Gesundheitspolitik

Sozialversicherung

Hans Aubauer wird SVS-Generaldirektor

Auch in der aus Selbstständigen und Bauern zusammengelegten Sozialversicherung der Selbstständigen (SVS) wurden nun die Managementposten besetzt.

Deutschland

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Ärztinnen und Ärzte können auch aus der Ferne heilsam wirken. Die Telemedizin gilt als Zukunftsmodell vor allem für die Versorgung auf dem Lande - als Ergänzung zur klassischen Sprechstunde.

Pressepreis

Szekeres übergab Pressepreis der Österreichischen Ärztekammer

Der „Preis der Österreichischen Ärztekammer für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens“ zeichnet sorgfältig recherchierte und ausgewogen aufbereitete publizistische Leistungen aus.

Harald Keckeis_KRAGES
Burgenland

Finanzierung von Medizin-Studienplätzen auf Privatuni

Als Maßnahme gegen den Ärztemangel finanziert das Burgenland künftig jährlich fünf Medizin-Studienplätze an einer Privatuni. Die KRAGES (Burgenländische Krankenanstalten-Gesellschaft m.b.H.) schloss eine Vereinbarung mit der Danube Private University in Krems, gab Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Mittwoch bekannt.

Nationalrat
Rauchverbot

Parlament kann fix reagieren

Schon in der vergangenen Plenarwoche des Nationalrats wurde gegen die FPÖ ein Fristsetzungsantrag beschlossen, der garantiert, dass die Materie Anfang Juli auf die Tagesordnung kommt. Kurz darauf wird der Bundesrat den parlamentarischen Weg abschließen.

Antibiotika

Resistenzen „unsichtbare Epidemie"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will mit einer weltweiten Kampagne gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger vorgehen. Ein nun vorgelegter Plan der WHO sieht einen effektiveren Einsatz von Antibiotika vor, um Resistenzen gegen Krankheitskeime zu verhindern.

Rauchverbot
Nichtraucherschutz

Rauchverbot kommt trotz VfGh-Erkenntnis

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat den Antrag der Wiener Landesregierung zum Tabak- und Nichtraucherschutzgesetz in der seit 1. Mai geltenden Fassung mit Erkenntnis vom Dienstag abgewiesen. Nun ist das Parlament am Zug, wohl mit Erfolg: Die ÖVP hatte ja zuletzt grünes Licht für ein „Ja“ zum Gastro-Rauchverbot gegeben.

Klima-Plan

Geteilte Reaktionen auf EU-Bewertung

Die Bewertung des Entwurfs des österreichischen Klima- und Energieplans (NEKP) seitens der EU-Kommission hat am Dienstag geteilte Rektionen ausgelöst. Während Umweltministerin Maria Patek die Bewertung „positiv" sah, setzte es von der Liste JETZT und Umwelt-NGOs harsche Kritik.

Österreicher Clemens Martin Auer will Chef der WHO-Europa werden

Österreich schickt als eines von insgesamt sechs Ländern einen Kandidaten für die Leitung der Europaregion der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ab 2020 ins Rennen. Der frühere Sektionschef im Gesundheitsministerium, Clemens Martin Auer, rittert um diese Position. Er sieht sich auf einem „Außenseiterticket“. Handlungsbedarf ortet er etwa bei den Themen Medikamentenzugang und Primärversorgung.

Fragen zur Sexualität

Aids-Hilfe Steiermark kommt in die Schulen

Für Jugendliche, die sich über Sex, sexuelle Gesundheit und Aids-Prävention informieren wollen, sind Schulen ein wichtiger Ort. Allerdings möchten sie sich das Wissen dort nicht von ihren Lehrern, sondern von externen Experten holen. Die Aids-Hilfe Steiermark erreichte im Vorjahr mit ihren Workshops in Schulen mehr als 13.000 Jugendliche, hieß es am Dienstag im Grazer Pressegespräch.

Ebola
Neue Vertreibungen im Kongo

Sorge wegen Ebola-Verbreitung wächst

Rivalisierende ethnische Gruppen terrorisieren mit Schießereien, Entführungen, Vergewaltigungen und Verstümmelungen die Bevölkerung im Nordosten des Kongo in Zentralafrika. Dadurch sind in der Provinz Ituri innerhalb von zwei Wochen 300.000 Menschen vertrieben worden, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag in Genf berichtete.

Krankenkassen

FSG: „Mit aller Kraft“ gegen teures ÖGK-Logo kämpfen

Die Fraktion der Sozialdemokratischen Gewerkschafter in der Sozialversicherung will „mit aller Kraft“ gegen die Realisierung eines teuren neuen Logos für die mit Jahresanfang an den Start gehende Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ankämpfen. Bereits am Wochenende kam es nach Berichten über einen Erstentwurf, für den rund 400.000 Euro veranschlagt wurden, zu scharfer Kritik.

Trinkwasserhahn
UN-Bericht

Jeder dritte Mensch auf der Welt hat kein sicheres Trinkwasser

Rund 2,2 Milliarden Menschen haben laut einem UN-Bericht kein sicheres Trinkwasser zur Verfügung - das ist jeder dritte Mensch auf der Welt. 785 Millionen Menschen haben noch nicht einmal eine Basisversorgung, wie das UN-Kinderhilfswerk UNICEF und die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag erklärten.

Organspende
Organtransplantationen

Weniger Spender - Verpflanzungen konstant

Etwas weniger Organspender pro Million Einwohner in Österreich im Jahr 2018 als 2017, de facto gleich viele Organverpflanzungen - das ist im Wesentlichen die Zusammenfassung des „Transplant-Jahresberichts“ der Gesundheit Österreich GmbH, der jetzt vorliegt. Weiterhin aber sterben Patienten auf den Wartelisten für Organe.

Geld Münzen Stapel
Krankenkassen

Angeblich 10 Mio. Euro für Beraterleistungen

Die unter Türkis-Blau beschlossene Gebietskrankenkassen-Fusion und die damit einhergehende Entmachtung der Arbeitnehmerseite hat am Montag erneut für Wirbel gesorgt. Nach den veranschlagten 400.000 Euro für das Logo der neuen Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) wurden nun auch angeblich ausgeschriebene Beraterleistungen in Höhe von zehn Mio. Euro bekannt. Die ÖGK sprach von „Fakenews“.

Preisträger
Pressepreis

Ärztekammer zeichnet Journalistinnen und Journalisten aus

Die Wiener Ärztekammer hat heute, Montag, an die ORF-Journalistin Astrid Plank sowie die „Standard“-Journalisten Gabriele Scherndl, Elisa Tomaselli und Philip Pramer für ihre hervorragenden medizinischen Berichterstattungen im vergangenen Jahr zu geteilten Handen den „Pressepreis 2018 der Ärztekammer für Wien“ verliehen.