Schutzmaske

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

ÖBB rechnen nicht mit Problemen wegen FFP2-Maskenpflicht

Ab Montag sind wegen der Coronapandemie in einigen Bereichen FFP2-Masken anstatt herkömmlicher Schutzmasken zu tragen. Das gilt etwa für sämtliche öffentliche Verkehrsmittel. Eine entsprechende Verordnung hat die Regierung angekündigt. "Da die FFP2-Maskentragepflicht auch im geöffneten Handel gelten wird, gehen wir derzeit davon aus, dass es im Alltag zu keinen nennenswerten Problemen kommen wird", sagte ein ÖBB-Sprecher auf APA-Anfrage. Man unterstütze die Hygienemaßnahmen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Coronavirus

FFP2-Maskenproduzent Aventrium: Bestellungen explodiert

Die Grazer Firma Aventrium ist eine von zwei großen FFP2-Maskenproduzenten in Österreich. Doch von der Ankündigung der FFP2-Maskenpflicht durch die Bundesregierung wurde die Medizinprodukte-Firma überrascht. „Mit uns hat bisher niemand geredet“, wundert sich Geschäftsführer Dominik Holzner. Hätte jemand die Firma einbezogen, hätte sie sich auf die steigende Nachfrage besser einstellen können. 

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske

Aerosol-Experte: FFP2-Masken bieten keinen 100-prozentigen Schutz

Der Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung, Christof Asbach, hat vor falschen Vorstellungen bezüglich der Sicherheit von FFP2-Masken gewarnt. Diese böten selbst dann keinen hundertprozentigen Schutz, wenn sie perfekt getragen würden, sagte Asbach der Deutschen Presse-Agentur. Die Masken müssten den Anforderungen zufolge 94 Prozent der Partikel filtern - damit gingen immer noch 6 Prozent durch. "Man muss sich auch generell von der Vorstellung freimachen, dass es eine einzige Maßnahme gibt, die das Risiko einer Infektion auf null senkt." Wichtig sei ein Mix.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Coronavirus

Ausweitung der FFP2-Pflicht für Anschober „Denkvariante“ 

Ab Montag soll im deutschen Bundesland Bayern die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus vermindern. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) nannte eine partielle Pflicht zur FFP2-Maske im Kontext mit den Mutationen im Ö1-Morgenjournal im ORF-Radio "eine Denkvariante". Die Frage sei, wo die Erweiterung gelten soll und welche Kapazitäten zur Verfügung stünden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1628
Schutzmaske
Corona

Versand von Gratis-FFP2-Masken läuft langsam an

Das von der Bundesregierung Anfang Dezember angekündigte Vorhaben, zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die ältere Bevölkerung mit kostenlosen FFP2-Masken zu versorgen, läuft nun langsam an. Die ersten Masken wurden am 23. Dezember verschickt und am 24. Dezember zugestellt, hieß es am Montag aus dem Gesundheitsministerium auf APA-Anfrage. Bis alle Betroffenen versorgt sind, wird es allerdings bis zur dritten Jänner-Woche dauern.