Apotheken, die Masern-Impfpflicht und den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK).

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Expertinnen

Impfpflichten nur differenziert einführen

Im Zuge der Masernausbrüche in der Vergangenheit in Österreich ist - auch von der Österreichischen Ärztekammer - eine Impfpflicht für die im Impfplan empfohlenen Immunisierungen gefordert worden. Wiener Expertinnen plädieren in einem Editorial von „Eurosurveillance“ für eine differenzierte Vorgehensweise.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Impfungen

Österreich mit anhaltenden Masern-Problemen

Seit Jahren versucht Österreich, die Masern zurückzudrängen bzw. zu eliminieren. Doch bei bis zum 10. Juli in Österreich aufgetretenen 134 Erkrankungen (2018 insgesamt 77) zeigt sich das erneute Verfehlen dieses Ziels. Eine Durchimpfungsrate von 95 Prozent mit zwei MMR-Vakzine-Dosen wurde erneut nicht erreicht, stellte das Gesundheitsministerium in einem „Kurzbericht Masern“ fest.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Impfungen

WHO: 20 Millionen Kinder nicht geschützt

Auch nach jahrzehntelangen Bemühungen weisen derzeit rund 20 Millionen Kinder unzureichenden Impfschutz aus. Die Schutzraten mit drei Dosen Diptherie-Tetanus-Pertussis-Vakzine (DTP) und zumindest einer Dosis einer Masern-Vakzine (in Österreich: Masern-Mumps-Röteln; MMR) stagniert weltweit seit 2016 bei ungenügenden 86 Prozent, stellte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag fest.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen

Nur jeder zweite Deutsche sieht sich ausreichend geimpft

Nur jeder zweite Deutsche sieht sich ausreichend geimpft. Jeder zehnte Deutsche weiß, dass er Impfungen auffrischen müsste, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage der Krankenkasse Barmer hervorgeht.