Lungenkrebs

https://www.medinlive.at/stichworte/51
Lungenkrebs
Kleinzelliger Lungenkrebs

Neuer Ansatz gegen Chemo-Resistenzen

Kleinzelliger Lungenkrebs ist nach wie vor mit einer hohen Sterblichkeit bei Betroffenen verbunden. Rund 15 Prozent aller diagnostizierten Lungenkarzinome macht diese Art aus. Hauptgrund für die schlechte Prognose bei der Erkrankung ist, dass es innerhalb von nur fünf bis 14 Monaten nach der Erstdiagnose zu einem Rückfall kommt und die Tumorzellen häufig Resistenzen gegen die Chemotherapie entwickeln, wie die MedUni Wien am Donnerstag mitteilte.

https://www.medinlive.at/stichworte/51
Lungenkrebs
Lungenkrebs

Schnelle Krebs-Analyse per Blutstropfen

Rund 4.000 Menschen sterben in Österreich jährlich an Lungenkrebs. Etwa 80 Prozent der Erkrankungen werden erst im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Extrem wichtig wäre dann eine schnelle zielgerichtete Therapie. Die sogenannte Liquid biopsy (übersetzt: Flüssigbiopsie; Anm.) mit der Analyse von Tumor-DNA aus dem Blut reduziert die Reaktionszeit auf die Hälfte im Vergleich zu Pathologie-Gewebeuntersuchungen, hat jetzt eine Studie ergeben.

https://www.medinlive.at/stichworte/51
Lungenkrebs

Deutschland prescht bei Lungenkrebs-Screening vor

Erst vor wenigen Tagen hat die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) die Entwicklung eines Plans für ein Lungenkrebs-Früherkennungsprogramms angekündigt. Unter den mit Österreich am besten vergleichbaren Staaten prescht jetzt Deutschland vor. Ein Gesetzesentwurf legt bereits die Voraussetzungen für das Screening fest: Untersucht werden sollen starke Raucher zwischen dem 50. und 76. Lebensjahr.