Oberösterreich

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich

Joggerin tot gebissen: Ermittlung wegen grob fahrlässiger Tötung

Die Staatsanwaltschaft Linz hat nach der tödlichen Hundeattacke auf eine Joggerin die Ermittlungen übernommen und auf grob fahrlässige Tötung erweitert. Die Obduktion der 60-Jährigen hat ergeben, dass sie infolge unzähliger Bisse wegen hohen Blutverlusts gestorben ist, bestätigte eine Staatsanwaltschaftssprecherin Medienberichte am Donnerstag.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Tragödie

Joggerin tot gebissen: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Einen Tag nachdem eine Joggerin in Naarn (Bezirk Perg) von einem American Staffordshire Terrier tot gebissen worden war, hat am Dienstag die Polizei die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung gegen die Hundehalterin fortgesetzt. Die 37-Jährige konnte noch nicht zum Vorfall befragt werden, da sie beim Versuch, das Tier von der 60-Jährigen wegzuzerren, selbst verletzt und ins Linzer Uniklinikum eingeliefert wurde.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Coronavirus

Oberösterreichischer Sommertourismus mit besseren Zahlen als vor Corona

Der oberösterreichische Tourismus zieht eine äußerst zufriedene Bilanz dieses Sommers. Es wurden sogar die Zahlen des Vorkrisen-Rekordjahrs 2019 übertroffen, so Tourismus-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP). Er zeigte sich überzeugt, dass man „diesen positiven Schwung auch in den Herbst 2023 mitnehmen“ werde können. Für die bevorstehenden Herbstferien und die Wochenenden bis Weihnachten sei die Buchungslage gut, in manchen Kategorien seien nur noch wenige Kapazitäten verfügbar.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich

Todesfall nach Patienten-Verwechslung - Klärung wird dauern

Nach dem Tod eines 73-Jährigen Ende August im Salzkammergut Klinikum Bad Ischl (Bezirk Gmunden), der zuvor durch eine Patientenverwechslung ein falsches Medikament bekommen hatte, bleibt vorerst unklar, ob die falsche Arzneimittelgabe ursächlich für sein Ableben war oder nicht. Die Obduktion ergab keinen Hinweis darauf, eventuell könnte ein toxikologisches Gutachten Klarheit bringen. Im Spital selbst hat die Sache keine dienstrechtlichen Konsequenzen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich

Todesfall in Spital in OÖ möglicherweise durch Patienten-Verwechlung

Ein 73-Jähriger ist Ende August im Salzkammergut Klinikum Bad Ischl (Bezirk Gmunden) möglicherweise durch eine Patienten-Verwechslung gestorben. Dem Mann war eine Schmerztablette gegeben worden, die für einen anderen Kranken gedacht war. Das Personal bemerkte den Fehler, der 73-Jährige wurde daraufhin überwacht. Bei einem dieser Kontrollgänge fand man ihn leblos im Bett. Einen Bericht der „Kronen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe) bestätigte das Spital in einer Presseaussendung.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Wasserversorgung

Trinkwasserressourcen in OÖ leicht rückläufig, aber gesichert

Trotz rückläufiger Tendenz auf langjährige Sicht - die Trinkwasserversorgung aus dem Grundwasser in Oberösterreich ist derzeit gesichert. Wassersparen sei dennoch empfehlenswert, so Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne), Reglementierungen etwa bei Pools sieht er aber eher in der Autonomie der Gemeinden. Die im Bundesland vergleichsweise noch recht häufig vorkommende Versorgung über Hausbrunnen soll zugunsten gemeinschaftlicher Lösungen reduziert werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Nächste Ehrung

Goldenes Ehrenzeichen des Landes OÖ für Nobelpreisträger Zeilinger

Physik-Nobelpreisträger Anton Zeilinger hat Mittwochnachmittag im Linzer Landhaus das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich in Empfang genommen. Der in Ried im Innkreis geborene Quantenphysiker betonte in seinen Dankesworten die  „Wichtigkeit der Förderung von Grundlagenforschung „, auch wenn bei dieser nicht immer sofort klar sei, welche Ziele damit erreicht werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Landtagsbeschluss

Kinderbetreuung: Kleinere Gruppen und Suspendierungsmöglichkeit in OÖ

Der oberösterreichische Landtag beschließt heute, Donnerstag aller Voraussicht nach, Änderungen bei der Kinderbetreuung: So soll die Gruppengröße stufenweise in den nächsten fünf Jahren von 23 auf 21 Kinder reduziert werden, Kindergärten, Krabbelstuben und Horte müssen mindestens 47 Wochen im Jahr geöffnet haben. Für Aufregung sorgt in der Novelle die Möglichkeit, dass Pädagogen Kinder vorübergehend suspendieren können.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Legionellen

Linz sperrte Zahnstation und Duschen im Neuen Rathaus

Linz sperrt aufgrund einer „deutlich erhöhten Konzentration“ von Legionellen vorübergehend die Zahnstation der Magistratskrankenfürsorge und alle Duschanlagen im Neuen Rathaus. Die Keimbelastung sei bei einer routinemäßigen Trinkwasseranalyse festgestellt worden, informierte die Stadt am Dienstag. Aktuell würden dem Magistrat keine Meldungen über Legionellen-Erkrankungen vorliegen, wurde beruhigt.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Salzburg & Oberösterreich

Vogelgrippe-Virus: Stallpflicht endet

Nach dem Auftreten der Vogelgrippe im EU-Naturschutzgebiet Weidmoos im Salzburger Flachgau haben die Behörden die am 9. Mai verhängte Stallpflicht für Geflügel mit Donnerstag, 1. Juni, wieder aufgehoben. Eine stichprobenartige Untersuchung bei den rund 200 tot aufgefundenen Vögel - hauptsächlich Möwen - hatte eine Infektion mit dem H5N1-Virus gezeigt. Für mehrere Anrainer-Gemeinden in Salzburg und Oberösterreich galten seither strenge Maßnahmen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Gesundheit & Klimaschutz

Oberösterreich bringt Gesetz gegen Lichtverschmutzung auf Schiene

Oberösterreich bringt ein Gesetz gegen Lichtverschmutzung auf Schiene. Wie die Grünen am Donnerstag berichteten, seien die Eckpunkte im zuständigen Ausschuss fixiert worden. Damit sollen Menschen, Tiere und Natur vor schädlichem, grellem und unnötigem Kunstlicht geschützt werden. Außerdem solle das Gesetz bis zu 30 Prozent Energieersparnis ermöglichen, freute sich Klubobmann Severin Mayr.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich

Hochwasser 2013 - Es kam schlimmer als erwartet

Als es Anfang Juni 2013 stark und anhaltend regnete, rechnete man zunächst mit kleineren Überschwemmungen, aber nicht mit der Flut, die sich dann überraschend schnell und unerwartet stark über das Land ergoss. Durch das Hochwasser, das ganz Mitteleuropa erfasste, waren in Österreich zumindest sieben Todesopfer und hunderte Millionen Euro an Schäden zu beklagen. Im Nachgang folgte eine Diskussion um die Verantwortung und ein Schub an Investitionen in den Hochwasserschutz.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich

Nach Vogelgrippe-Virus in Salzburg Stallpflicht in oö. Gemeinden

Eine stichprobenartige Untersuchung der AGES in Mödling (Niederösterreich) hat ergeben, dass die am Freitag im EU-Vogelschutzgebiet Weidmoos im Norden des Salzburger Flachgau entdeckten rund 100 toten Vögel - hauptsächlich Möwen - eine Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus H5N1 aufweisen. Daraufhin ordnete die Bezirkshauptmannschaft Braunau im angrenzenden Oberösterreich für drei Gemeinden Sicherheitsmaßnahmen an, wie das Land Oberösterreich am Dienstag berichtete.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Personalmangel

Oberösterreich erhöht Gehälter für Amtsärzt:innen kräftig

Vor dem Hintergrund fehlenden Personals erhöht Oberösterreich das Gehalt für Amtsärzt:innen rückwirkend mit 1. März deutlich. Denn derzeit sind 6,1 Vollzeitäquivalente unbesetzt. Für Neueinsteiger gibt es künftig - statt bisher 5.100 - mindestens 7.000 Euro brutto an den Bezirkshauptmannschaften bzw. 6.500 Euro brutto in der Abteilung Gesundheit des Landes, teilten LH Thomas Stelzer und LHStv. Christine Haberlander (beide ÖVP) am Mittwoch mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Coronavirus

Mehr Kinder in Spitälern und Warnung vor Langzeitfolgen

Kinder sind zwar nur selten von schweren Verläufen bei einer Covid-Erkrankung betroffen, dennoch brachte die vierte Welle im November oftmals eine höhere Belegung auf den Kinderstationen mit sich als das das gesamte Jahr 2020 der Fall war. Grund dafür ist oft das Multi-Entzündungssyndrom. Experten warnen zudem, dass auch Kinder von Long Covid betroffen sein können.