https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Gastro-Rauchverbot

VfGH lehnt Antrag der Nachtgastronomie ab

Wie der Verfassungsgerichtshof am Mittwoch mitteilte, hat er die Behandlung des Antrags der sogenannten Nachtgastronomie in Sachen Rauchverbot abgelehnt. Der rechtspolitische Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers sei nicht überschritten worden. Der VfGH wurde sowohl von der „Nachtgastronomie“ als auch den Shisha Bar-Betreibern angerufen.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Gastro-Rauchverbot

Vom Ländle bis nach Wien wird unterschiedlich exekutiert

Wenn das Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft tritt, stellt sich die Frage, wie dieses auch kontrolliert werden wird. Dazu gibt es durchaus unterschiedliche Ansätze: Wien möchte etwa gleich hart durchgreifen, während Innsbruck anfangs noch ein Auge zudrücken möchte, woanders würde man erst nach Beschwerden aktiv oder es gibt Unklarheiten bezüglich der Zuständigkeiten.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesellschaft
E-Zigaretten

Inzwischen 26 Todesfälle in den USA

Die Zahl der Toten in den USA nach dem Konsum von E-Zigaretten ist auf 26 gestiegen. Seit März wurden zudem im Zusammenhang mit E-Zigaretten 1.299 Fälle von Lungenerkrankungen registriert, wie die US-Gesundheitsbehörde CDC nun mitteilte.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Rauchen

Melbourne verbietet Rauchen rund um Haupteinkaufsviertel

Im Haupteinkaufsviertel der australischen Stadt Melbourne darf nicht mehr geraucht werden. Am Freitag trat in der Metropole im Südosten des Landes ein neues Rauchverbot rund um die Bourke Street Mall in Kraft.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesellschaft

„Lungenerkrankungen breiten sich weiter in raschem Rhythmus aus!"

Die Zahl der Lungenerkrankungen und Todesfälle in den USA, die mit dem Rauchen von E-Zigaretten in Verbindung gebracht werden, ist weiter deutlich gestiegen. Wie die US-Gesundheitsbehörde CDC am Donnerstag mitteilte, wurden inzwischen 18 Todesfälle nach solchen Lungenerkrankungen registriert, eine Woche zuvor waren es noch zwölf. Die Zahl der Kranken stieg um weitere 275 Fälle auf 1.080.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Tabak-Außenwerbeverbot

Deutsche Koalitionspolitiker wollen bald Entscheidung

In der Koalition in Deutschland scheint es zunehmend Bewegung zu geben bei Verhandlungen über ein weitgehendes Verbot von Tabakwerbung auf Plakatwänden und im Kino.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesellschaft
E-Zigaretten in den USA

THC-Produkte und Schwarzmarkt-Marke als konkrete Spur

Auf der Suche nach der genauen Ursache von Hunderten Lungenerkrankungen nach dem Konsum von E-Zigaretten verfolgen die US-Behörden offenbar eindeutige Hinweise. Von 514 befragten Patienten gaben 77 Prozent an, mit ihren E-Zigaretten Produkte mit dem Cannabis-Wirkstoff THC konsumiert zu haben, teilte Anne Schuchat von der US-Gesundheitsbehörde CDC mit.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
Rauchen

Neue Verbote in den Niederlanden und Russland

Alle Raucherräume in niederländischen Gaststätten müssen nach einem Beschluss des höchsten Gerichtes im Land geschlossen werden. Eine entsprechende Ausnahmeregelung vom Rauchverbot sei unrechtmäßig, urteilte der Hohe Rat am Freitag in Den Haag. Seit 2008 darf im Prinzip in holländischen Cafes, Beisln und Restaurants nicht mehr geraucht werden. Allerdings galt eine Ausnahme für speziell eingerichtete Raucherräume. In Russland darf außerdem auf Balkonen nicht mehr geraucht werden.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
USA

Erster Bundesstaat verbietet E-Zigaretten

Massachusetts hat den Verkauf von E-Zigaretten vorerst vollständig verboten. Gouverneur Charlie Baker sagte am Dienstag, das Verbot in dem Bundesstaat im Nordosten der USA gelte bis zum 25. Januar. Der Gouverneur sprach von einem Gesundheitsnotstand, nachdem in den USA bei hunderten Menschen nach dem Konsum von E-Zigaretten Lungenerkrankungen auftraten.

https://www.medinlive.at/taxonomy/term/76
Gesundheitspolitik
E-Zigaretten

Branchenprimus Juul feuert Chef und stoppt Werbung

Das Start-up, das seit 2018 zum Marlboro-Hersteller Altria gehört, steht aktuell im Visier der Justiz. Laut „Wall Street Journal“ laufe eine strafrechtliche Untersuchung der US-Staatsanwaltschaft in Kalifornien. Nun tauscht der in San Francisco ansässige E-Zigarettenhersteller Juul seine Führung aus und stoppt jegliche Werbung für seine Produkte.