Coronavirus

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Staatsanwaltschaft Wien

Ermittlungen gegen FPÖ-Hafenecker wegen gefälschter Covid-Zertifikate

Gegen den FPÖ-Abgeordneten Christian Hafenecker dürfte aufgrund gefälschter Covid-Tests ermittelt werden. Er soll jemanden angestiftet haben, Testzertifikate zu fälschen. Die Staatsanwaltschaft (StA) Wien habe bereits Ermittlungen gegen den FPÖ-Fraktionsführer im ÖVP-U-Ausschuss eingeleitet, wie die Tageszeitungen „Presse“ und „Standard“ am Dienstag online berichten. Es gilt die Unschuldsvermutung.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Wieder über 10.000 Neuinfektionen, auch Zahl der Spitalspatienten steigt

Das Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus zieht wieder an: Erstmals seit Ende Juli sind mehr als 10.000 – genau 10.449 – Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 registriert worden, das lag über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 8.058 Neuinfektionen pro Tag. Am Dienstag der Vorwoche waren es „nur“ 5.937 Infizierte. Das Pandemie-Geschehen bildet sich mittlerweile auch bei den Spitalspatienten ab. 1.291 mit Covid-19 Hospitalisierte bedeuteten 143 mehr als am Vortag.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Forderungen

Deutschland: Ruf nach Ende der Isolationspflicht wird lauter

In Deutschland steigt der Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte zu beenden. Die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein forderten Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Dienstag in einem gemeinsamen Schreiben auf, dafür zu sorgen, dass das Robert-Koch-Institut (RKI) die Regeln nun schnell ändert.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Oktoberfest: Zahlen in München steigen immer schneller

Eineinhalb Wochen nach Beginn des Oktoberfestes steigen die Corona-Zahlen in München immer schneller. Auf Wochensicht ist die Sieben-Tage-Inzidenz um knapp 77 Prozent auf 424,9 gestiegen, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts vom Dienstag (Stand 3.08 Uhr) hervorgeht. Das ist deutlich mehr als der bayernweite Anstieg von 43,1 Prozent oder der deutsche von 29,4 Prozent. Die Inzidenz ist die Zahl der erfassten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Menschen binnen sieben Tagen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Relativ gute Prognose bei Lungenschäden

Lungenschäden infolge einer Covid-19-Erkrankung bilden sich zu einem guten Teil zurück. Die Regeneration des Lungengewebes erreicht aber nach sechs Monaten ein Plateau. Insgesamt sieht die Prognose für die Betroffenen relativ gut aus. Dies sagte am Dienstag die Innsbrucker Pneumologin Judith Löffler-Ragg bei einer Online-Pressekonferenz aus Anlass der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖPG).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Sonderbetreuungszeit für positive Kinder wird verlängert

Die Sonderbetreuungszeit für Eltern corona-positiver Kinder wird nun doch verlängert. Die entsprechende Regelung war mit Ende des letzten Schuljahres ausgelaufen, vor allem die Arbeitnehmerseite hatte auf eine Verlängerung gedrängt. Nun steht ein gemeinsamer Antrag der beiden Regierungsfraktionen ÖVP und Grüne auf der Tagesordnung des heutigen Sozialausschusses, wonach die Sonderbetreuungszeit rückwirkend mit Schulbeginn am 5. September bis Jahresende wieder eingeführt wird.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

Steigende Corona-Kennzahlen könnten neue Welle nach sich ziehen

Mehrere Kennzahlen deuten auf ein wieder leicht zunehmendes Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland hin. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz zum Beispiel stieg vergangene Woche um elf Prozent im Vergleich zur Woche zuvor, wie es im Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) zu Covid-19 vom Donnerstagabend hieß. Am stärksten war der Anstieg demnach in der Altersgruppe der 50- bis 84-Jährigen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Bald wieder Einreise nach Thailand ohne Impfung oder Test

Die Einreise nach Thailand soll ab dem 1. Oktober weiter vereinfacht werden. Besucher müssten dann am Flughafen weder einen Corona-Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen, zitierte die Zeitung „Bangkok Post“ am Freitag Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul. Dies sei bei einem Treffen des Nationalen Komitees für übertragbare Krankheiten beschlossen worden. Wer sich mit dem Virus infiziere und nur milde Symptome habe, müsse sich dann auch nicht mehr isolieren.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Hongkong beendet Quarantänepflicht bei Einreise

Nach zweieinhalb Jahren beendet Hongkong seine Quarantänepflicht bei der Einreise. Ankömmlinge müssen künftig nur noch drei Tage ihre Gesundheit beobachten und können in der Zeit nicht in Restaurants oder Bars, berichteten Hongkonger Medien am Freitag. Nach einem negativen Test am vierten Tag bekommen sie in der Corona-App einen blauen Code und können sich damit frei bewegen. Am sechsten Tag ist ein weiterer Test vorgesehen. Die neuen Regeln gelten ab Montag (26. September).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Über 6.000 Post-Covid-Behandlungen in PVA-Einrichtungen

Im Rahmen des „Long Covid“-Fachsymposium des Gesundheitsministeriums hat die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) bekannt gegeben, dass bisher über 6.000 Post-Covid-Patient:innen wurden in deren Einrichtungen rehabilitiert worden sind. Insgesamt 6.209 waren es demnach seit Mai 2020 bis inklusive August 2022 - der Männeranteil war dabei mit 3.445 höher als jener von Frauen (2.764).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Update

Zahl der Neuinfektionen mit 7.821 weiterhin erhöht

Mit 7.821 weiteren Corona-Neuinfektionen in 24 Stunden klettert die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern weiter nach oben und steht aktuell am Donnerstag bei 461,7. Der Schnitt der vergangenen sieben Tage liegt mit 5.955 deutlich darunter. Gestern wurde mit 8.264 Fällen laut AGES-Update sogar der höchste Wert seit 2. August vermeldet.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
EuGH

Pandemie ändert nichts an Frist für Abschiebungen in der EU

Auch die Pandemie ändert nichts an den Fristen für Abschiebungen in andere EU-Länder. Wird ein Asylbewerber nicht rechtzeitig innerhalb von sechs Monaten zurückgebracht, geht die Zuständigkeit für den Asylantrag auf den Staat über, in dem er sich aktuell aufhält, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag in Luxemburg entschied. Es ging um Asylbewerber, die über Italien nach Deutschland eingereist waren.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Pfizer gibt Corona-Medikament Paxlovid verbilligt an ärmere Staaten ab

Der US-Pharmariese Pfizer hat ärmeren Ländern mehrere Millionen Dosen seines Covid-19-Mittels Paxlovid zu niedrigeren Preisen zugesagt. Im Rahmen eines Mechanismus des Globalen Fonds würden bis zu sechs Millionen Paxlovid-Dosen an Länder mit niedrigem Einkommen abgegeben, teilte der Konzern am Donnerstag in New York mit. Teilweise werde Pfizer sogar nur den Selbstkostenpreis für das Medikament verlangen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

8.264 Neuinfektionen - der höchste Wert seit Anfang August

In 24 Stunden sind in Österreich am Dienstag 8.264 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das ist laut dem AGES-Update von Mittwoch der höchste Wert seit 2. August, als es mehr als 8.400 Fälle waren. Im Krankenhaus lagen am Mittwochvormittag 927 Personen, das sind 66 weniger als am Vortag gemeldet waren, aber 22 mehr als vor einer Woche.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Dänische Königin nach Queen-Trauerfeier positiv auf Corona getestet

Die dänische Königin Margrethe II. (82) ist nach ihrer Teilnahme an der Trauerfeier für die britische Queen Elizabeth II. positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie halte sich nun auf Schloss Fredensborg gut 30 Kilometer nördlich von Kopenhagen auf, teilte das dänische Königshaus am Mittwoch mit.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Nächtigungen in Wien im August bei 80 Prozent des Vor-Corona-Niveaus

Im August hat Wien rund 1,4 Millionen Nächtigungen verbucht. Das waren 80 Prozent des Niveaus von 2019, also vor der Coronakrise, wie der Wien-Tourismus am Mittwoch bekanntgab. Von Jahresanfang bis Ende August wurden den Angaben zufolge 7,8 Millionen Übernachtungen in der Bundeshauptstadt verzeichnet. Die Nächtigungsumsätze im Juli stiegen indessen wieder über das Niveau von vor der Pandemie an.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus-Folgen

Chronische Erschöpfung nach Corona mehr als doppelt so häufig

Eine Corona-Infektion hinterlässt bei vielen Menschen auch nach Monaten noch gesundheitliche Spuren. Sie leiden deutlich häufiger an einem chronischen Erschöpfungssyndrom als Menschen, die keinen Kontakt zu dem Virus hatten, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Untersuchung der Berliner Charité und der Uniklinik Schleswig-Holstein (UKSH) zeigt.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Corona-Prognose - Anstieg bei Fällen bringt leichtes Spitalsplus

Der leichte Anstieg an gemeldeten Corona-Infektionen in Österreich in den vergangenen zwei Wochen hat bereits zu einem geringen Plus beim Spitalsbelag geführt. Dieser Trend in den Krankenhäusern dürfte sich laut der Covid-Prognose von Mittwoch fortsetzen. In zwei Wochen erwarten die Modellrechner wieder mehr als 1.000 Infizierte auf Normalstationen, nach 929 am (gestrigen) Dienstag. Worauf der Anstieg bei den Neuinfektionen zurückzuführen ist, war jedoch noch nicht ganz klar.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Arzneimittelbehörde sieht Corona-Pandemie nicht als beendet

Die Corona-Pandemie ist nach Einschätzung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) noch nicht vorbei. Zwar sei die Gesamtzahl der Neuinfektionen und Todesfälle in Europa in den vergangenen Wochen zurückgegangen, sagte der EMA-Beauftragte für Impfstrategie, Marco Cavaleri, am Dienstag. Mit dem beginnenden Herbst müsse sich Europa jedoch auf neue Infektionswellen einstellen, wie es sie auch in den beiden vergangenen Wintern gegeben hatte.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

OÖ-Ärztekammer-Chef: „Testen war nicht der richtige Weg“

Der oberösterreichische Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser ist kein Freund von groß angelegten Corona-Tests. Getestet werden sollten lediglich symptomatische Personen, und das nur von Ärzt:innen, sagte Niedermoser gegenüber der APA. 66 Tests pro Tausend Einwohner am Tag machen Österreich zwar zum „Testweltmeister“, „sie haben aber zu keinerlei Verbesserung der Situation beigetragen“, so der Pathologe. Privat lasse er sich gar nicht mehr testen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Steigende Zahlen wegen sinkender Temperaturen

Knapp 993 Spitalpatienten und 5.937 Neuinfektionen sind am Montag laut AGES in Zusammenhang mit dem Coronavirus gezählt worden. In den Krankenhäusern wurden 42 Patient:innen mehr als am Vortag und 62 mehr als in der Vorwoche gezählt. Die österreichweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg in einer Woche von 337,0 auf 410,4 pro 100.000 Einwohner.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

Berliner Gesundheitsamt stellt Ermittlungen gegen Lauterbach ein

Das deutsche Gesundheitsamt des Berliner Bezirks Mitte hat die Ermittlungen gegen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Isolationsvorschriften des Landes eingestellt. „Das Gesundheitsamt hat keine Rechtswidrigkeiten festgestellt und das Verfahren abgeschlossen“, sagte ein Sprecher des Bezirks am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Angeblich ältester Australier mit 110 Jahren gestorben

Er soll der älteste Mensch Australiens gewesen sein: Mit 110 Jahren ist Frank Mawer in Down Under nach einer Corona-Infektion gestorben. Er sei friedlich eingeschlafen, nachdem die Krankheit ihn in den vergangenen Wochen geschwächt habe, berichtete der australische Sender ABC unter Berufung auf den Pflegedienst, der den Senior betreute. 1912 in Irland geboren, war Mawer 1939 nach Australien ausgewandert. Er hatte sechs Kinder, 13 Enkel, 21 Urenkel und sogar zwei Ururenkel.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Verordnungen

Symptomlose Infizierte an Unis meist nicht erwünscht

Auch im Anfang Oktober beginnenden neuen Studienjahr dürfen die Hochschulen über ihre Corona-Maßnahmen selbst entscheiden. Dementsprechend unterschiedlich fallen auch die Regeln aus. Genereller Trend: An den Unis gibt es meist durchgehenden Präsenzunterricht ohne Maskenpflicht, aber mit Maskenempfehlung. Symptomlose Infizierte sind an den meisten Unis nicht erwünscht, an anderen dürfen sie teils mit Einschränkungen kommen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Long Covid

Bisher 4.600 Spitalspatient:innen mit Long Covid registriert

Bis Ende Juli 2022 sind 4.593 Patient:innen in Österreich mit Long-Covid-Symptomen im Krankenhaus behandelt worden. Davon starben 4,2 Prozent der Betroffenen im Rahmen ihres stationären Aufenthalts bzw. zwölf Prozent der 590 Intensivpatient:innen darunter. Das geht aus einem Factsheet der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) hervor. Die Aussagekraft der Daten ist noch limitiert, da die Diagnose „Post-Covid-19-Zustand, nicht näher bezeichnet“ erst im Mai eingeführt wurde.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

US-Präsident Biden: Pandemie ist vorbei

US-Präsident Joe Biden hat die Corona-Pandemie für beendet erklärt. „Die Pandemie ist vorbei, aber wir haben immer noch ein Problem mit Covid“, sagte Biden in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlten TV-Interview. „Wie Sie sehen, trägt hier niemand eine Maske. Alle scheinen in ziemlich guter Verfassung zu sein. Ich glaube also, dass sich die Situation ändert, und ich denke, dies ist ein perfektes Beispiel dafür“, meinte der US-Präsident weiter.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Verordnungen

Lockdown in Chinas Wirtschaftszentrum Chengdu wieder aufgehoben

Nach knapp drei Wochen ist der Lockdown in der 21 Millionen Einwohner zählenden chinesischen Metropole Chengdu am Montag aufgehoben worden. Das wirtschaftliche und industrielle Zentrum in Südwestchina konnte damit deutlich schneller wieder zur Normalität zurückkehren als Shanghai im Frühjahr. In der ostchinesischen Hafenstadt hatte zwei Monate lang Ausgangssperre geherrscht, was erhebliche Störungen auch der weltweiten Lieferketten verursacht hatte.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Virus

Covid-Therapie: EMA empfahl Antikörpermittel Evusheld

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA befürwortet die Anwendung des Antikörpermedikaments Evusheld von AstraZeneca zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen. Zudem empfehle es die Behörde auch für die Therapie gegen eine der Hauptursachen für Lungenentzündungen, teilte der britisch-schwedische Pharmakonzern am Freitag mit.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

WHO-Chef: Ende der Pandemie in Sicht

Die Corona-Pandemie nähert sich nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO ihrem Ende. Die Welt sei noch nie in einer besseren Position gewesen, die Pandemie überstanden zu haben, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch. „Wir haben es noch nicht geschafft. Aber das Ende ist in Sicht.“ Vorerst aber müssten die Länder noch an ihren Bemühungen im Kampf gegen das Coronavirus festhalten.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Virologin erwartet keine Überlastung der deutschen Krankenhäuser

Die Münchner Virologin Ulrike Protzer erwartet keine Überlastung der Krankenhäuser in einer möglichen Corona-Winterwelle. „Wir haben durch die Impfungen und durch die durchgemachten Infektionen eine sehr gute Immunlage aufgebaut“, sagte die Medizinerin der TU München der „Augsburger Allgemeinen“ (Dienstag).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Corona mit Pillen stoppen - Für wen Paxlovid im Herbst Sinn hat

Von dem Großeinkauf der deutschen Bundesregierung hatten bislang relativ wenige Patient:innen etwas: Nach der Beschaffung von einer Million Packungen des Anti-Covid-19-Mittels Paxlovid Ende Februar liegen noch mehr als 600 000 Einheiten im Pharma-Großhandel. Der große Vorrat darf laut Experten aber kein Grund sein, die Therapie in den nächsten Monaten öfter im Frühstadium von Covid-19 zu verschreiben. Vielmehr gibt es eine Reihe neuer Daten.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

2.574 Neuinfektionen, „Twindemic“ im Herbst erwartet

2.574 Neuinfektionen sind am Montag im Vergleich zum Vortag registriert worden. Das lag unter einem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 3.997, so die Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium am Montag. Laut Gecko-Bericht vom 5. September 2022 gibt es Hinweise auf eine mögliche „Twindemic“ im Herbst, womit ein gleichzeitiges Auftreten von steigenden Covid-19- und Grippeinfektionszahlen gemeint ist. Grund dafür sei eine „mangelnde Maskenhygiene“.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Einheitliche Infektions-Statistik ab Dienstag

Anstatt der bisherigen drei will das Gesundheitsministerium ab Dienstag nur noch eine einheitliche Zahl zu den täglichen Corona-Neuinfektionen veröffentlichen. In der aktuellen Phase der Pandemie sei die Beobachtung der längerfristigen Trends wichtiger als die kurzfristigen, tagesaktuellen Änderungen, heißt es dazu vom Ministerium. Dafür reiche eine einheitliche Meldung pro Tag aus. Diese soll ab Dienstag die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) vornehmen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Deutscher Virologe Drosten rechnet mit starker Welle „vor Dezember“

Der Virologe Christian Drosten rechnet mit einer starken „Inzidenzwelle“ von Corona-Infektionen „noch vor Dezember“. Neue Virusvarianten sorgten immer noch für viele neue Krankheitsfälle, warnte der Direktor der Virologie an der Berliner Charité in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“. Selbst bei leichten Krankheitsverläufen werde dies wahrscheinlich zu erheblichen Arbeitsausfällen führen. Der Bioinformatiker Lars Kaderali erwartet hingegen einen nicht allzu heftigen Anstieg.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Genetiker Elling: Mutationssprung als Fragezeichen

Beim Blick auf die Covid-Entwicklung im Herbst hofft der Genetiker Ulrich Elling, „dass es keinen Mutationssprung in eine andere Richtung gibt“. Übernimmt keine überraschende, besonders „fitte“ SARS-CoV-2-Variante, könnten die kommenden Monate weiter „ruhiger“ verlaufen. Dass die nächste Welle kommt, ist für den Experten aber sicher, zudem könnte in einem Winter ohne Maßnahmen auch Influenza durchstarten. Die Mutationsdynamik behält man in Österreich weiter im Blick.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

914 Spitalpatienten, 4.282 Neuinfektionen

Die Zahl der Spitalpatienten mit Corona-Infektion ist am Freitag im Vergleich zum Vortag um 13 auf 914 gesunken. 47 davon wurden auf Intensivstationen behandelt, um vier mehr als am Donnerstag. Es gab offiziell 4.282 Neuinfektionen, was über dem Sieben-Tage-Durchschnitt von 3.984 lag. Fünf Menschen starben innerhalb von 24 Stunden mit Covid (Wochendurchschnitt: sechs pro Tag).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Verordnungen

Deutschland wird konkret: Diese Corona-Regeln sollen im Herbst und Winter gelten

Mit der bevorstehenden ungemütlichen Jahreszeit droht auch in Deutschland eine schwierigere Pandemielage. In Wissenschaft und Politik gibt es die Sorge, dass die Corona-Fallzahlen nach dem Sommer wieder deutlich ansteigen könnten. Einige Maßnahmen sind von den Bundesländern abhängig. Die Länder sollen die Vorgaben verhängen und bei kritischer Lage auch ausweiten können. Allerdings soll die seit Monaten geltende Maskenpflicht in Flugzeugen vorerst enden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

Ampelkoalition stimmt für Änderung von Infektionsschutzgesetz

Der Deutsche Bundestag hat mit den Stimmen von SPD, FDP und Grünen die erneute Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Damit ermöglicht es die Ampel-Koalition den Ländern bei einer Zunahme der Infektionszahlen neue Maßnahmen zu erlassen. Sogenannte Lockdowns gehören allerdings ebenso wenig wie generelle Schulschließungen zu den Instrumenten, die den Ländern ermöglicht werden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Covid-Prognose

Corona: weiter leichter Rückgang der Infektionen erwartet

926 Corona-Infizierte sind am Mittwoch in heimischen Spitälern behandelt worden. Das sind 13 weniger als am Vortag und 147 weniger als vor einer Woche. Die Zahl der Covid-Kranken auf Intensivstationen sank im Tagesvergleich um acht auf 46. In 24 Stunden kamen sechs Covid-Tote und 4.468 Neuinfektionen hinzu. Der Anteil der gültigen Impfzertifikat ging indes trotz Aufrufen zur Auffrischung weiterhin leicht zurück.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Indien lässt Nasenspray-Impfstoff gegen Corona zu

Indien hat einen Nasenspray-Impfstoff gegen Corona zugelassen. Der Impfstoff des indischen Herstellers Bharat Biotech dürfe bei Erwachsenen als Basisimmunisierung eingesetzt werden, teilte Gesundheitsminister Mansukh Mandaviya auf Twitter mit. Der Impfstoff gebe Indiens Kampf gegen Corona einen grossen Schub.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

In Ärzt:innenpraxen soll künftig bundesweite Maskenpflicht gelten

In den Ärzt:innenpraxen soll künftig bundesweit eine Maskenpflicht gelten. „Das dient dem Schutz der vulnerablen und besonders gefährdeten Gruppen“, sagte SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Nach Angaben aus Koalitionskreisen soll die Maskenpflicht für Patient:innen in Ärzt:innenpraxen im neuen Infektionsschutzgesetz bundesweit festgeschrieben werden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

13 Todesfälle in 24 Stunden, 939 Personen im Spital

13 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 binnen 24 Stunden verstorben, die Neuinfektionen lagen am Dienstag mit 4.247 Fällen etwas höher als der Durchschnitt der letzten Tage vor Schulbeginn in Ostösterreich. Die Gesamtzahl der aktiven bestätigten Infektionen ging im Vergleich zu Montag dennoch um 2.818 zurück, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium. Auch die Zahl der Spitalspatient:innen mit Corona sank leicht auf 939.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Schweizer Corona-Forschung kann Erfolge vorweisen

Die Schweizer Forschung zur Corona-Pandemie ist breit abgestützt und leistet wichtige Beiträge zu deren Bewältigung. Zu diesem Schluss kommen die Verantwortlichen des Forschungsprogramms des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) zu Covid-19 in einer Zwischenbilanz. Trotz hohem Druck und teilweise schwierigen Arbeitsbedingungen hätten die Forschenden eindrückliche Resultate vorgelegt, liess sich der Epidemiologe Marcel Salathé am Dienstag in einem Communiqué zitieren.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

#GemeinsamGeimpft: Corona-Infokampagne der Bundesregierung startet heute

Rechtzeitig zum Schulbeginn hat Gesundheitsminister Johannes Rauch heute die Corona-Informationskampagne der Bundesregierung für den Herbst präsentiert. Im Mittelpunkt der Kampagne #GemeinsamGeimpft stehen Multiplikator:innen, die über besondere Glaubwürdigkeit verfügen. Die Kampagne wird durch Beratung vor Ort bei niedergelassenen Ärzt:innen und in den Apotheken ergänzt. Alle rund 6.000 Schulen Österreichs erhalten das Angebot eines Informationsabends.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Deutschland

Debeka: Erste Anerkennungen von Corona für Berufsunfähigkeit

Die Debeka-Versicherungsgruppe meldet erstmals auch Corona als Grund für eine anerkannte Berufsunfähigkeit verbunden mit einer Invalidenrente. „Wir hatten 2021 die ersten sechs Fälle, da zahlen wir“, sagte Vorstandschef Thomas Brahm am Stammsitz Koblenz der Deutschen Presse-Agentur. Die Debeka ist nach eigenen Angaben viertgrößter Lebensversicherer in Deutschland mit 451 000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

3.300 neue Fälle und mehr als eine halbe Million viertgeimpft

Am Sonntag sind in Österreich 3.328 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Im Spital liegen noch 964 Infizierte, 18 weniger als am Vortag. 61 Betroffene werden intensiv betreut. Allerdings betrifft der Rückgang nur Wien, alle anderen Bundesländer melden an den Wochenenden die gleiche Auslastung wie am Freitag. Seit dem Vortag gab es zwei weitere Covid-Tote. Mehr als eine halbe Million Menschen sind indes nach dem Aufruf zur Auffrischung für alle inzwischen viertgeimpft.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

EU-Kommission: Auf schwierigen Herbst vorbereiten

Zur Vorbereitung auf eine mögliche neue Corona-Welle im Herbst und Winter ruft die EU-Kommission die Mitgliedstaaten auf, Impflücken in der Bevölkerung zu schließen. Außerdem empfiehlt sie die Entwicklung von Plänen, welche Bevölkerungsgruppen bei Impfungen mit den neuen angepassten Impfstoffen Priorität haben sollen. Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides erklärte am Freitag, man müsse jetzt gemeinsam handeln, um einen weiteren Anstieg schwerer Fälle zu verhindern.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Krankenhaus-Fälle nach acht Wochen wieder unter 1.000

Mit 996 Personen liegt die Zahl der Menschen, die derzeit in Österreich mit Corona im Spital behandelt werden, erstmals seit rund acht Wochen wieder unter 1.000. Seit dem 9. Juli bewegte sich die Anzahl der Krankenhauspatienten bis zum heutigen Freitag im vierstelligen Bereich und erreichte am Ende des Monats einen Höchstwert von über 1.700. 69 Personen wurden auf Intensivstationen betreut, 4.187 Corona-Neuinfektionen sind seit gestern registriert worden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Zugang zu Medikamenten soll erleichtert werden

In Österreich soll nun der Zugang zu Covid-19-Medikamenten deutlich erleichtert werden. Orale Arzneimittel in Tablettenform können von niedergelassenen Ärzten verschrieben und österreichweit in Apotheken abgeholt werden. Dafür reicht in der Regel sogar ein Telefonanruf beim Hausarzt. Seit 1. September steht mit Lagevrio - neben Paxlovid - zudem ein weiteres gut wirksames Covid-19-Medikament zur Verfügung, hieß es in einer Aussendung am Freitag.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Aktuelle Corona-Zahlen

Knapp über 1.000 Krankenhauspatienten in Österreich

Die Zahl der mit Corona infizierten Patient:innen in Österreichs Spitälern ist in den vergangenen 24 Stunden um 35 zurückgegangen und liegt bei 1.038, 65 Menschen benötigen eine Intensivbehandlung. Zehn Todesfälle gab es seit gestern, im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 6,3 und somit 44 innerhalb einer Woche. Seit Mittwoch sind in Österreich 4.698 weitere Sars-CoV-2-Infektionen verzeichnet worden, der Sieben-Tages-Schnitt lag bei 4.509.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Studie

Schüler trugen Masken oft nicht so ganz korrekt

Schüler haben Corona-Schutzmasken nach eigenen Angaben oft nicht korrekt getragen - und ohne Lehrer im Klassenzimmer sank der Prozentsatz jener, die die Maske ordnungsgemäß auf hatten, drastisch. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie österreichischer Wissenschafter im Fachjournal „Healthcare“. Schon mit Lehrern im Klassenzimmer gaben nur 64 Prozent der Schüler an, während der Tragepflicht ihre Masken korrekt aufgesetzt zu haben, ohne Lehrkraft im Raum waren es nur 32 Prozent.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

China verschärft Coronakampf - Ökonomen warnen vor Folgen

Das Technologiezentrum Shenzhen, die Hafenstadt Dalian und jetzt die Wirtschaftsmetropole Guangzhou: Die Liste der von Coronabeschränkungen betroffenen chinesischen Großstädte wird immer länger. Das Analysehaus Capital Economics zählte am Mittwoch 41 Städte, die für 32 Prozent der chinesischen Wirtschaftsleistung stehen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Gerichtssache

Verbotsprozess gegen Coronademo-Organisator in Linz endgültig vertagt

Nachdem ein Coronademo-Organisator am Mittwoch bis zum Nachmittag nicht im Landesgericht Linz erschienen war, ist sein Verbotsprozess auf unbestimmte Zeit vertagt worden. Der Angeklagte hatten den ersten Verhandlungstermin um 9 Uhr verstreichen lassen, darauf wurde auf 13 Uhr verschoben. Ihm wird vorgeworfen, die Pandemie-Maßnahmen auf Social Media mit dem Völkermord durch die Nazis verglichen haben. Er leugnete bisher die Wiederbetätigung.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Schulstart und Psyche: Unterstützung für Kinder und Umfeld gefordert

„Taten statt Warten“, hat Barbara Haid, Präsidentin des Bundesverbands für Psychotherapie (ÖBVP), am Mittwoch bei einer Online-Pressekonferenz zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen eingemahnt. Die Zahl der Mädchen, die innerhalb von zwei Wochen vor einer wiederholten Umfrage Suizidgedanken hatten, erhöhte sich im Frühjahr auf 47 Prozent (von 20 Prozent im Herbst 2021). Der Schulstart bedeutet für viele Druck und Stress, aber auch akute psychische Probleme.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Auftakt für Internationalen Pandemievertrag im Gesundheitsministerium

In Österreich sind die Vorbereitungen für einen Internationalen Pandemievertrag mit einer Auftaktveranstaltung im Gesundheitsministerium unter Einbindung von über 50 österreichischen Stakeholdern angelaufen. „Der Internationale Pandemievertrag soll auf globaler Ebene ermöglichen, schneller und effektiver auf künftige Gesundheitskrisen reagieren zu können“, erklärte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) am Mittwoch in einer Aussendung.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Spitalsrückgang auf 1.073 Infizierte bei 5.360 Neuinfektionen

Die Bettenbelegung mit Coronainfizierten ist am Mittwoch wieder zurückgegangen. In Österreichs Spitälern lagen 1.073 Betroffene, das sind 59 weniger als am Vortag und minus 40 im Vergleich zu vor einer Woche. 62 Personen wurden auf Intensivstationen betreut, diese Zahl sank innerhalb einer Woche um zwölf Infizierte. Elf Covid-Tote kamen in 24 Stunden hinzu, im Juli und nun abgelaufenen August waren es insgesamt 631 Todesopfer. Neuinfektionen wurden am Mittwoch 5.360 gemeldet.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

NIG empfiehlt vierten Stich für alle ab zwölf Jahren

Das Nationale Impfgremium (NIG) empfiehlt die Corona-Auffrischungsimpfung für alle Menschen ab zwölf Jahren. Sie sollen sich ab September ihre vierte Impfung holen, hieß es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien. Bisher galt die Empfehlung nur für Menschen ab 60 Jahren. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) erwartet im Herbst deutlich steigende Fallzahlen und sprach eine FFP2-Masken-Empfehlung für Innenräume aus.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Keine infizierte Lehrkräfte an Pflichtschulen in den meisten Bundesländern

In der Mehrzahl der Bundesländer werden symptomlose coronainfizierte Lehrkräfte an Pflichtschulen nicht in der Klasse stehen dürfen. Wien und Burgenland haben dies bereits Ende Juli bekanntgegeben, nun zogen auch Niederösterreich und Salzburg nach, Kärnten tendiert ebenfalls in diese Richtung. In der Steiermark und Vorarlberg darf dagegen mit FFP2-Maske unterrichtet werden. OÖ geht einen Mittelweg: Dort dürfen nur Volksschul-Lehrkräfte nicht mit Infektion in die Klasse.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

1.091 Infizierte in Spitälern und 2.708 Neuinfektionen

Am Montagvormittag sind österreichweit 1.091 Spitalspatient:innen mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Das sind 29 belegte Betten mehr als am Sonntag, aber 118 weniger als vor einer Woche. 66 Infizierte wurden auf Intensivstationen betreut, diese Zahl sank seit dem Vortag um acht und innerhalb einer Woche um sechs Betroffene. Innerhalb von 24 Stunden gab es 2.708 bestätigte Neuinfektionen und einen weiteren registrierten Covid-Todesfall.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Studie

Sport: 43 Prozent geringere Covid-19-Sterblichkeit

Regelmäßiger moderater Sport von 150 Minuten pro Woche oder 75 Minuten intensives körperliches Training in diesem Zeitraum senken das Covid-19-Risiko bedeutend. Das gilt für die Infektionen genauso wie für schwere Krankheitsverläufe und eine um 43 Prozent geringere Sterblichkeit durch die Erkrankung. Das haben spanische Wissenschafter aus 16 Studien mit mehr als 1,8 Millionen erwachsenen Teilnehmern weltweit herausgefiltert.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Deutscher Intensivmediziner für stärkere Nutzung von Paxlovid

Zur Vermeidung schwerer Corona-Erkrankungen setzt der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, auf das Medikament Paxlovid. „Ich glaube tatsächlich, dass die stärkere Behandlung mit diesem Medikament dazu beitragen könnte, dass weniger Corona-Patienten mit einem schweren Verlauf auf den Intensivstationen behandelt werden müssen“, sagte Marx den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntag).

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Covid-19

Hohes Risiko von Leberversagen und Gallengangschädigung bei Patient:innen mit chronischer Lebererkrankung

Patient:innen mit chronischen Lebererkrankungen können infolge einer schwer verlaufenden Sars-Cov-2-Infektion Komplikationen der Leber erleiden. In einer Studie wies ein Forschungsteam um Lukas Hartl, Thomas Reiberger und Michael Trauner von der Klinischen Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie von MedUni Wien und AKH Wien nach, dass es bei Vorerkrankungen der Leber auffallend häufig zu einer Erhöhung der Gallestauparameter und in weiterer Folge zu einer Gallengangschädigung, einer sekundär sklerosierenden Cholangitis (SSC), gekommen ist. Diese SSC tritt nach Covid-19 deutlich häufiger als nach anderen schweren Erkrankungen auf. Die Studie wurde im renommierten Journal Hepatology publiziert.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Längste Covid-Infektion

Der Mann, der 43 Mal positiv auf Covid getestet wurde

Britische Ärzt*innen haben eigenen Angaben zufolge die bisher längste Covid-Infektion dokumentiert: Ein von ihnen behandelter Patient wies insgesamt mehr als 16 Monate beziehungsweise 505 Tage lang nachweisbare Werte des Virus auf. Der Patient hatte noch andere Grunderkrankungen und starb 2021 im Krankenhaus, hieß es in einem kürzlich veröffentlichten Bericht der „BBC“.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Online-Diskussion

Vertrauen größter Einflussfaktor für Impfbereitschaft

Am Anfang folgten viele Länder im Kampf gegen die Pandemie noch einer Linie, mittlerweile gehen viele ihren eigenen Weg, oft auch ohne Rückhalt in der Bevölkerung. Wie sich das auf die Impfraten auswirkt und über die Rolle von Vertrauen, diskutierten Experten aus Dänemark, Portugal, Bulgarien, Rumänien, Russland und der Slowakei am Donnerstag bei einem Online-Panel.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Mehr Kinder in Spitälern und Warnung vor Langzeitfolgen

Kinder sind zwar nur selten von schweren Verläufen bei einer Covid-Erkrankung betroffen, dennoch brachte die vierte Welle im November oftmals eine höhere Belegung auf den Kinderstationen mit sich als das das gesamte Jahr 2020 der Fall war. Grund dafür ist oft das Multi-Entzündungssyndrom. Experten warnen zudem, dass auch Kinder von Long Covid betroffen sein können.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Was wir über Omikron wissen

Die Corona-Variante Omikron ist in Österreich noch nicht weit verbreitet. In den USA machte sie am Samstag der US-Gesundheitsbehörde CDC zufolge fast drei Prozent der Covid-Fälle aus – gegenüber nur 0,4 Prozent in der Vorwoche. „Ich vermute, dass diese Zahlen in den nächsten Wochen dramatisch in die Höhe schießen werden“, sagte Céline Gounder, Expertin für Infektionskrankheiten und Epidemiologin an der New York University, am Mittwoch gegenüber Reportern.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

„Eine Erkrankung mit einer so angsterfüllten Krankheit ist belastend“

Schulen und Kindergärten haben auch im Lockdown geöffnet und mit Omikron ist eine völlig neue Virusmutation in Österreich angekommen. Nicht nur Eltern fragen sich: Wie gefährdet sind Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie? Wie wichtig ist die Impfung? Florian Götzinger, Leiter der kinderinfektiologischen Ambulanz und Kinderarzt an der Klinik Ottakring, gab in einem Vortrag im Rahmen der Wiener Medizinischen Tage der Ärztekammer für Wien einen Überblick.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Covid-Medikamente auf dem Prüfstand

Keine bittere Pille

Die Versprechen der Pharmakonzerne an ihre Covid-19-Medikamente sind verheißungsvoll. Die Realität derzeit: Ampullen, Fläschchen, Pillen so weit das Auge reicht. Ein Foto aus einer britischen Intensivstation, das den Tagesbedarf für einen Covid19-Patienten zeigt, kursierte kürzlich im Netz und zeigt: Ein für alle Patientinnen und Patienten zugelassenes Mittel, das speziell das Coronavirus bekämpft, fehlt weiterhin. Warum es schwierig ist, virale Infektionen zu behandeln und welche Präparate gerade hoch gehandelt werden. Der Versuch eines Status Quo.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Pflege

„Auf der Strecke bleibt oft das Zwischenmenschliche“

Der Applaus verhallte. Doch die, denen er galt, sind schon lange wieder an vorderster Front. Mit der fünften Coronawelle spitzt sich auch der Pflegemangel wieder zu. Fast jede zweite Pflegekraft in Österreich denkt regelmäßig an den Jobausstieg, ergab eine repräsentative Umfrage unter 2.470 Pflegekräften, die im Sommer letzten Jahres publiziert wurde. Eine, die noch durchbeißt, ist Veronika*. Was sie im vergangen Jahr bei der Betreuung von COVID-19-Patient*innen erlebt hat, schildert sie im „medinlive“-Interview.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
How COVID-19 is driving digitization

Part 1: Automated triage

The coronavirus pandemic boosted the use of artificial intelligence in clinical practice. Faced with medical staff shortages and overflowing patient volumes, more and more hospitals, such as those in the U.S. and U.K., are turning to automated tools, especially in the emergency department. But as significant as these tools are, their rapid adoption comes with risks.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Corona-Pandemie

Inzidenz: jüngere und nicht geimpfte Menschen stärker betroffen

Die Corona-Pandemie wird immer stärker eine Angelegenheit der jüngeren und nicht geimpften Bevölkerung. So ist die Inzidenz bei den ungeimpften Unter-18-Jährigen zehn Mal höher als bei den geimpften. Der Anteil der sogenannten Impfdurchbrüche liegt bei 4,05 Prozent. Bei 215 Personen oder nur 0,13 Prozent führte ein Impfdurchbruch zu einer stationären Aufnahme im Spital. Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich insgesamt 1.438 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzugekommen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Coronavirus: Wiens Ärzteschaft bereit für den dritten Stich

„Wiens Ärztinnen und Ärzte stehen bereit für den dritten Stich und spielen bei den Corona-Impfungen auch weiterhin eine zentrale Rolle“, sagt Johannes Steinhart, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien. „Das gilt sowohl für Impfstraßen und Checkboxen als auch im Besonderen für Arztpraxen. Dort können wir zusätzlich mögliche Bedenken von Patientinnen und Patienten ausräumen und Menschen, die aus anderen Gründen zu uns kommen, aktiv zum Impfen animieren.“ Das gelte derzeit sowohl für die Corona- als auch für die bevorstehenden Grippe-Impfungen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Die USA gerät wieder ins Straucheln

Es war US-Präsident Joe Biden selbst, der kürzlich meinte, dass sich das Coronavirus in den USA derzeit „wie ein Lauffeuer unter den Ungeimpften“ verbreite. Vor allem in den Bundesstaaten mit geringerer Impfquote sei ihm zufolge die Rate der Infektionen „zehn bis zwanzig Mal so hoch“ wie in den Staaten mit der höchsten Impfquote. Bereits Tage zuvor hat sich auch US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci besorgt gezeigt – über die erneut steigenden Zahlen, aber auch über das geringe Tempo bei den Impfungen. Wir blicken in die USA.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Auch Ärztekammer-Präsident will Ende der Gratis-Tests

Die Debatte rund um die kostenpflichtige Tests für Ungeimpfte nimmt an Fahrt auf: Nach den Rufen aus einigen ÖVP-geführten Bundesländern sowie aus der niederösterreichischen Ärztekammer, die Corona-Tests in absehbarer Zukunft kostenpflichtig zu machen, stößt nun auch Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres in diese Richtung. Das Gesundheitsministerium zeigt sich diesbezüglich noch abwägend, während Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker im gestrigen „ZiB 2“ Gespräch für beide Strategien plädiert: Impfen und (Gratis)Tests.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Über 450 Neuinfektionen sind weiterer Höchstwert seit Ende Mai

In Österreich sind von Mittwoch auf Donnerstag 452 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzugekommen. Das sind so viele positive Tests innerhalb von 24 Stunden wie seit 29. Mai nicht. Eine weitere Infizierte Person starb, damit hat die Pandemie landesweit bisher 10.730 Menschenleben gefordert. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen verschärft das Land Salzburg punktuell die Corona-Maßnahmen. Die sich unterschiedlich darstellende Corona-Situation im Land spiegelt sich auch bei der Corona-Ampel wider.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Es sieht derzeit nicht wirklich gut aus

Die aktuelle Situation stimmt nicht sonderlich optimistisch. Die Delta-Variante breitet sich in zahlreichen Ländern der Erde massiv aus. In Deutschland etwa steigt die Inzidenz bereits sehr mehr als 14 Tagen. Auch die Schweiz, Frankreich, Montenegro und Israel leiden unter der so ansteckenden Mutation. Südkorea und der Iran sogar unter einem Höchstwert an Neuinfektionen.  

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Spitalsärzte: „Parlamentscluster“ als direkte Warnung an Politik

Das vergangene Woche im Ibiza-U-Ausschuss entstandene „Parlamentscluster“ mit mittlerweile neun Infizierten, 30 Personen mit Hochrisikoexposition (K1) in Quarantäne sowie 300 weiteren als K2-Personen mit Niedrigrisikoexposition zeigt für die Ärztekammer, wie schnell und unbemerkt die Verbreitung des Coronavirus derzeit möglich ist. Gerald Gingold, Obmann der Kurie angestellte Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, warnt: „Die Situation darf nicht so wie letztes Jahr unterschätzt werden, unsere Spitäler müssen sich jetzt schon auf jedes Krisenszenario vorbereiten.“

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Europa muss aufpassen

Während hierzulande und bei unseren Nachbarn sich die Zahl an Neuinfektionen derzeit in Grenzen hält und immer mehr gelockert wird, breitet sich in anderen Ländern die Delta-Variante rasant aus. Tunesien etwa beklagt 8.000 neue Fälle, und auch Indonesien kämpft aktuell gegen massiv steigende Neuinfektionen. In Russland spitzt sich die Corona-Lage ebenso weiter zu. Mehr als 25.000 Neuinfektionen wurden dort kürzlich binnen 24 Stunden gemeldet. Inzwischen fürchtet auch Frankreich eine vierte Corona-Welle mitten im Sommer. Die WHO warnt längst vor einer weiteren Infektionswelle in Europa.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Ein Jahr später: Wie die Schutzausrüstungsausgabe im Parkschlössl gelang

Als die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 an Fahrt aufnahm, fehlte es in vielen Ordinationen und Spitälern am Notwendigsten: der Schutzausrüstung. Nachdem die Ärztekammer anfänglich selbst für Wien Material ankaufte, sollte auch die Verteilung gut abgewickelt werden. Das sogenannte „Parkschlössl“ im dritten Wiener Gemeindebezirk erwies sich dafür als passender Ort. Ein Jahr nachdem dort die Tore für die Ärzteschaft geöffnet wurden, zieht der Koordinator Andreas Kolm Bilanz.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Impfung

AstraZeneca weist Zusammenhang mit Blutgerinnseln zurück

AstraZeneca hat seinen Covid-19-Impfstoff nach Berichten über Nebenwirkungen verteidigt. Man sehe kein erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln in Zusammenhang mit dem Vakzin. Eine Analyse aller Sicherheitsdaten von mehr als 17 Millionen Menschen, die in der EU und in Großbritannien mit dem Mittel geimpft wurden, habe keine Hinweise auf ein erhöhtes Risiko einer Lungenembolie, einer tiefen Venenthrombose oder einen Rückgang der Blutplättchen ergeben, so AstraZeneca am Sonntagabend.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Studie: SARS-CoV-2-Mutationen können die Immunüberwachung von menschlichen T-Killerzellen erschweren 

Die körpereigene Immunantwort spielt beim Verlauf einer SARS-CoV-2 Infektion eine entscheidende Rolle. Neben den Antikörpern sind auch sogenannte T-Killerzellen dafür verantwortlich, Viren im Körper aufzuspüren und unschädlich zu machen. Forscher zeigten nun in einer Studie, dass SARS-CoV-2 sich durch bestimmte Mutationen für die Immunantwort durch T-Killerzellen unerkennbar machen kann. 

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
neunerhaus

Spendenkampagne „Gesundheitsversorgung darf keine Glückssache sein“

Auch das neunerhaus Gesundheitszentrum, welches medizinische Versorgung für wohnungs- und obdachlose sowie nichtversicherten Menschen anbietet stößt aufgrund der Corona-Pandemie an seine Kapazitätsgrenzen. Nun bittet es mittels einer Spendenkampagne dringend um Unterstützung.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus:

Dringender Ärztekammer-Appell „Schulen offen lassen“

Einen dringenden Appell zum Thema „Schulschließung als Corona-Gegenmaßnahme“ schicken die Spitalsärzte in der Wiener Ärztekammer in Richtung der Bundesregierung und Gesundheitsminister Rudi Anschober. „Die Schulen müssen offenbleiben, unser Personal in den Spitälern wird nicht die Doppelbelastung der Kinderbetreuung und der Pandemiebekämpfung bewältigen können“, so Wolfgang Weismüller, Vizepräsident und Obmann der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien. 

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Infoblatt und Wartezimmerplakat

„Woran erkenne ich COVID-19?“

Halsweh, Husten, eine verstopfte Nase und Fieber sind  im Herbst und Winter oft Zeichen einer Erkältung oder Influenza. Doch können diese Symptome – einzeln oder gemeinsam – auch Anzeichen von COVID-19 sein. Hausärztinnen und Hausärzte sind in diesen Fällen die ersten Ansprechpartner. Das Gesundheitsministerium hat eine kompakte Übersicht für Patientinnen und Patienten herausgegeben, auf dem die möglichen Anzeichen der Erkrankung beschrieben und Empfehlungen für das richtige Verhalten gegeben werden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

„Offensive Gesundheit“: Unterstützung für europaweiten Aktionstag der Gesundheitsberufe

Die Heldinnen und Helden im Gesundheits- und Pflegesystem brennen langsam aus. Deswegen fordert die European Public Services Union (EPSU) höhere Gehälter, mehr Personal und eine allen zugängliche Qualitätsmedizin. Morgen, Donnerstag, soll ein europaweiter Aktionstag der Gesundheitsberufe unter dem Motto „Fighting for health and care beyond the pandemic“ stattfinden und damit auf die Probleme im Gesundheits- und Pflegewesen über die Corona-Pandemie hinaus aufmerksam machen.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Interview Coronapandemie

„Die Realität spielt da nicht mit"

Sars-CoV-2 ist bekanntlich das seit Monaten alles beherrschende Thema. Uns ging es so wie vermutlich jedem anderen Medium auch: Wie soll man ein so komplexes Thema, zu dem quasi täglich neue Infos bekannt werden, in ein einziges stringentes Gespräch verpacken? Und ohne gefühlt tausendmal Gehörtes wiederzukäuen? Mit Marton Széll, Infektiologe und Internist, haben wir den Versuch gewagt. Teil eins des Gesprächs lesen Sie hier.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

ÖÄK: Telefonische Krankschreibung muss bleiben

Der Plan der Österreichischen Gesundheitskasse die telefonische Krankschreibung mit Ende August auslaufen zu lassen ist aus Sicht der Österreichischen Ärztekammer zu früh. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“, erinnert Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, am Dienstag in einer Aussendung.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

„Offensive Gesundheit“: Strukturdialog mit Gesundheitsministerium gestartet

Vergangene Woche warteten die Vertreterinnen und Vertreter der Initiative „Offensive Gesundheit“ vor dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz mit einem eindringlichen Videoappell an Minister Rudi Anschober auf, kurz darauf wurden bereits erste Gespräche vereinbart. Heute, Donnerstag, einigten sich nun die Initiative und Anschober auf einen gemeinsamen Prozess, den Strukturdialog „Roadmap Gesundheit 2020“, um ein zukunftssicheres System für Gesundheit und Langzeitpflege in Österreich zu schaffen. 

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Spitalsärzte fordern rasche Vorbereitungen für mögliche zweite Welle

Die derzeit wieder konstant steigenden Coronavirus-Fallzahlen alarmieren die Spitalsärzte in der Ärztekammer. Wolfgang Weismüller, Vizepräsident und Obmann der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien, wiederholt seine Warnung und Forderung: „Corona ist nicht vorbei! Wir müssen bereits jetzt anfangen, die Spitäler für den Herbst ausreichend auszurüsten.“ Gleichzeitig appelliert er an die Bevölkerung, diesen Sommer und jegliche Urlaube „mit höchster Verantwortung für sich selbst und unsere Mitmenschen“ zu verbringen. 

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Bundesheer überprüft Ärztekammer-Schutzausrüstung

Seit mittlerweile zwölf Wochen überprüft bereits das Amt für Rüstung und Wehrtechnik des Österreichischen Bundesheeres in Wien-Simmering PSA-Schutzmasken sowie auch andere Produkte, die mittlerweile als Schutzausrüstung für das Gesundheitssystem unerlässlich sind. Die Schutzausrüstung, die die Wiener Ärztekammer ihren Mitgliedern zur Verfügung stellt, wird auch hier überprüft, wie Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres bei einem Lokalaugenschein einsehen konnte.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Offener Brief der Ärzteschaft an die Wienerinnen und Wiener

Die Wiener Ärztekammer hat am Donnerstag, 7. Mai 2020 in allen relevanten Tageszeitungen einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sich das Präsidium bei allen Wienerinnen und Wienern für den bis dato gezeigten Einsatz zum Schutz der Ordinationen in Wien bedankt.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

123sonography

Video-Fortbildungsreihe informiert Mediziner über COVID-19

Die Video-Fortbildungsreihe des österreichischen Unternehmens 123sonography lehrt weltweit Lungenultraschall und Covid-19-Schutzmaßnahmen für Ärzt*innen und medizinisches Personal.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Offensive Gesundheit warnt vor sorglosem Umgang bei Vorsichtsmaßnahmen

Die Vertreter der Offensive Gesundheit, ein Zusammenschluss aus allen für die Gesundheitsversorgung relevanten Fachgewerkschaften sowie der Arbeiter- und der Ärztekammer, begrüßen die ersten Lockerungen der Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus, warnen aber gleichzeitig auch vor einem zu sorglosen Umgang bei den Vorsichtsmaßnahmen im täglichen Leben.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Huawei unterstützt Österreich mit Schutzausrüstung

Covid-19 hat sich binnen kürzester Zeit auf der ganzen Welt ausgebreitet. Die österreichische Regierung hat umgehend ein Maßnahmenpaket eingeleitet, um die Ausbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen. Dennoch steht man auch in Österreich vor großen Herausforderungen. Schutzausrüstung zählt aktuell zu den meist nachgefragten und wichtigsten Gütern, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern – und der Bedarf ist hoch.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Nach Tod eines Hausarztes

Ärztekammer: „Brauchen dringend Schutzausrüstung“

Tief erschüttert zeigt sich der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres, über das erste Covid-19-Todesopfer in der Kollegenschaft, wie er am Sonntag per OTS mitteilte. Hausärztinnen und -ärzte stünden an vorderster Front in der ärztlichen Versorgung im niedergelassenen Bereich. Alle Warnrufe der Ärztekammer hinsichtlich mangelnder Schutzausrüstung im niedergelassenen Bereich seien vom Bund, den Ländern und Sozialversicherung bislang ignoriert beziehungsweise verharmlost worden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Status Quo medikamentöser Therapie-Ansätze

Während Wissenschafter aller Nationen und die Pharmaindustrie nach Ansätzen für Covid-19-Therapien Ausschau halten, liegen zu allen potenziellen Medikamenten bisher nur sehr beschränkte wissenschaftliche Daten vor. Große Hoffnung wird in bekannte Arzneimittel gesetzt, die ursprünglich gegen Ebola, Malaria, HIV, den Grippevirus oder SARS und MERS entwickelt wurden.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronakrise

Für die Wiener Ärzteschaft im Einsatz

Seit zwei Wochen sind Funktionäre und Mitarbeiter der Ärztekammer für Wien beinahe rund um die Uhr, inklusive Wochenenden, im Einsatz, um für die Wiener Ärztinnen und Ärzten bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, die Versorgung der Wiener Bevölkerung auch weiterhin zu gewährleisten – und das bei maximalem Schutz der Ärzteschaft selbst.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
  (Update)

Coronavirus

Ärztekammer fordert Tragen von Masken auch in Ordinationen

Die heute von der Regierung präsentierten weiteren Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus stoßen bei der Ärztekammer auf Zustimmung. Besonders das Tragen von Schutzmasken in den Supermärkten wurde am Montag in einer OTS begrüßt und gleichzeitig gefordert, diese Maßnahme auch für die Arztordinationen festzuschreiben.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Online-Portal für Befundübertragung an Apotheken

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus sollen Ordinationsbesuche auf ein Minimum reduziert werden. Das Rezept auf elektronischem Weg ist dafür eine wichtige Maßnahme. Wahlärzte, die nicht auf die e-Medikation zurückgreifen können, könnten Rezepte und Befunde künftig über ein Online-Tool übermitteln.

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus

Ärztekammer rät allen Ordinationen, Patientenkontakte auf das Notwendigste zu reduzieren

Die Ärztekammer rät allen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Wien, ihre Patienten aufzufordern, nicht notwendige ärztliche Kontakte zu vermeiden. Untersuchungen und Behandlungen, die nicht dringend oder zeitgebunden sind, sollten nicht mehr durchgeführt werden. Gegebenenfalls sollten telefonische Konsultationen erfolgen. Eine entsprechende Mitteilung ergeht demnächst an alle Ärztinnen und Ärzte. 

http://www.medinlive.at/stichworte/1501
Coronavirus
Coronavirus

Wiener und Österreichische Ärztekammer sagen alle Veranstaltungen ab

In Anbetracht der steigenden Infektionen mit dem Coronavirus haben sich die Wiener und die Österreichische Ärztekammer dazu entschlossen, ab sofort alle internen und externen Veranstaltungen mit mehr als 25 Ärztinnen und Ärzten bzw. Vertretern anderer Gesundheitsberufe abzusagen. Davon betroffen sind alle Sitzungen, Fortbildungsveranstaltungen und Events. Die Maßnahme gilt bis 12. April 2020.