Pflege

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Zarfl zuversichtlich bei Höhe von Länder-Ersatz

Sozialministerin Brigitte Zarfl geht nach derzeitigem Stand davon aus, dass die den Bundesländern zugestandenen 340 Mio. Euro für den Entfall des Pflegeregresses ausreichen werden. Sicherheit darüber werde es aber erst im Herbst geben, sagte sie bei einem Hintergrundgespräch.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Deutschland

Spahn will mindestens 14 Euro Stundenlohn für Pflegefachkräfte

Pflegerinnen und Pfleger werden in Deutschland händeringend gesucht. Doch der Verdienst macht den Beruf nicht eben attraktiv. Das soll sich ändern. Gesundheitsminister Spahn nennt eine Hausnummer - und zieht damit Kritik auf sich.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Nationalrat

Valorisierung des Pflegegelds durch

Das Pflegegeld wird ab kommendem Jahr valorisiert, und das in allen sieben Stufen. Einen entsprechenden Beschluss fällte der Nationalrat Dienstagabend einstimmig - ausgelöst von einer Initiative der Liste JETZT.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Causa Pflegeheim in NÖ

Vorhabensbericht der StA noch nicht fertig

Der Vorhabensbericht der Staatsanwaltschaft (StA) St. Pölten, in dem die Anklagebehörde ihre weitere Vorgehensweise in der Causa Pflegeheim Kirchstetten darlegen wird, ist noch nicht fertiggestellt worden. Es seien noch „Aspekte nachzuermitteln“, sagte Staatsanwaltschafts-Sprecher Leopold Bien am Freitag. Offen bleibt damit weiter die Frage, ob in der Angelegenheit Anklage erhoben wird.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Zukunftsplan Pflege

Burgenlands Grüne sehen offene Fragen

Für Burgenlands Grüne sind beim „Zukunftsplan Pflege“ noch Fragen offen. Landessprecherin Regina Petrik forderte am Freitag eine Überarbeitung des Pflegekonzepts. Kritisch gesehen wird etwa die künftig als Bedingung für eine Tagsatzvereinbarung festgelegte Mindestgröße von 60 Betten für Pflegeeinrichtungen. Die Anstellung pflegender Angehöriger könne auch zu Nachteilen für Betroffene führen.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Parteien einigten sich auf Valorisierung des Pflegegeldes

Die fünf im Nationalrat vertretenen Parteien haben sich am Dienstag auf die Valorisierung des Pflegegeldes geeinigt. Laut ÖVP-Klubobmann August Wöginger soll es mit dem Wert des Pensionsanpassungsfaktors valorisiert werden, weil das „technisch" am einfachsten zu administrieren ist.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflegedebatte

AUVA soll Pflegeagenden mitübernehmen

Staat und Unfallversicherung sollen für die Kosten der von der ÖVP geplanten Pflegeversicherung aufkommen. Diese soll soll als fünfte Säule neben Kranken-, Pensions-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung als langfristige Finanzierung der Pflegefrage etabliert werden. Die politischen Gegner ließ allerdings kein gutes Haar an dem Vorschlag, Ärztekammer und Industriellenvereinigung sind ebenfalls kritisch.

 

 

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Verhandlungen in vierter Verhandlungsrunde unterbrochen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 100.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich, SWÖ) wurden in der Nacht zum 8. Februar nach 16 Stunden mangels brauchbarem Arbeitgeberangebot unterbrochen. Kommende Woche soll gestreikt werden.