Impfungen
Es ist eine Schlüsselfrage der Pandemie: Wie lange schützt die Impfung vor Covid-19? Eine Studie zeigt, dass das Immunsystem noch Monate nach der Biontech-Impfung Gedächtniszellen bildet. Experten werten das als gutes Zeichen.
iStock JurgaR

Impfen

Impfungen gehören zu den wirksamsten Präventivmaßnahmen der Medizin. Trotzdem sind sie auch immer wieder ein umstrittenes Thema. Ziel der aktiven Immunisierung ist es, einen körpereigenen Schutz vor Krankheitserregern aufzubauen und so einer Infektion vorzubeugen. Ärztinnen und Ärzte sind verpflichtet, für einen ausreichenden Impfschutz ihrer Patienten zu sorgen. Derzeit stehen Impfungen gegen eine Vielzahl von viralen und bakteriellen Infektionskrankheiten zur Verfügung. Weitere Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und chronische Infektionen, die Krebs begünstigen, sind derzeit in Entwicklung.

Zwei Drittel haben ersten Stich, nur 6,2 Prozent den „Booster“

Wien bewirbt sich um internationale Institution

Landhaus Eisenstadt wird am 4. November zur Impfstraße

Impfung gegen Gürtelrose für alle ab 50 Jahren empfohlen

Pandemie verursachte große Impflücke bei Kinderkrankheiten

UN-Bericht: Millionen Kinder verpassten 2020 wegen Pandemie Routine-Impfungen

Covid-19 erzeugte riesige Impflücken bei Kindern

Impfungen sollen Kassenleistung werden

40 Mio. Impfdosen: Österreich deckt sich ein

Haftung für Folgeschäden durch Impfschadengesetz geregelt

EU-Kommissar Breton: Sputnik V kann nicht kurzfristig helfen

Für Experte Impfung in Covid-Zeiten wichtiger denn je

Verwirrung über mögliche neue AstraZeneca-Lieferengpässe

Land Salzburg startete erste Impfstraße im Messezentrum

Lamprecht würde sich „sofort mit AstraZeneca impfen“ lassen

Corona-Impfkampagne in Südafrika und Japan gestartet

Experten empfehlen Patentschutz-Lockerung

EU will bis zu 300 Millionen weitere Impfdosen von Moderna

Experten betonen Wirksamkeit der Impfungen, auch gegen Mutationen

Daten aus e-Impfpass werden ab Mittwoch veröffentlicht

Impfstoff-Auslieferung für Kinder und Senioren angelaufen

Ärztekammer fordert Masern-Impfpflicht auch für Österreich

Österreichische Ärztekammer begrüßt Schulärzte-Regelung

Ärztekammer meldete steirischen Mediziner Disziplinarbehörde

ÖÄK appelliert an Patienten und Ärzte den Impfstatus zu kontrollieren

Lieferengpässe bei Vierfach-Impfstoffen

Wien führt elektronischen Impfpass ein

Eigenverantwortung ist gefragt