https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik

Deutsche Ministerin fordert weitreichendes Werbeverbot für Tabakprodukte

Die deutsche Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ein komplettes Tabakwerbeverbot gefordert. „Ob Filter-oder E-Zigarette - alle derartigen Produkte, in denen Nikotin enthalten ist, sollten meiner persönlichen Meinung nach nicht mehr beworben werden dürfen“, sagte Klöckner, in deren Zuständigkeit der Umgang mit Tabakerzeugnissen fällt, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland laut Vorabmeldung vom Donnerstag. Werbung dafür solle „weder auf Plakatwänden noch im Kino“ zulässig sein dürfen.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Bundesrat

Rauchverbot auch in Länderkammer beschlossen

Das generelle Rauchverbot in der Gastronomie ist nun auch im Bundesrat fixiert worden. Mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und Grünen wurde der Nationalrats-Beschluss von vergangener Woche nun am Donnerstag auch in der Länderkammer abgesegnet. Dagegen stimmten die FPÖ-Bundesräte.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Thomas Szekeres in der ORF-„Pressestunde“

Erhöhung der Mittel für das Gesundheitssystem gefordert

Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres, hat sich für ein deutlich höher finanziertes Gesundheitssystem ausgesprochen. Es brauche mehr Kassenverträge und mittelfristig sollten die Ausgaben auf 12 Prozent des BIP erhöht werden, das wären rund acht Mrd. Euro mehr als derzeit, so Szekeres am Sonntag in der „ORF“-Pressestunde.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Don’t Smoke

Szekeres in der ORF-„Pressestunde“

Nach dem Beschluss des Nationalrates für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie lädt der ORF Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres, der Initator des „Don't Smoke“-Volksbegehrens, in die ORF „Pressestunde“.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Wissenschaft
Schülergesundheit

Weniger Rauch und Rausch, öfter High

„Mehr positive als negative Entwicklungen“ ortet eine neue Studie über die Gesundheit österreichischer Schüler, die das Sozialministerium am Freitag veröffentlicht hat.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Deutschland

SPD-Fraktionsvize fordert schärferes Rauchverbot in der Öffentlichkeit

Deutschland solle sich in Schritten dem schwedischen Modell nähern. „Das Rauchen in der Öffentlichkeit sollte überall dort verboten werden, wo sich Passivrauchen schwer vermeiden lässt und Nichtraucher nur schwer ausweichen können“, sagte SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach gegenüber der Onlineausgabe der „Rhein-Neckar-Zeitung“ am Freitag.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Gastronomie-Vertreter

Rauchverbot besiegelt Aus für Shisha-Bars

Nach der Einigung am Dienstag im Nationalrat auf ein Rauchverbot in der Gastronomie ab November haben sich Branchenvertreter der Wirtschaftskammer kritisch zu Wort gemeldet.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Nationalrat

Rauchverbot in Gastronomie ab November fix

Rauchen in der Gastronomie wird ab November untersagt. Ausgenommen sind nur noch Gastgärten oder Ähnliches. Die FPÖ stimmte Dienstagmittag im Nationalrat als einzige Fraktion gegen den Beschluss und warnte vor einer Belastung der Wirte.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Wissenschaft
Britische Umfrage

Rauchen unterschätzter Risikofaktor für Augenlicht

Tabakrauch kann eine Reihe von Augenerkrankungen verursachen. Trotz klaren Zusammenhangs wissen nur wenige Briten, dass Rauchen zu Blindheit führen kann, wie eine Umfrage vom Verband britischer Augenoptiker (AOP) ergab.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik

Schweden dürfen auch nicht mehr vor Gaststätten rauchen

In Schweden dürfen sich Raucher auch in den Außenbereichen von Gaststätten keine Zigaretten mehr anstecken. Am Montag trat bei den Skandinaviern ein neues, für öffentliche Plätze geltendes Tabakgesetz in Kraft.