Psychische Erkrankungen

https://www.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen

Therapie mit Ecstasy-Unterstützung soll Trauma-Patienten helfen

Ecstasy ist als gefährliche Partydroge bekannt. Therapeuten aus den USA und Israel testen den Wirkstoff nun an Trauma-Patienten. Deutsche Experten sprechen von einem vielversprechenden Ansatz.

https://www.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Kampagne

Wider das Stigma bei psychischen Krankheiten

Psychisch krank, das sind allzu oft in der Gesellschaft immer und „nur“ die Anderen. Abschätzigkeit und Benachteiligung verursachen offenbar aber auch eine Unterdotierung der Behandlungs- und Betreuungssysteme im Gesundheitswesen. In Wien wurde jetzt zu psychischen Erkrankungen eine neue Entstigmatisierungs-Kampagne gestartet.

https://www.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen

Medinlive wünscht schöne Feiertage und ein wunderbares 2020 - mit einem Best-of der Interviews und Reportagen!

Die Redaktion von medinlive.at hat die besten Artikel, Interviews und Reportagen der vergangenen Monate in einem Best-of zusammengestellt. 

https://www.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Arbeitnehmer

Deutlicher Anstieg beim Psychopharmaka-Konsum

Eine aktuelle Studie des WIFO im Auftrag der AK Oberösterreich zeigt ein wachsendes Plus des Psychopharmaka-Konsums unter Arbeitnehmern: Pro Kopf gerechnet konsumierten Oberösterreichs Beschäftigte 2016 diese um 60 Prozent häufiger als noch 2005.

https://www.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Burn-out und Suizid

„Mut zur Unvollkommenheit“

Burn-out unter Medizinern ist ein doppeltes Tabu. Die Hemmschwelle, sich Hilfe zu suchen, ist hoch. Im Gespräch mit „medinlive“ propagiert die Klinische Psychologin und Psychotherapeutin Ingeborg Pucher-Matzner einen „Mut zur Unvollkommenheit“ und ortet einen Wertewandel bei Jungmedizinern.