Ukraine-Krieg

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Untersuchung

Greenpeace will Umweltfolgen der Nord-Stream-Gaslecks erfassen

Die Umweltorganisation Greenpeace will die Gaslecks an den Nord-Stream-Leitungen in der Ostsee untersuchen, um mehr über die Umweltfolgen der Explosionen herauszufinden. 25 Aktivistinnen und Aktivisten seien mit einem Schiff, Schlauchbooten und einer Unterwasserdrohne in dem Gebiet vor der Insel Bornholm, wie die Organisation am Donnerstag mitteilte.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Ukrainekrieg

Hunderte Attacken auf Gesundheitsinfrastruktur

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat seit Beginn des russischen Kriegs in der Ukraine mehr als 700 Angriffe auf die Gesundheitsinfrastruktur in dem Land registriert. „Das ist ein Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht und die Kriegsregeln“, sagte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge am Montag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Folglich seien Hunderte Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen nicht länger voll funktionsfähig, weil es an Brennstoff, Wasser und Strom mangle.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Winterhilfe

Ukraine: EU-Staaten liefern Nahrung, Medizin und Stromgeneratoren

Die Ukraine bekommt weitere Hilfsgüter wie Nahrungsmittel, Medizin und Stromgeneratoren aus der Europäischen Union. Diesen Monat koordiniere die EU-Kommission mehr als 1.800 Tonnen an Notfallhilfen, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Das an Russland grenzende Finnland schickt unterdessen weitere Verteidigungsgüter in die Ukraine, wie aus dem Verteidigungsministerium in Helsinki verlautete.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Ukraine-Krieg

Wie freiwillige Helfer in der Ukraine ihr Leben riskieren

Der Ausbruch des Ukraine-Krieges ließ die Welt in Ohnmacht fallen. Gleichzeitig strömten Tausende Freiwillige aus aller Welt in das umkämpfte Land. Darunter auch der 27-jährige Krankenwagenfahrer Didrik Gunnestad aus Norwegen. Mit seinem Einsatz rettet er nicht nur Leben, sondern übergeht auch die Bürokratie.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Deutschland

Lauterbach will mehr Ärzt:innen aus der Ukraine ausbilden lassen

Der deutsche Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will mehr ukrainische Ärzt:innen in Deutschland ausbilden lassen. Im Rahmen eines derzeit laufenden Projekts würden etwa 40 Gesundheitsfachkräfte vor allem in den Bereichen Chirurgie und Anästhesie in Deutschland ausgebildet, die für die Behandlung Schwerverletzter im Kriegsland Ukraine gebraucht würden, sagte Lauterbach am Dienstag den Sendern RTL und n-tv. „Wir wollen das Programm jetzt ausdehnen und verlängern.“

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Asly

Vorarlberg will bis Weihnachten 300 Plätze schaffen

Das Land Vorarlberg ist weiter auf der Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge und will bis Weihnachten 300 zusätzliche Plätze zur Verfügung stellen. Diese seien über das ganze Land verteilt, sagte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag. Darüber hinaus „arbeiten wir weiter an Container-Lösungen“, so Wallner. Ebenso wolle man in ein oder zwei Hallen Unterkünfte schaffen. Details zu diesen Plänen nannte der Landeshauptmann aber noch nicht.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Würdigung

Hilfswerk „Concordia“ wird mit „Pax Christi“-Friedenspreis geehrt

Die Hilfsorganisation „Concordia Sozialprojekte“ mit Sitz in Wien erhält den diesjährigen Friedenspreis der weltweiten katholischen Friedensbewegung „Pax Christi International“. Concordia setze sich in mehreren mittel- und osteuropäischen Ländern direkt für gefährdete und benachteiligte Kinder und ihre Familien ein und arbeite dabei mit einem umfassenden Netz an Freiwilligen zusammen, teilte „Pax Christi“ am Mittwoch laut Kathpress in Brüssel und Wien mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Ukraine-Krieg

Caritas Russland: Viele haben Angst, Sanktionen wenig spürbar

Der Leiter der Caritas in Russland, Pfarrer Marcus Nowotny, sieht kaum Auswirkungen der westlichen Sanktionen auf den russischen Alltag. „Wer Coca Cola liebt, muss sich natürlich umorientieren, andere sanktionierte Produkte kommen über Umwege ins Land“, sagte Nowotny am Dienstag der deutschen katholischen Nachrichtenagentur KNA laut Kathpress in Freiburg.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg

Krisensicherheitsgesetz - Die Eckpunkte

Die Regierung hat ein neues Krisensicherheitsgesetz präsentiert. Zusätzlich zum neuen Gesetz werden das Bundes-Verfassungsgesetz, das Wehrgesetz und das Meldegesetz geändert. Kernpunkte sind der Bau eines Lagezentrums unter dem Innenministerium, eine effiziente Koordination zwischen den betroffenen Akteuren und die Schaffung rechtlicher Rahmenbedingungen für das staatliche Krisen- und Katastrophenschutzmanagement.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg

Ukrainischer Gesundheitsminister: Bedarf für psychologische Betreuung steigt

Der Krieg in der Ukraine hat großen Einfluss auf den Zugang zur medizinischen Versorgung. Derzeit befinde man sich dabei zerstörte Gesundheitseinrichtungen wiederaufzubauen, sagte der ukrainische Gesundheitsminister Viktor Liashko am Rande des Öffnungsstatements beim POLITICO Health Care Summit in Brüssel. Indes steigt der Bedarf für psychologische Betreuung

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
War in Ukraine

Doctors in Kyiv: "We didn't know what to expect"

February 24, 2022. Russian ground forces advance from the north and northeast toward Kyiv. "Loud explosions awakened me," Elina recalls. The hepatologist from Kyiv sits on a yellow sofa circled by the curious gazes of journalists at the International Liver Congress (ILC) in London. Despite the distance, the experiences from the past months are ever-present.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
  (Update)

Deutscher Lebertag

Ärztinnen in Kiew: „Wir wussten nicht, was uns erwartet“

24. Februar 2022. Russische Bodentruppen rücken von Norden und Nordosten in Richtung Kiew vor. „Ich wurde von Explosionen geweckt“, erinnert sich Elina. Die Hepatologin aus Kiew sitzt auf einem gelben Sofa umringt von den neugierigen Blicken von Journalisten auf dem internationalen Leberkongress (ILC) in London. Trotz Distanz sind die Erlebnisse der letzten Monate immer präsent.

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
Ukraine

„Viele reagieren erst, wenn der Krieg vor der Haustür wütet“

Der Krieg in der Ukraine bringt das instabile Gesundheitssystem im Land weiter ins Wanken. Wie sich die Lage in Krankenhäusern zuspitzt und die Bevölkerung darauf reagiert. Eine Annäherung. 

https://www.medinlive.at/stichworte/2093
Ukraine-Krieg
NÖ Landesgesundheitsagentur

Hunderte Krankenhausbetten und Medizingeräte für Ukraine

Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine stellt Niederösterreichs Landesgesundheitsagentur (LGA) ukrainischen Krankenhäusern in Summe 619 nicht mehr gebrauchte Betten zur Verfügung. Ebenfalls gespendet werden funktionstüchtige Medizingeräte wie Defibrillatoren, Infusionspumpen oder Fieberthermometer, teilte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Donnerstag in einer Aussendung mit.