Wissenschaft

Virusinfektion

Forscher rotteten Überträger von Dengue- und Zikafieber lokal aus

Millionen von ausgesetzten Mückenmännchen machen den Weibchen zwar den Hof, können mit ihnen aber keinen Nachwuchs bekommen. Mit dieser Strategie konnte ein Forscherteam Asiatische Tigermücken, die krankmachende Dengue-, Chikungunya- und Zika-Viren übertragen, in Teilen einer Großstadt in China nahezu ausrotten, berichten die Wissenschafter im Fachjournal „Nature“.

Menstruationstasse
Studie

Menstruationstassen sind wirkungsvolle Alternative zu Tampons und Binden

Menstruationstassen sind einer wissenschaftlichen Studie zufolge genauso effektiv oder besser als Binden oder Tampons.

AKH Wien

Neuer Linearbeschleuniger zur Krebstherapie

Die Universitätsklinik für Strahlentherapie des AKH Wien und der MedUni Wien hat vor wenigen Tagen einen Linearbeschleuniger mit neuester technischer Ausstattung für die bildgeführte Hochpräzisionsradiotherapie in Betrieb genommen.

Heidelberger Bluttest-Affäre

Kommission sieht Führungsversagen

Eine ganze Reihe von Versäumnissen hat nach Überzeugung einer Untersuchungskommission zur verfrühten Vorstellung eines möglichen Brustkrebs-Bluttests an der Uniklinik Heidelberg geführt. Einer der Vorsitzenden der externen Kommission sprach am Dienstag von „Führungsversagen, Machtmissbrauch und Eitelkeit“ in der Klinik.

Herz
Herzschwäche

Neue Methode trainiert Herzmuskel mit Mikrostrom

An der MedUni Wien bzw. im AKH Wien wurde ein neuartiges Gerät zur Stärkung des geschwächten Herzmuskels bei Kardiomyopathie-Betroffenen erstmals weltweit im Rahmen einer Studie erfolgreich eingesetzt.

EKG Tod
Eurostat-Zahlen

Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krebs

Zwei Drittel aller Todesfälle in der EU werden durch Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krebs verursacht. Wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Eurostat-Statistik hervorgeht, machten Herz-Kreislauf-Krankheiten im Jahr 2016 36 Prozent der Todesfälle in der EU aus, Krebs 26 Prozent und Atemwegserkrankungen acht Prozent.

Anorexia nervosa

Gene als Mitauslöser bei Magersucht

Magersucht ist keine rein psychologische Erkrankung, daran sind auch Veränderungen in Stoffwechselgenen beteiligt, fand ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung heraus. Die Studie erschien in der Fachzeitschrift „Nature Genetics“. Diese Erkenntnis könnte neue Therapieoptionen ermöglichen.

Aids
Gesundheitsreport

Mehr neue Syphilis- als HIV-Fälle in Europa

Die Zahl der bestätigten Syphilis-Fälle in Europa hat sich in den vergangenen Jahren stark erhöht. Männer im Alter von 25 bis 34 Jahren infizierten sich im Verhältnis zu Frauen und anderen Altersgruppen besonders häufig mit der sexuell übertragbaren Krankheit.

Vollkorn Radieschen
Studie

Deutsche Erzieher und Lehrer in Ernährungsfragen oft unzureichend ausgebildet

Die Ausbildung von Erziehern und Lehrkräften in Deutschland beim Thema gesunde und ausgewogene Ernährung ist vielfach lückenhaft. Dies geht aus einer deutschen Studie zur Ernährungsbildung in Schulen und Kitas hervor, die Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) am Freitag in Berlin vorstellte.

Herzinfarkt Mann

Linzer Forscher wollen Herzen nach Infarkt mit Elektronik reparieren

Herzinfarkte sind weltweit die häufigste Todesursache und hinterlassen bei Überlebenden geschädigte Herzen. Linzer Forscher wollen in einem EU-Projekt Möglichkeiten zur Reparatur erforschen.

Wiener Psychosoziale Dienste feiern 40. Geburtstag

Eine für Menschen mit psychischen Erkrankungen in Wien extrem wichtige Institution feiert 40. Geburtstag: die Wiener Psychosozialen Dienste (PSD). Die Einrichtung wurde 1979 geschaffen. Im Oktober gibt es einen Festakt im Rathaus.

Verbrennung, Luftschadstoffe, Fabriksrauchfänge
Studie

Luftverschmutzung verschlechtert Lungenfunktion und fördert COPD

Luftverschmutzung beschleunigt die Alterung der Lunge und erhöht das Risiko einer chronischen Lungenerkrankung – so das Ergebnis einer Querschnittstudie des McGill University Health Centre in Montreal. Einmal mehr wird damit deutlich, wie schädlich die weltweite Luftverschmutzung für die Gesundheit ist.

Forscher

Ohne Ankerpunkte zerreißt es Zellteilungs-Apparat

Bei der Zellteilung (Mitose) ziehen Spindeln eine Kopie des Erbguts in die Mutter- und eine in die Tochterzelle. Sie werden von zwei „Zentralkörperchen“ (Zentrosomen) aus betrieben. Diese Zellteilungs-Apparate brauchen während der ganzen Prozedur intakte Ankerpunkte (Zentriolen), sonst werden sie zerrupft, berichten Wiener Forscher im Fachjournal „Developmental Cell“.

Schwangere Frau

Diät hilft nicht gegen Schwangerschaftsdiabetes bei Adipösen

Die Annahme, dass eine geringere Gewichtszunahme bei adipösen Schwangeren vorteilhaft für die Vermeidung eines Schwangerschaftsdiabetes wäre, hat sich nicht bestätigt. Das konnte jetzt eine Studie der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel der MedUni Wien im AKH zeigen. Sogar das Gegenteil könnte der Fall sein.

Schwangerschaft

Nach künstlicher Befruchtung Söhne fremder Paare zur Welt gebracht

Ein Elternpaar verklagt im US-Bundesstaat Kalifornien eine Befruchtungsklinik, nachdem sein Sohn von einer fremden Frau zur Welt gebracht wurde. Die mit den Spermien ihres Ehemannes befruchteten Eizellen von Anni Manukyan seien einer anderen Kundin eingesetzt worden, die mit der befruchteten Eizelle eines dritten Paares zwei mit ihr nicht-verwandte Söhne geboren habe, so die Manukyans am Mittwoch.

Forscher entwickelten Roboter-Ameisen mit Schwarmintelligenz

Forscher um Jaime Paik von der ETH Lausanne (EPFL) haben einen Schwarm Mini-Roboter gebaut, die miteinander kommunizieren, Aufgaben verteilen und gemeinsam Probleme lösen. So können sie beispielsweise im Kollektiv Hindernisse überwinden und Objekte bewegen, die viel größer und schwerer als sie selbst sind, wie Paik und ihr Team im Fachblatt „Nature“ beschreiben.