Gesundheitspolitik
OÖGKK

„Mit Vorbehalt" und mit drei Millionen Euro Gewinn

Die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse (OÖGKK) hat das Jahr 2018 mit einem Bilanzgewinn von drei Millionen Euro abgeschlossen. Allerdings akzeptieren Direktorin Andrea Wesenauer und Obmann Albert Maringer die Bilanz „nur mit Vorbehalt", weil das Ministerium den Transfer von 61 Mio. Euro in die Rücklagen blockiere, sagten sie in einer Pressekonferenz am Freitag in Linz.

Gesundheitspolitik

Neue Primärversorgung soll medizinische Leistungen erweitern

Mit dem neuen Gesamtvertrag für die Primärversorgungseinheiten (PVE) wollen Ärztekammer und Hauptverband der Sozialversicherungsträger die medizinische Versorgung breiter aufstellen und verbessern. Wie Ärztekammer-Vizepräsident Johannes Steinhart und Hauptverbands-Chef Alexander Biach am Mittwoch bei der Präsentation des Vertrages erläuterten, werden die Leistungen für die Patienten ausgeweitet.

Gesundheitspolitik
Hauptverband

Krankenkassen erwarten heuer 85 Millionen Defizit

Die Krankenkassen erwarten für heuer ein Defizit von 85 Millionen Euro. Das geht aus der am Freitag vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger veröffentlichten Prognose hervor. Die Kosten für die Fusion der 21 Sozialversicherungen auf künftig fünf sind darin nur teilweise eingerechnet, erläuterte Hauptverbands-Chef Alexander Biach.

Gesundheitspolitik

SPÖ kündigt Verfassungsklage gegen Kassenfusion an

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat im Interview mit oe24.TV am Montagabend und der Tageszeitung ÖSTERREICH (Dienstagsausgabe) eine Verfassungsklage gegen die Zusammenlegung der Sozialversicherungen angekündigt. 

Gesundheitspolitik
Kassenreform

RH kritisiert Kontrollarchitektur bei Sozialversicherungen

Untersucht wurden bei den Kassen der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und von Eisenbahn/Bergbau (VAEB) jeweils Interne Revision und Kontrollversammlung; letzteres ist ein Gremium, das mit der schwarz-blauen Sozialversicherungsreform abgeschafft wird.

Gesundheitspolitik
Kassenreform

Regierung erwägt höhere Gagen für Kassenfunktionäre

Statt 42 Euro Sitzungsgeld ist eine monatliche Entschädigung von 1000 Euro für diejenigen Funktionäre im Gespräch, die die Kassenreform erarbeiten werden.

Gesundheitspolitik
Kassenreform

Sozialversicherungsreform vom Bundesrat gebilligt

Die Regierungsmehrheit der Länderkammer beschließt die vieldebattierte Kassenzusammenlegung trotz Protests seitens SPÖ und Grünen. Die Meinungen dazu sind naturgemäß höchst konträr.

Gesundheitspolitik
Sozialversicherung

Hauptverbandschef Biach sieht Verbesserungen

„Das Bohren dicker Bretter hat sich ausgezahlt“, sagt Biach zu der beschlossenen Sozialversicherungsreform. Auch die Wirtschaftskammer zeigt sich zufrieden. Kritik kommt von der Gewerkschaft.

Gesundheitspolitik
Nationalrat

Kassenreform - von Koalition beschlossen

Die Reform der Krankenkassen hat am Donnerstag zu einer emotionalen und höchst kontroversiellen Debatte im Nationalrat geführt, die von zahlreichen Taferlaktionen begleitet war.

Gesundheitspolitik
Nationalrat

Kassenreform heiß umkämpft

Die Reform der Krankenkassen hat am Donnerstag zu einer emotionalen und höchst kontroversiellen Debatte im Nationalrat geführt, die von zahlreichen Taferlaktionen begleitet war.