Schutzmaske

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Coronavirus-Schutzausrüstung

Verteilaktion der Wiener Ärztekammer positiv angenommen

Nachdem öffentlich zuständige Stellen während der Corona-Krise nur unzureichend Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt haben, hat die Ärztekammer für Wien sowohl gespendete als auch selbst angeschaffte Schutzausrüstung verteilt. Diese Aktion stieß auf hohe Zufriedenheit unter Ärzt*innen in Wien, wie eine Umfrage nun ergab.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Coronavirus

Ab 15. Juni fällt Maskenpflicht großteils

Österreichs Bundesregierung hat am Freitag weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen bekannt gegeben. Ab 15. Juni fällt die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit großteils, gab Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer Pressekonferenz bekannt. Die Sperrstunde in der Gastronomie wird von 23.00 auf 1.00 Uhr ausgeweitet, das Vier-Personen-Limit fällt.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

„Visiere statt Masken kaufen“

Als Schutz gegen Corona interessieren sich offensichtlich immer mehr Leute in Deutschland für ein durchsichtiges Visier - obwohl es keine anerkannte Alternative zur Maske ist. Nach einer Auswertung der Suchmaschine Google vom Donnerstag stieg die Anfrage „Visiere statt Masken kaufen“ in den vergangenen sieben Tagen um 1300 Prozent.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

Rendi-Wagner gegen Maskenpflicht im Freien für Gastro-Personal

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hält angesichts der aktuell niedrigen Covid-19-Neuinfektionen nichts von einer Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im Freien für Beschäftigte in der Gastronomie. „Die Dringlichkeit zum Tragen von Masken draußen, sehe ich nicht gegeben“, sagte Rendi-Wagner am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien auf Journalistennachfrage.“

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

Stoffmaske entspricht chirurgischem Mund-Nasen-Schutz

In der westlichen Welt sind Schutzmasken gegen Infektionskrankheiten erst mit Covid-19 ein Thema geworden. Auch was Menschen an wiederverwendbaren Stoffmasken derzeit tragen, hat offenbar einen relativ guten Effekt. Das erklärte die Innsbrucker Hygienikerin und Mikrobiologin Cornelia Lass-Flörl in einer Online-Ärztefortbildung am Mittwoch.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Schutzmasken

Vom Centartikel zur teuren Mangelware

Die Corona-Pandemie ist vor allem durch einen Gegenstand symbolisiert: Den Mund-Nasen-Schutz, kurz MNS. Für die breite Bevölkerung besteht hier freie Wahl, egal ob Schal, DIY-Stoffmaske oder Einwegartikel. Beim Gesundheitspersonal sieht die Sachlage anders aus, temporäre Engpässe in der Beschaffung speziell geeigneter Masken haben immer wieder zu Verunsicherung und Kritik geführt. Medinlive hat mit Equip4Ordi, der Einkaufsgemeinschaft der Ärztekammer, über die Thematik gesprochen und den aktuellen Prüfbericht des OFI unter die Lupe genommen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Coronavirus

EU-Lieferung von Masken auch nach Österreich unterwegs

Eine erste von der EU organisierte Lieferung von 1,5 Millionen medizinischen Masken zum Schutz des Gesundheitspersonals vor dem Coronavirus ist auch nach Österreich unterwegs. Insgesamt sollen in den kommenden sechs Wochen zehn Millionen Masken unter den EU-Staaten verteilt werden, teilte die EU-Kommission am Freitag mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Leobener Forscher gewinnen Challenge:

Virus-Träger durch Scan der MNS-Masken eruieren

Auf Flughäfen können handliche Detektoren mithilfe von Raman-Spektroskopie Spuren von Drogen an Reisenden und ihren Gepäckstücken feststellen. Geht es nach den Vorstellungen von Leobener Forschern, könnten auf selber Basis auch MNS-Masken zur schnellen Detektion von Virus-Trägern herangezogen werden. Auf der jüngsten EU-weiten Virus-Challenge war das Team mit seinem Konzept erfolgreich.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

In NÖ Kliniken und Pflegezentren schon 370.0000 Schutzmasken verbraucht

In den niederösterreichischen Kliniken und Pflegezentren sind seit Jahresbeginn schon über 370.000 geprüfte Atemschutzmasken verbraucht worden. Die Anzahl liege „mehr als das Dreifache höher als im Vergleich zum gesamten Vorjahr“, berichtete der Landespressedienst am Dienstag.