Alzheimer

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer

Fortschritt mit neuem Alzheimer-Medikament: Biogen plant Zulassung

Der US-Konzern Biogen und sein japanischer Forschungspartner Eisai Co haben mit Spannung erwartete Daten aus einer Studie mit dem neuen Alzheimer-Medikament Lecanemab veröffentlicht. Das Medikament könne das Fortschreiten der Krankheit deutlich verlangsamen, teilten die beiden Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mit. Das Mittel habe das Tempo des geistigen Abbaus bei Menschen mit Demenz innerhalb eines Zeitraumes von 18 Monaten um 27 Prozent verringert, hieß es weiter.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer
Studie

Kuba setzt Tests für neues Medikament zur Behandlung von Alzheimer fort

Kuba will in den kommenden Monaten mit neuen Tests für ein Medikament zur Behandlung von Alzheimer beginnen. Die klinische Studie solle in allen Provinzen des Landes stattfinden, um die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments NeuroEpo bei Patient:innen mit leichter und mittelschwerer Erkrankung zu testen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag (Ortszeit) auf seiner Internetseite mit. Weitere Angaben zu der Studie machte die Behörde nicht.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer

Weltalzheimertag - 300.000 Betroffene bis zum Jahr 2050 in Österreich

In Österreich leben bis zu 150.000 Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung. Diese Zahl dürfte sich bis 2050 verdoppeln, erläuterte die Gesundheitskasse ÖGK am Weltalzheimertag in einer Aussendung. Auch Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) verwies aufgrund der steigenden Lebenserwartung und demografischen Entwicklung auf diesen Trend. Ziel sei es, die Versorgung von Menschen mit Demenz und ihren pflegenden Angehörigen zu verbessern, betonte Rauch am Mittwoch.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer
Alzheimer

Bis zu 40 Prozent der Fälle könnten verhindert werden

Das frühzeitige Erkennen der Alzheimer-Demenz ist für eine gute Betreuung und optimale Therapie der Patient:innen entscheidend. Derzeit sind mehrere wichtige Risikofaktoren identifiziert, die eine Demenzerkrankung auslösen oder beschleunigen können. Bis zu 40 Prozent der Fälle könnten durch ein Vermeiden dieser Risikofaktoren verhindert werden, erklärt die Demenzforscherin Elisabeth Stögmann von der MedUni Wien. Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Demenzform. Am 21. September ist Welt-Alzheimer-Tag.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer
Demenz

Förderung für nicht medikamentöse Alzheimer-Behandlungen

Nicht medikamentöse Alzheimer-Behandlungen wie Logo-, Psycho-, Musik- oder Kunsttherapie sollen stärker erforscht, gefördert und von der Grundversicherung bezahlt werden. Das fordert Alzheimer Schweiz anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages vom 21. September.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer
Studie

Hormontherapie bei Prostatakrebs erhöht Demenzrisiko

Die Androgendeprivationstherapie (ADT) ist bei Prostatakrebs mit einem erhöhten Risiko für Alzheimer und andere Formen der Demenz verbunden, wie eine neue Studie ergab, so ein Bericht der Online-Ausgabe der „New York Times“ von Mittwoch.

http://www.medinlive.at/stichworte/78
Alzheimer
Demenz

Intelligente Orientierungshilfe im Alltag

Wie ein zweites Gedächtnis agiert der Intelligente Assistent, der bei dem europäischen AAL(Active & Assisted Living)-Projekt „Dayguide“ zum Einsatz kommt. Mit anregenden und motivierenden (Sprach-)nachrichten gibt er seinem Nutzer die Chance, selbständig den Alltag zu meistern.