KAV

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV
Arzt in Wien niedergestochen

KAV fordert Entlastung der Spitäler

Nach der Messerattacke auf einen Arzt im Wiener SMZ Süd (Kaiser-Franz-Josef-Spital) fordert der Krankenanstaltenverbund (KAV) eine Entlastung der Spitäler durch den niedergelassenen Bereich.

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV
KH Nord

Ministerium verfügte weitere Ermittlungen zu Energetik-Causa

Die viel diskutierte Causa um den 95.000 Euro teuren „Energie-Schutzring“ um das Wiener Krankenhaus Nord - es heißt inzwischen Klinikum Floridsdorf - beschäftigt weiter die Justiz. Das Justizministerium ordnete nämlich weitere Ermittlungen in der Sache an, berichtete der ORF am Donnerstag. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatte die Untersuchungen zuvor einstellen wollen.

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV
Arzt niedergestochen

KAV führte erstes Gespräch mit Mediziner

In Wien ist am Mittwoch im Sozialmedizinischen Zentrum Süd ein Oberarzt von einem Patienten niedergestochen worden. Der schwer verletzte 64-jährige Mediziner hat sich nun erstmals zu Wort gemeldet - und dem Krankenanstaltenverbund Fragen beantwortet. Im Folgenden eine Abschrift des Interviews, die der APA übermittelt wurde.

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV

OGH gibt Wiener Ex-Spitalsarzt Rainer Recht

Schlussendlich hat der ehemalige Spitalsarzt Gernot Rainer doch noch einen Sieg errungen: Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat dem Wiener Mediziner Recht gegeben, dass die Nichtverlängerung seines Dienstvertrages unzulässig ist.

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV
Wiener Klinik Floridsdorf

Übersiedlungsarbeiten sind abgeschlossen

Einen Monat nach der offiziellen Inbetriebnahme der Klinik Floridsdorf, unter diesem Namen firmiert das Krankenhaus Nord nun, sind alle Übersiedlungsarbeiten abgeschlossen, teilte der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) am Mittwoch in einer Aussendung mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/334
KAV
Spitäler

KAV plant Ausbau der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Auf eine Erweiterung seiner Kapazitäten im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie - sowohl stationär als auch ambulant - will der Krankenanstaltenverbund (KAV) zukünftig setzen. So sollen ab Herbst in der Klinik Floridsdorf (Krankenhaus Nord) 24 stationäre Behandlungsplätze zur Verfügung stehen.