https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Gesundheitspolitik

Hitzige Debatte im Tiroler Landtag

Hat man es mit einem „Patient Gesundheitssystem“ zu tun - diese Frage ist am Donnerstag im Tiroler Landtag kontrovers diskutiert worden. Während die Opposition aus SPÖ, FPÖ, Liste Fritz und NEOS die hiesige Gesundheitsstruktur zumindest auf der Normalstation, wenn nicht gar auf der Intensivstation liegen sah, rückte die schwarz-grüne Landeskoalition zur Verteidigung derselben aus.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik

Zahl der unbesetzten Ärzte-Kassenstellen steigt

Patienten müssen immer häufiger zu Wahlärzten ausweichen, weil die Zahl der unbesetzten Ärzte-Kassenstellen weiter steigt - insbesondere jene der Allgemeinmediziner. Mit Jahresbeginn waren in Österreich 157 von den Krankenkassen ausgeschriebene Stellen für Ärzte nicht besetzt, das sind um 28 mehr als vor einem Jahr, geht aus Daten der Ärztekammer hervor, die der APA vorliegen.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik

Diskussion um künftige Ärzteplanstellen im steirischen Bezirk Liezen

Ärztekammer und Gesundheitsfonds Steiermark diskutieren wegen der künftigen Ärzteplanstellen: Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, kritisierte am Donnerstag das Berechnungsmodell im Strukturplan 2025. Gesundheitsfonds-Geschäftsführer Michael Koren sieht dagegen eine Chance für mehr Ärzte.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Klinik Floridsdorf

Debatte um geschlossene Kinderstation

Die Schließung der  Kinderstation bzw. -abteilung der Wiener Klinik Floridsdorf (ehemals KH Nord) sorgt seit Tagen für Ärger – der betreffende Bereich bleibt noch bis 19. Jänner zu. Nicht zuletzt eine drohende Grippewelle wird von den Kritikern ins Treffen geführt. Unterdessen meldet das „Partnerspital“ SMZ Ost - Donauspital: „Alles im grünen Bereich.“

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Ärzte

Demografische Entwicklung verschärft Versorgungslücke in Wien

Die Bevölkerung Wiens wird immer älter. Das hat auch Auswirkungen auf den Bedarf an medizinischer bzw. geriatrischer Versorgung. Die zusätzliche Nachfrage nach Medizinern wird aber wohl nicht gedeckt werden können, wie die Ärztekammer am Donnerstag prophezeite.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik

Land Burgenland plant neues Krankenhaus im Bezirk Neusiedl am See

Das Land Burgenland wird im Bezirk Neusiedl am See ein neues Krankenhaus errichten. Das Spital soll den in die Jahre gekommenen Standort in Kittsee ersetzen, der bis zur Fertigstellung weitergeführt wird.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Ärztemangel

Deutscher Ärztepräsident für „kreative Lösungen“ für Praxen auf dem Land

Deutschlands Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat für „kreative Lösungen“ geworben, um dringend benötigte Hausärzte für ländliche Gebiete zu gewinnen. „Man könnte darüber nachdenken, einen Teil der Medizinstudienplätze nach Regionen mit einem besonderen Bedarf an Ärztinnen und Ärzte zu verteilen“, sagte der Chef der Bundesärztekammer.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Ärztemangel

Britischer Gesundheitsdienst sieht Patienten in Gefahr

Das geht aus einer Befragung der Dachorganisation NHS Confederation hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Die Zustände im Gesundheitsdienst spielen - neben dem Brexit - eine große Rolle im Wahlkampf. Am 12. Dezember wählen die Briten ein neues Parlament.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Hausapotheken

Apothekerkammer erteilt Vorstoß der BWB Abfuhr

Die Apothekerkammer hat am Freitag dem Vorstoß der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) für eine Liberalisierung bei den Hausapotheken eine Abfuhr erteilt. Es sei eine Illusion zu glauben, damit die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum verbessern zu können, sagten die Vertreter der Kammer bei einer Pressekonferenz.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/291
Gesundheitspolitik
Geburtsstationen

KAV garantiert: Versorgung in Wien gesichert

Infolge des Ärztekammer-Aufschreis zum angeblichen Personalmangel im Bereich der Neonatologie (Versorgung von Frühchen) und in Geburtsstationen in Wien hat sich am Dienstagnachmittag nun der Krankenanstaltenverbund zu Wort gemeldet. In beiden Bereichen sei die Versorgung gesichert, beruhigte der Medizinische KAV-Direktor Michael Binder. „Herausforderungen“ gebe es aber in der AKH-Neonatologie.