Psychische Gesundheit

https://www.medinlive.at/stichworte/174
Psychische Gesundheit
Kinder & Jugendliche

Aus für Tiroler Kinder-Therapiezentren sorgt für Debatten

In Tirol sorgt das Aus für die beiden Therapiezentren für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen, „Eule“ und „forKids“, für Aufregung. Die Einrichtungen, in denen derzeit rund 1.300 Klienten betreut werden, sollen laut schwarz-grüner Landesregierung in den niedergelassenen Therapeuten-Bereich überführt und die Betreuung künftig wohnortnah erfolgen. Der Grund sollen teils hohe Verluste, vor allem bei der „Eule“, sein.

https://www.medinlive.at/stichworte/174
Psychische Gesundheit
Schulbetreuung

Auch Psychotherapeuten wollen regelmäßig an die Schulen

Nach der Ankündigung von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP), die Zahl der Schulpsychologen um 20 Prozent zu erhöhen, fordert nun der Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP), auch die Beratung durch Psychotherapeuten stärker an Schulen zu verankern. Mit dem Projekt FIT4SCHOOL habe man - gerade in der Coronapandemie - an einigen Pilotschulen gute Erfahrungen gesammelt. „Eine österreichweite Umsetzung wäre rasch und unkompliziert möglich“, so Präsidiumsmitglied Barbara Haid.

https://www.medinlive.at/stichworte/174
Psychische Gesundheit
Burn-out und Suizid

„Mut zur Unvollkommenheit“

Burn-out unter Medizinern ist ein doppeltes Tabu. Die Hemmschwelle, sich Hilfe zu suchen, ist hoch. Im Gespräch mit „medinlive“ propagiert die Klinische Psychologin und Psychotherapeutin Ingeborg Pucher-Matzner einen „Mut zur Unvollkommenheit“ und ortet einen Wertewandel bei Jungmedizinern.