Robert Koch-Institut

https://www.medinlive.at/stichworte/1631
Robert Koch-Institut
Coronavirus

Neuinfektionsrate in Deutschland wieder vierstellig

In Deutschland gibt es erstmals seit Mai wieder mehr als 1.000 Neuinfektionen an einem Tag. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag 1.045 nachgewiesene neue Ansteckungsfälle. Damit stieg die Zahl binnen 24 Stunden auf insgesamt 213.067.

https://www.medinlive.at/stichworte/1631
Robert Koch-Institut
Coronavirus

Der Corona-Kampfbegriff „Zweite Welle“ - und was dahinter steckt

Es tönt wie eine Drohung, die Sache mit der zweiten Welle bei den Corona-Ansteckungen: sammelt das Virus irgendwo im Verborgenen neue Kräfte, die bald über die Welt hereinbrechen wie eine tödliche Welle in einem schrecklichen Sturm? Fordern die Menschen das Virus heraus, indem sie bei den Vorsichtsmaßnahmen nachlassen und die zweite Welle damit geradezu heraufbeschwören?

https://www.medinlive.at/stichworte/1631
Robert Koch-Institut
Coronavirus

Infektionen in Deutschland: RKI befürchtet Trendumkehr

Eine zunehmende Zahl an neugemeldeten Corona-Fällen lässt das Robert Koch-Institut (RKI) eine Trendumkehr in Deutschland befürchten. In den vergangenen sieben Tagen seien 3.611 Infektionen gemeldet worden, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Dienstag in Berlin. Die neueste Entwicklung bereite „große Sorgen“.

https://www.medinlive.at/stichworte/1631
Robert Koch-Institut

RKI: Entwicklung der Infektionszahlen „sehr beunruhigend“

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat sich besorgt über den Anstieg der neu gemeldeten Coronavirus-Fälle in den vergangenen Tagen gezeigt. „Diese Entwicklung ist sehr beunruhigend und wird vom RKI weiter sehr genau beobachtet“, teilte eine RKI-Sprecherin am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/1631
Robert Koch-Institut
Deutschland

Spahn warnt vor zweiter Corona-Welle

Der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ungeachtet vergleichsweise niedriger Infektionszahlen in Deutschland Wachsamkeit in der Corona-Krise angemahnt. „Die Gefahr einer zweiten Welle ist real“, sagte Spahn am Montag in Berlin. Auch RKI-Chef Lothar Wieler warnte, die Pandemie sei „nicht vorbei“, es gebe weltweit so viele Fälle wie nie zuvor. Besorgt zeigte sich Spahn über die Partys von Touristen auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca.