Medikamente

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Muskelschwund

Schweizer Pharmariese Roche schürt Hoffnungen

Der Konzern hat ein wichtiges Etappenziel bei der Entwicklung eines Medikaments zur Behandlung einer seltenen Muskelerkrankung erreicht. Die Arznei erwies sich in einer klinischen Studie mit Patienten mit Spinaler Muskelatrophie (SMA) als wirksam, wie am Montag mitgeteilt wurde.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Novartis

Novartis muss Studie mit teurer Gentherapie teilweise stoppen

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat eine klinische Studie zur Weiterentwicklung der Gentherapie Zolgensma des Schweizer Pharmakonzerns Novartis wegen Sicherheitsbedenken teilweise gestoppt. Für den Pharmariesen stehen damit Milliardenumsätze auf dem Spiel.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente

Schweizer Behörden warnen vor illegalen Potenzpillen aus dem Internet

Wer ohne Rezept im Internet Erektionsförderer bestellt, riskiert seine Gesundheit. Zu diesem Schluss kommt das Schweizer Heilmittelinstitut Swissmedic nach der Analyse von 140 Präparaten.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Psychische Erkrankungen

Zürcher Forschende wollen Depressionen mit „Zauberpilz" bekämpfen

Wissenschaftler haben herausgefunden: Aus so genannten Zauberpilzen lässt sich ein Stoff gewinnen, der in der Meditation äußerst hilfreich ist. Psilocybin ist ein halluzinogener Stoff, der in den „Magic mushrooms“ steckt. Er wirkt ähnlich wie die Droge LSD. Konsumenten berichten von Rauscherlebnissen.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Pharmaindustrie

Alzheimermedikament: Biogen traut sich (wieder) drüber

Der US-Biotechkonzern Biogen wagt überraschend ein Comeback mit seinem Alzheimer-Mittel Aducanumab. Nachdem das Unternehmen im Frühjahr zwei Studien mit der Substanz als erfolglos stoppte, plant Biogen nun sogar einen Zulassungsantrag für den Antikörper bei der US-Gesundheitsbehörde FDA.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Pharmaindustrie

Novartis macht mit Rekordpräparat Zolgensma guten Umsatz

Die derzeit teuerste Therapie der Welt, Zolgensma, kostet mehr als zwei Millionen US-Dollar und wird vom Basler Pharmakonzern Novartis angeboten. Dabei muss diese Therapie nur einmal verabreicht werden, um kleinen Kindern zu helfen, die an erblich bedingtem Muskelschwund (SMA) leiden.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Arbeitnehmer

Deutlicher Anstieg beim Psychopharmaka-Konsum

Eine aktuelle Studie des WIFO im Auftrag der AK Oberösterreich zeigt ein wachsendes Plus des Psychopharmaka-Konsums unter Arbeitnehmern: Pro Kopf gerechnet konsumierten Oberösterreichs Beschäftigte 2016 diese um 60 Prozent häufiger als noch 2005.

https://www.medinlive.at/stichworte/53
Medikamente
Arzneimittel-Lieferschwierigkeiten

Apotheker: Politik gefordert

Die neu aufgeflammte Diskussion um Lieferschwierigkeiten und Engpässe bei Arzneimitteln führt zu - je nach Sichtweise - unterschiedlichen Reaktionen. Die Apothekerkammer sieht die Politik gefordert. Globale Liberalisierung und Kostendruck seien schuld an der Entwicklung, hieß es in einer Stellungnahme am Mittwoch. Die Pharmig hatte bereits zuvor auf 99-prozentige Lieferfähigkeit hingewiesen.