Pflege

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Dreijährige Schule für Gesundheit und Pflege in Tirol eingerichtet

Ab Herbst 2020 soll an der Ferrarischule (Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe) in Innsbruck in Kooperation mit dem AZW (Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe) eine dreijährige Fachschule für Sozialberufe mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege eingerichtet werden. Der Schulversuch soll mit dem Schuljahr 2020/2021 starten.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflegeausbildung

Die zwei Wege des „Schweizer Modells"

Im Zuge der Erweiterung der Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Pflege ist im Regierungsprogramm unter anderem von der „Einführung einer Pflegelehre“ die Rede. Das Hilfswerk verweist diesbezüglich auf das „Schweizer Modell“ der Pflegeausbildung.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Anschober setzt mit Schulversuch erste Schritte

Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) hat nach dem Ministerrat am Mittwoch neuerlich die Dringlichkeit von Reformen im Pflegesektor betont. Mit dem in der Regierungssitzung abgehandelten Schulversuch für bis zu 150 Schüler im Pflege-Sektor soll die Lücke nach der Sekundarstufe geschlossen werden, so der Ressortchef. Die FPÖ spricht sich dagegen aus.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Anschober will Sozialpartner und Zivilgesellschaft mehr einbeziehen

Der neue Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) will die Sozialpartner wieder mehr in die politischen Entscheidungen einbeziehen und auch die Zivilgesellschaft ins Boot holen. Er werde einen „Österreich-Dialog“ starten und bis Ende März mit allen Betroffenen eine gemeinsame Linie finden.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Österreich fehlt Personal, Bedarf steigt um 75.700 Personen

Während die Zahl der pflegebedürftigen Personen in Österreich weiter steigt, rechnen Experten mit einem Rückgang von familiären Betreuungsressourcen. Daher und aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Zahl der zusätzlich benötigten Pflegekräfte bis ins Jahr 2030 auf 75.700 Personen geschätzt. Zuletzt waren in Österreich bereits etwa 127.000 Menschen in der Pflege beschäftigt.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Pflegereform als erstes Vorhaben der Regierung

Die neue Bundesregierung hat als erstes inhaltliches Thema die Pflegereform auserkoren. Bei einem Besuch im „Haus der Barmherzigkeit“ in Wien verkündeten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler und Sozialminister Rudolf Anschober (beide Grüne) am Montag die ersten diesbezüglichen Vorhaben. Geplant sind die Einrichtung einer Zielsteuerungskommission und ein Schulversuch.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

LH-Konferenz-Chef Stelzer startet Turnus mit „Challenge“ Pflege

Die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat am Freitag in Linz offiziell den Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz an ihren oberösterreichischen Amts- und Parteikollegen Thomas Stelzer übergeben. Das große Thema seines Vorsitzes dürfte die Pflege werden. Ein Versicherungssystem zu finden, das die Lohnnebenkosten nicht erhöht, sei eine „ziemliche Challenge“, so Stelzer.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Seit Anfang des Jahres ist Barbara Mally, MBA (40) neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Als neues Mitglied der kollegialen Führung ist sie für rund 500 Beschäftigte, und damit für die größte Berufsgruppe des Hauses, in allen Bereichen des Krankenhauses zuständig.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Gesundheitsministerium

Pflege für Anschober größte Herausforderung

Der neue Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat nach der Angelobung in der Hofburg Dienstagmittag mit der Ansage aufhorchen lassen, dass Regieren mit der türkisen ÖVP schwieriger sein werde als mit der schwarzen Volkspartei.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Koalition

Regierungsprogramm sorgt für gemischte Reaktionen

Das türkis-grüne Regierungsprogramm hat am Freitag für gemischte Reaktionen gesorgt. Während die FPÖ am Asyl- und die SPÖ am Frauenkapitel scharfe Kritik übte, sah das Behindertenberatungszentrum BIZEPS Licht und Schatten. Die Offiziersgesellschaft zeigte sich enttäuscht, die Ärztekammer warnte vor längeren Arbeitszeiten für Ärzte.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Regierungsprogramm

Thema Pflege bleibt vage, Kassenreform ist fix

Wenig Neues gibt es im Gesundheitsbereich. Bei der Kassenreform fällt auf, dass die türkis-blaue Kassenreform, in keinster Weise angegriffen wird. Bei der Pflege gibt es u.a. Bekenntnisse zu einem Pflege-Daheim-Bonus und einer Personaloffensive, konkrete Ausformungen fehlen aber noch.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege
Pflege

Vor allem zu Hause, nach wie vor weiblich

Pflege ist nach wie vor weiblich, und rund drei Viertel der pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause versorgt: Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Pflegevorsorgeberichts 2018 hervor. In einer Aussendung bezeichnete Sozialministerin Brigitte Zarfl betreuende Angehörige daher als „eine der tragenden Säulen unseres Pflegevorsorgesystems“.

https://www.medinlive.at/stichworte/162
Pflege

Verhandlungen in vierter Verhandlungsrunde unterbrochen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 100.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich, SWÖ) wurden in der Nacht zum 8. Februar nach 16 Stunden mangels brauchbarem Arbeitgeberangebot unterbrochen. Kommende Woche soll gestreikt werden.