Vorarlberg

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Bundesländer-Kritik an geplantem Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Bundesregierung will einen neuen Facharzt für Allgemein- und Familienmedizin einführen und damit den Beruf der Allgemeinmedizinerin bzw. des Allgemeinmediziners attraktivieren. Einige Bundesländer - konkret Vorarlberg, das Burgenland, Tirol, die Steiermark und Wien - befürchten allerdings, dass die Gesetzesänderung zu einer Verschärfung des Ärztemangels führen könnte. Denn die Ausbildungszeit soll auf fünf Jahre verlängert werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Vorarlberg

Schwangerschaftsabbrüche als Privatleistung im Spital

Nach wochenlangen intensiven Diskussionen gibt es nun eine Regelung für die Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen in Vorarlberg. Abtreibungen werden ab Ende November als Privatleistung am Landeskrankenhaus Bregenz durchgeführt. Das teilte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Mittwoch mit. Es sei nicht möglich gewesen, eine Lösung in einer Privatordination zu finden. Parallel werde es vor Ort ein erweitertes Beratungsangebot für ungewollt Schwangere geben.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Weiterhin keine Schwangerschaftsabbrüche in Vorarlberger Spitälern

Anders als in den meisten anderen Bundesländern werden in Vorarlbergs Spitälern keine Abtreibungen angeboten. Einzige Anlaufstelle ist ein Bregenzer Privatarzt, der vor dem Pensionsantritt steht. Eine Übergangslösung in Räumlichkeiten des Bregenzer Krankenhauses hatte für große öffentliche Aufregung gesorgt. Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP) ist nun auf der Suche nach Alternativen.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Vorarlberg bekämpft Mangel an Pflegekräften mit neuen Strukturen

Vorarlberg kämpft mit neuen Strukturen gegen den Mangel an Pflegekräften. Mit neuen Angeboten ermögliche man über verschiedenste Schienen qualitativ hochwertige Ausbildungen, informierten am Dienstag Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Martina Rüscher (beide ÖVP). Ihren Angaben zufolge starteten heuer 339 Frauen und Männer eine Pflegeausbildung. Eine wichtige Schiene bildet auch die Rekrutierung von Pflegekräften im Ausland.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Neuer Lehrberuf

Zwölf Lehrlinge beginnen in Vorarlberg Pflegelehre

Zwölf Lehrlinge beginnen in Vorarlberg am 1. September mit einer Ausbildung in einem der neuen Lehrberufe Pflegefachassistenz oder Pflegeassistenz. Der Bund hatte die Aufnahme dieser Berufe in die Liste der Lehrberufe im Mai beschlossen, Vorarlberg hatte bereits seit über einem Jahrzehnt darauf gedrängt.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Lange Rettungskette

Autofahrer in Voralberg musste nach Unfall 19 Stunden auf Hilfe warten

Ein Autofahrer musste in Vorarlberg nach einem Unfall 19 Stunden auf Hilfe warten. Der 27-Jährige war am Montagabend mit seinem Wagen auf der Fahrt Richtung Lech von der Fahrbahn abgekommen und abgestürzt. Erst am Nachmittag des Folgetages wurde eine Wanderin auf die Hilferufe des eingeklemmten Mannes aufmerksam. Sie setzte die Rettungskette in Gang. Der Schwerverletzte wurde gegen 17 Uhr geborgen und mit dem Hubschrauber ins LKH Feldkirch eingeliefert, so die Polizei.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Jahresbericht

Vorarlberger Feinstaub- und Ozonwerte hielten sich 2022 in Grenzen

In Vorarlberg waren Feinstaubkonzentrationen und Ozonwerte in der Luft 2022 laut Jahresbericht des Umweltinstituts des Landes moderat. Die Belastungen der Luftqualität waren ähnlich gering wie während der Covid-19-Pandemie. Grund dafür war laut Aussendung des Landes vom Dienstag, dass 2022 eines der drei wärmsten Jahre der Messgeschichte mit vielen Sonnenstunden und deutlich unterdurchschnittlich vielen Inversionslagen im Winter war.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Vorarlberg

KHBG-Betrug: Täter mit „hoher krimineller Energie“

Am Tag nach Bekanntwerden der Betrugsvorwürfe gegen Mitarbeiter der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft (KHBG) waren Verantwortliche und Gremien damit beschäftigt, sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. KHBG-Geschäftsführer Gerald Fleisch, der seinen Urlaub in Süditalien abgebrochen hatte, zeigte sich „zutiefst betroffen und bestürzt“ und sprach im Interview mit ORF Radio Vorarlberg in Bezug auf zwei Mitarbeiter von „hoher krimineller Energie“.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Betrugs-Ermittlungen in der Vbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft

Die Staatsanwaltschaft Feldkirch ermittelt im Zusammenhang mit der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft (KHBG) wegen schweren Betrugs mit einer Schadenssumme in Millionenhöhe. Laut Behördensprecher Heinz Rusch gab es mehrere Festnahmen und Hausdurchsuchungen. Die KHBG erklärte, dass „Untersuchungen in den Räumlichkeiten der Bauabteilung der Krankenhaus-Betriebsgesellschaft angeordnet“ worden seien.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Monitoringbericht

Energieverbrauch nahm in Vorarlberg gegenüber 2005 um acht Prozent zu

Die Vorarlberger Landesregierung sieht hinsichtlich der Erreichung des Ziels „Energieautonomie+ 2030“ Licht und Schatten. Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und der zuständige Landesrat Daniel Zadra (Grüne) verhehlten bei der Vorstellung des Monitoringberichts 2023 nicht, dass man in manchen Bereichen wie etwa bei den Treibhausgas-Emissionen die Etappenziele nicht erreiche. Umgekehrt sei man aber auch auf gutem Weg, etwa beim Ausbau der Photovoltaik.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Personalmangel

Keine Geburten am Vorarlberger LKH Bludenz im Sommer

Aufgrund angespannter Personalsituation werden am LKH Bludenz zwischen 14. Juli und 14. August keine Entbindungen vorgenommen. Die Ambulanz für Schwangere und auch die gynäkologische Ambulanz sei von 15. bis 30. Juli nicht besetzt, informierte die Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft am Donnerstag. Werdende Eltern würden am LKH Feldkirch und in den anderen Vorarlberger Spitälern betreut. In der gynäkologischen Tageschirurgie laufe der Regelbetrieb hingegen weiter.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Mehrere Vorarlberger Kinder wegen schwerer Durchfälle im Spital

In den vergangenen zehn Tagen sind elf Kinder und Jugendliche aus dem Raum Frastanz (Bez. Feldkirch) an einer Darminfektion erkrankt und leiden unter Durchfall. Wegen einer Komplikation wurden zwei der Kinder stationär im Landeskrankenhaus Feldkirch aufgenommen, drei weitere befinden sich an der Universitätsklinik Innsbruck in Behandlung, informierte die Landessanitätsdirektion. Die Kinder werden intensivmedizinisch betreut und erhalten eine Nierenersatztherapie.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Spitäler

Akuter Personalmangel in Vorarlbergs Krankenhäusern

Die Vorarlberger Spitalsärzte sehen eine bessere Bezahlung als Schlüssel für eine adäquate personelle Ausstattung an den Krankenhäusern. Geld allein sei nicht die Lösung, aber das unmittelbar wirksame Mittel für ausreichend Personal und damit mehr Zeit und bessere Arbeitsbedingungen, so Ärztekammer-Vizepräsident Hermann Blaßnig am Montag. „Inzwischen verdient ein Oberarzt im Burgenland bis zu 30 Prozent mehr als ein Oberarzt in Vorarlberg", stellte er fest.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Partizipation

Vorarlberger können sich online an Tierschutzstrategie beteiligen

Das Land Vorarlberg startet einen Online-Beteiligungsprozess für seine neue Tierschutzstrategie. Man wolle die Bevölkerung in die Erstellung miteinbeziehen, erklärte Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Mittwoch in einer Aussendung: „Teilen Sie uns Ihre Ansichten, Ideen und Vorschläge mit!“ Eine Teilnahme ist bis 19. April möglich. Die abgegebenen Ideen fließen nach Möglichkeit in die Tierschutzstrategie ein. Diese soll noch vor dem Sommer veröffentlicht werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Solidarisch

Landeshauptstadt Bregenz unterstützt „Letzte Generation“

Als erste Gemeinde Österreichs solidarisiert sich Bregenz mit der Klimaschutzgruppe „Letzte Generation“. Das hat der Stadtrat am Dienstag beschlossen, wie die Landeshauptstadt in einer Aussendung mitteilte. In einem Schreiben an den Bundeskanzler, unterzeichnet von SPÖ-Bürgermeister Michael Ritsch und Vizebürgermeisterin Sandra Schoch (Grüne), werden die Forderungen Tempo 100 auf Autobahnen und keine neuen Öl- und Gasbohrungen unterstützt, zudem der österreichische Klimarat.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg
Pflegelehre

„Es muss ein Erfolg werden"

Auch wenn die rechtlichen Details für die Pflegeassistenz- und Pflegefachassistenzlehre noch nicht geklärt sind, wirbt Vorarlberg bereits um künftige Lehrlinge. Man sei optimistisch, zum Start im Herbst zwölf bis 20 Interessierte zu gewinnen. „Es muss ein Erfolg werden“, so die Vorgabe von Vorarlbergs Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP) am Montag beim Startschuss der Werbekampagne für die Pflegelehre.

https://www.medinlive.at/stichworte/750
Vorarlberg

Vorarlberg erhöht Förderungen für 24-Stunden-Pflege

Das Land Vorarlberg erhöht ab April die Förderungen für die 24-Stunden-Betreuung und die Kapazitäten für die ambulante gerontopsychiatrische Pflege. Dies sei zum einen angesichts der demografischen Entwicklung, zum anderen in Hinblick auf die Teuerung nötig, teilten Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und Landesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) am Dienstag nach der Regierungssitzung mit. Aufgrund der gestiegenen Pensionen werden außerdem die Einkommensgrenzen angehoben.