Impfen

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen

Zweiter Impfstoff gegen Ebola-Epidemie im Kongo im Einsatz

In der Demokratischen Republik Kongo kommt nun ein zweiter Impfstoff gegen die seit mehr als einem Jahr grassierende Ebola-Epidemie zum Einsatz.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen

Deutscher Bundestag beschließt Masern-Impfpflicht

Ab März 2020 gilt in Deutschland eine Masern-Impfpflicht. Der deutsche Bundestag beschloss am Donnerstag das Masernschutzgesetz, wonach Kinder in Kitas, Schulen und der Kindertagespflege gegen die hochansteckende Virusinfektion geimpft sein müssen. Die Impfpflicht gilt zudem für Bewohner und Mitarbeiter von Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkünften. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nannte in der Debatte das Masernschutzgesetz ein „Kinderschutzgesetz“.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Influenza im Anrollen

Vierfachimfpstoffe gegen die höchst unterschätzte Infektion

Mehr als 1.100 Mal landeten in den vergangenen Wochen bereits Proben mit Influenzaerregern in den europäischen Viruslabors. 2018/2019 starben an der Virusgrippe rund 1.400 Menschen - mehr als drei Mal so viele wie im Straßenverkehr. Laut den Virologen der MedUni Wien schützt man sich am besten via Impfung, für die kommende Saison stehen großteils Vierfach-Vakzine bereit.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Public Health

Öffentliche Gesundheit „darf kein Politikanhängsel sein"

Vor kurzem hat die OECD gewarnt, dass Österreich allein durch Übergewicht ein um 2,5 Prozent geringeres BIP-Wachstum droht. Rund um die anstehenden Koalitionsverhandlungen richten sich jetzt Vertreter der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖGPH) an die Öffentlichkeit. „Gesundheit darf kein Anhängsel mehr sein. Sie gehört in jedes Politikfeld“, erklärten Experten.

https://www.medinlive.at/stichworte/159
Impfen
Deutschland

Impfverweigerern drohen künftig Kita-Verbot und Bußgelder

Wer sein Kind in Deutschland auch künftig nicht gegen Masern impfen will, könnte dies ab März kommenden Jahres unangenehm zu spüren bekommen. Der Weg zur Kita wird versperrt, bei Schülern droht ein Bußgeld - so steht es in dem geplanten Gesetz, das der deutsche Bundestag am Freitag erstmals berät.