praevenire Gesundheitstage

https://www.medinlive.at/stichworte/1855
praevenire Gesundheitstage

Praevenire-Gesundheitstage: „Weißbuch“ kommt in politischen Diskurs

„Wir sind bei den Praevenire-Gesundheitstagen von den Experten vollinhaltlich in unserem 'Weißbuch' für die Weiterentwicklung des österreichischen Gesundheitswesens bestätigt worden. Jetzt geht es an die Politik“, erklärte der Präsident der Initiative, Ex-Hauptverbandschef und Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling, am Freitag zum Ende des dreitätigen Kongresses im Stift Seitenstetten (NÖ) gegenüber der APA.“

https://www.medinlive.at/stichworte/1855
praevenire Gesundheitstage
praevenire Gesundheitstage

Gesundheit riesiger Wirtschaftsfaktor

Das Gesundheitswesen wird in der Politik oft als reiner Kostenfaktor dargestellt. Das Gegenteil ist die Realität. „Ein investierter Euro löst eine Wertschöpfung von 1,2 Euro aus“, sagte am Freitag bei den Praevenire-Gesundheitstagen im Stift Seitenstetten (NÖ) der Standortanwalt der Wiener Wirtschaftskammer und Ex-Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, Alexander Biach.

https://www.medinlive.at/stichworte/1855
praevenire Gesundheitstage

Praevenire-Gesundheitstage: Gesundheitswesen im Umbruch

Auch das österreichische Gesundheitswesen muss sich ändern. Dramatische Veränderungen in der Demografie und in der Entwicklung der Medizin führen zu völlig neuen Herausforderungen. Organisatorische Adaptionen, die Etablierung neuer Technologien und auch das Zusammenspiel der Beteiligten in der Politik sind notwendig, hieß es am Donnerstag bei den Praevenire-Gesundheitstagen (bis 16. Oktober) im Stift Seitenstetten.

https://www.medinlive.at/stichworte/1855
praevenire Gesundheitstage
praevenire Gesundheitstage

Corona-Impfstoff vor Zulassungsantrag

Wenn die Informationen aus der klinischen Prüfung zu dem mRNA-Impfstoff gegen SARS-CoV-2-Infektionen des deutschen Unternehmens BioNTech erfolgversprechend sind, könnte es schnell gehen. „Die europäische Arzneimittelagentur EMA hat ein Rolling-Review-Verfahren eingeleitet. Mitte November könnten wir auch bei der US-FDA um die Zulassung einreichen“, sagte BioNTech-Mitbegründer Christoph Huber Mittwochabend bei den Praevenire-Gesundheitstagen im Stift Seitenstetten (NÖ).