Corona-Verordnungen

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Anschober gegen Kontrollen im Privatbereich

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erteilt der Forderung des steirischen Landeshauptmannes Hermann Schützenhöfer (ÖVP) nach Corona-Kontrollen im Privatbereich ein Absage. Das Covid-Maßnahmengesetz schließe Kontrollen im privaten Wohnbereich aus, und das sei auch „grundsätzlich richtig“, meinte Anschober am Dienstag im Ö1-„Morgenjournal“. Er glaube, dass „die allermeisten Menschen imstande sind, klaren Empfehlungen Folge zu leisten“.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Herbstferien und Halloween

Anschober warnt: "Bleiben Sie zuhause"

Angesichts der aktuellen Ampelschaltung mit 21 neuen, roten Regionen mahne Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) zu Vorsicht in den Herbstferien in der kommenden Woche: „Wenn es irgendwie geht, bleiben Sie zuhause.“ Inzwischen leben 27 Prozent der Menschen in Österreich in einem der 25 Gebiete mit Rotschaltung. Die Reproduktionszahl bleibt österreichweit über Eins und stieg auf 1,23.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Einreisebestimmungen für Österreicher im europäischen Ausland

Oftmals herrscht Unklarheit darüber, was in Sachen Auslandsreisen nunmehr erlaubt ist und was nicht. Im Folgenden ein Überblick über die Bestimmungen in der Coronavirus-Krise, die für Österreicher bei Reisen in andere europäische Länder gelten. Grob gesagt lassen sich dabei drei Kategorien unterscheiden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Bayern: Testpflicht für Grenzpendler aus Risikogebieten

Wie von Ministerpräsident Markus Söder angekündigt, hat Bayern eine Testpflicht für Berufspendler aus ausländischen Corona-Hotspots eingeführt; sie gilt mit dem heutigen Freitag. Wer aus einem Risikogebiet regelmäßig mindestens einmal wöchentlich in das deutsche Bundesland zu Berufs- oder Bildungszwecken einreist, muss der zuständigen Behörde regelmäßig Corona-Tests vorlegen. Deutschland stuft fast ganz Österreich als Risikogebiet ein.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Alle neuen Regierungsmaßnahmen im Überblick

Ab Sonntag gelten in ganz Österreich weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. So wird die maximale Personen-Zahl bei Treffen und kleinen Events abseits der eigenen vier Wände auf sechs (indoor) bzw. zwölf (outdoor) reduziert, ebenso gelten für größere Veranstaltungen geringere Personen-Obergrenzen als bisher. Wiederbelebt wird der 1 Meter-Abstand (der „Babyelefant“) im öffentlichen Raum. In der Gastronomie dürfen sich nur mehr sechs Erwachsene einen Tisch teilen. Ingesamt 25 Bezirke und Regionen in sieben Bundesländern stehen mittlerweile laut Ampel auf rot.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Corona-Impfstoff

Impfstofftests bisher eher rar, Wien interessantes Gebiet

Um die 180 Impfstoffkandidaten bringt man weltweit gegen das neue Coronavirus in Stellung, einige davon werden auch bereits in groß angelegten Phase-III-Studien erprobt. In Österreich tut sich punkto Impfstofftests bisher noch „verhältnismäßig wenig“, sagte der Leiter der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie der MedUni Wien, Markus Zeitlinger. Es gibt aber kleinere Initiativen, zudem könnte Wien auch für größere internationale Studien interessant sein.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Deutscher Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken

Der Präsident der deutschen Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat den Nutzen von Alltagsmasken bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie bezweifelt. Er sei von den Alltagsmasken nicht überzeugt, „weil es auch keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dass die tatsächlich hilfreich sind“, sagte er in ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ vom Mittwochabend. „Schon gar nicht im Selbstschutz und wahrscheinlich auch nur ganz wenig im Schutz, andere anzustecken.“

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Neue Leitlinie für einheitliches Vorgehen an Schulen

Beim Umgang mit Coronafällen an Schulen soll es laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) künftig keine „Interpretationsunterschiede“ der Gesundheitsbehörden mehr geben. Zu diesem Zweck hat er mit Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Donnerstag einheitliche Leitlinien vorgelegt. Die Eckpunkte: Schnelleres Testen, schnellere Ergebnisse und dadurch weniger Quarantänemaßnahmen sowie einheitliches Vorgehen an jedem Standort. Für Unter-Zehn-Jährige gelten Sonderregeln.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Kurz gegen gemeinsame Friedhofsbesuche

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Kultusministerin Susanne Raab (beide ÖVP) appellieren an die Bevölkerung, angesichts der Coronakrise zu Allerheiligen und Allerseelen auf gemeinsame Friedhofsbesuche zu verzichten. Erzbischof Franz Lackner zeigt dafür Verständnis. Auch von Familienfeiern an diesem Wochenende wird in einer Aussendung abgeraten.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Steiermark bald mit mobilen Testteams für Schulen

Die Steiermark bekommt als zweites Bundesland nach Wien mobile Coronavirus-Testteams für Schulen und Kindergärten. „Das Schließen dieser Einrichtungen soll nur die letzte Konsequenz sein. Es muss unser gemeinsames Ziel sein, sie so lange wie möglich offen zu halten, um unseren Kindern ein umfassendes Bildungs- und Betreuungsprogramm bieten zu können“, meinte Bildungs- und Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) am Donnerstag.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Schule: Raschere Tests und klarere Quarantäne geplant

Schnellere Covid-19-Testungen sowie raschere Information über Ergebnisse, bessere Erreichbarkeit der Gesundheitsbehörden für Schulen und keine unnötigen Quarantänemaßnahmen versprachen Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Donnerstag. Unabhängig vom Wohnort sollen für alle Schüler eines Standorts die gleichen Quarantäneregeln gelten. Schon bald sollen in allen Bezirken Antigen-Schelltests an Schulen durchgeführt werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Gesichtsvisiere stehen kurz vor dem Aus

Die von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) für Donnerstag angekündigte Verordnung zur weiteren Verschärfung der Corona-Maßnahmen lässt weiter auf sich warten. Fix ist aber nun, dass sie das weitgehende Aus für Gesichts-Schilde und die Wiederbelebung der Ein-Meter-Abstandsregel im Öffentlichen Raum bringen wird. Das hat Anschober am Rande einer Pressekonferenz am Donnerstag bestätigt. Die Verordnung solle heute fixiert und präsentiert werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Finanzpolizei: 150 Verdachtsfälle bei Kurzarbeit seit Coronakrise

Seit Ausbruch der Coronakrise hat die Finanzpolizei 9.286 Betriebe im Rahmen der Kurzarbeitskontrollen geprüft. Dabei kam es zu 150 Verdachtsfällen von Übertretungen, teilte das Finanzministerium mit. Laut Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) zeigen die Kontrollen, „dass sich die große Mehrheit der heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer an das Gesetz hält“. Auch in Zukunft würde „rigoros gegen betrügerische Unternehmer vorgegangen“.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Sportministerium: Zuschauergrenze "am oberen Ende der Bandbreite"

Das Sportministerium verteidigt die ab Freitag geltende Maximalgrenze für Stadionbesucher gegen Kritik, die vor allem von der Fußball-Bundesliga und deren Clubs kommt. „In der jetzigen Phase der Pandemie gilt es grundsätzlich, große Menschenansammlungen, wann immer es geht, zu vermeiden. Mit maximal 1.500 Zuschauern befinden wir uns in Österreich am oberen Ende der Bandbreite“, erklärte ein Ressortsprecher am Dienstag. Die Regelung sei noch immer vergleichsweise liberal.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Ischgl setzt auf weitere technologische Maßnahmen

In Ischgl setzt man auf neue Technologien, um ein umfassendes Sicherheitskonzept für die kommende Wintersaison umzusetzen. Der Tourismusverband und die Vorstände der Silvrettaseilbahn AG stellten in einer Presseaussendung am Dienstag zusätzliche Maßnahmen vor. Kameras sollen die Sicherheitsabstände überwachen und eine eigens für das Paznaun entwickelte App Registrierungen in Restaurants erleichtern. Zudem werde über ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen diskutiert.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Europa im Krisenmodus: Mehr als fünf Millionen bestätigte Fälle

Die Zahl an Corona-Neuinfektionen steigt europaweit. Nach den jüngsten Zahlen der EU-Agentur ECDC steckten sich  binnen 14 Tagen je 100.000 Einwohner in Tschechien rund 859, in Belgien 757, den Niederlanden 535 und in Frankreich 415 Menschen mit dem Virus an. Die Länder reagieren unterschiedlich, die Regeln reichen von mehr Maskenpflicht bis hin zu Ausgangssperren.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Österreich - die Chronologie der Covid-19-Maßnahmen

Am 25. Februar 2020 sind in Österreich die ersten Fälle an Covid-19 erkrankten Personen gemeldet worden. Die Folgen waren Ausgangsbeschränkungen, Wirtschaftseinbruch und eine „neue Normalität“. Nach Lockerungen im Laufe des Frühjahrs und der neu eingeführten Möglichkeit regionalspezifischer Maßnahmen kommt es angesichts rapide steigender Infektionszahlen seit dem Sommer auch wieder zur Verschärfungen auf Bundesebene. Ein Chronologie der einschränkenden Maßnahmen

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Österreicher sahen zu Beginn der Pandemie eher geringe Gefahr

„So schlimm wird's schon nicht werden“, so ein hierzulande oft gehörter Ausdruck. Mit einer im Ländervergleich gewissen Gelassenheit schätzten Herr und Frau Österreicher zu Beginn der Corona-Pandemie offenbar auch die Gefährlichkeit des SARS-CoV-2-Virus ein. Weniger als ein Drittel der Österreicher hielten das neue Coronavirus Ende März für ein großes Gesundheitsproblem. Zum Vergleich: In Großbritannien taten dies 72 Prozent, heißt es in einer Studie im Fachblatt „Pnas“.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Anschober: Bundesweite Verschärfungen in Sicht

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Donnerstagabend nun auch baldige bundesweite Verschärfungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Aussicht gestellt. Man erarbeite diese zur Zeit, erklärte er in der „ZiB 2“ am Donnerstagabend. Gefragt nach dem Zeitpunkt, sagte er: „Ich würde nicht ausschließen, dass das schon in den kommenden Tagen sein könnte.“ Einen „Lockdown“ wie im Frühjahr gelte es zu verhindern.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Rote Ampel: Was die Neuerung bedeutet

Die Corona-Ampel in Österreich zeigt erstmals die Farbe Rot: In vier Bezirken in Oberösterreich, Salzburg und Tirol - Wels Stadt, Hallein sowie Innsbruck Stadt und Land - wurde in der Sitzung der Ampel-Kommission vom Donnerstag die höchste Gefährdungsstufe für eine Infektion mit SARS-COV-2 erkannt, die Regionen daher auf Rot gestellt. In einer Empfehlung von Experten an die Kommission waren neun Bezirke für die Schaltung auf Rot zur Debatte gestanden. Wien blieb orange.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Kurz-Appell für notwendige Verschärfungen, NEOS-Dringliche

Angesichts österreichweit steigender Corona-Infektionszahlen hat sich Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag mit einem schriftlichen Appell an die Bundesländer gewandt. In mehreren davon hätten die Zahlen ein „sehr besorgniserregendes Ausmaß“ erreicht. Verschärfte Maßnahmen seien dort dringend notwendig.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Corona-Lockdowns drückten weltweiten CO2-Ausstoß deutlich

Die Corona-Pandemie hat die Welt aus dem Tritt gebracht. Menschen mussten zu Hause bleiben, die Wirtschaft brach ein. Die Folge: Einer neuen Studie zufolge ging die Menge der CO2-Emissionen um deutlich mehr als eine Milliarde Tonnen zurück, das ist weit mehr als während der Ölkrise 1979 und der Finanzkrise 2008. Eine gute Nachricht fürs Klima? Nach Ansicht von Forschern kaum. Denn der Effekt war vielerorts nur von kurzer Dauer.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Wien bleibt im Krisenstab des Innenministeriums

Rund um den zunächst angekündigten Ausstieg der Stadt Wien aus dem Corona-Krisenstab des Innenministeriums hat Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Donnerstagabend in einer Aussendung von einem Missverständnis gesprochen und angekündigt, am Freitag persönlich an der Sitzung des Krisenstabes teilzunehmen. Nun hat auch Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) bekräftigt: Wien bleibt im Krisenstab.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronakrise

Zustimmung zu Regierungsmaßnahmen deutlich gesunken

Die Zustimmung zu den Maßnahmen der Bundesregierung zur Bekämpfung des Coronavirus ist in der österreichischen Bevölkerung seit März deutlich gesunken. Nur noch 53 Prozent sind der Meinung, dass die Regierung mit der Krise richtig umgeht. Das geht aus einer am Donnerstag präsentierten Studie hervor, die das Gallup-Institut in Kooperation mit dem Medienhaus Wien erstellt hat. Auch die Rolle der Medien wird kritischer als zu Beginn der Krise gesehen.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Vorarlberger Landtag diskutierte über Corona-Maßnahmen

Die Coronakrise und Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung waren am Mittwoch einmal mehr Thema im Vorarlberger Landtag. Die Freiheitlichen hatten für die Aktuelle Stunde das Thema „Schluss mit willkürlichen Einschränkungen - wo bleibt die klare Corona-Strategie der Landesregierung?“ gewählt. FPÖ-Klubobmann Christof Bitschi sprach von „chaotischer Coronapolitik“ und Panikmache, Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) verwies auf die Bemühungen der Regierung und rief zu Gemeinsamkeit auf.

https://www.medinlive.at/stichworte/1679
Corona-Verordnungen
Coronavirus

Einreisebestimmungen für Österreicher im europäischen Ausland

Ein Überblick über die Bestimmungen in der Coronakrise, die für Österreicher bei Reisen in andere europäische Länder gelten und sich grob in drei Kategorien unterscheiden lassen (Stand: 7. Oktober 2020).