Frankreich

https://www.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Coronavirus

Franzosen holen Hochzeiten und Kinderkriegen nach

Die während des ersten Corona-Lockdowns bei der Familiengründung verunsicherten Menschen in Frankreich haben Hochzeiten und das Kinderkriegen offenbar nachgeholt. Wie aus der am Dienstag vorgestellten Bevölkerungsstatistik hervorgeht, gab es im vergangenen Jahr 42 Prozent mehr Eheschließungen in Frankreich als 2020.

https://www.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
  (Update)

Omikron

Frankreich, Italien und Deutschland verzeichnen Rekordwerte an Neuinfektionen

Frankreich hat mit mehr als 368.000 registrierten Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages einen Rekordwert verzeichnet. Nach Angaben der französischen Gesundheitsbehörde vom Dienstagabend wurden innerhalb von 24 Stunden 368.149 Neuinfektionen gemeldet. Der bisherige Höchstwert vom vergangenen Mittwoch hatte bei 332.252 registrierten Ansteckungen gelegen. Auch die über 220.000 Neuinfektionen in Italien und die über 80.000 in Deutschland entsprechen neuen Höchstwerten.

https://www.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Corona-Pandemie

In Frankreich sind 10.000 Schulklassen geschlossen

In Frankreich sind wegen der Corona-Pandemie derzeit etwa 10.000 Schulklassen geschlossen. „Das entspricht etwa zwei Prozent der Volksschulklassen“, sagte Bildungsminister Jean-Michel Blanquer am Dienstag dem Sender BFM. Von etwa zwölf Millionen Schülern seien derzeit etwa 50.000 mit dem Coronavirus infiziert. Premierminister Jean Castex hatte am Vorabend die Regeln für den Umgang mit dem Coronavirus an Schulen erneut gelockert.

https://www.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Coronapandemie

Ab Silvester gilt in ganz Paris Maskenpflicht

Als Reaktion auf steigende Corona-Infektionszahlen wird die Maskenpflicht in Paris ausgeweitet. Von 31. Dezember (18.00 Uhr) bis 3. Jänner (6.00 Uhr) muss der bisher nur in öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln nötige Mund-Nasen-Schutz nun auch auf offener Straße getragen werden, wie die Stadtverwaltung am Mittwochabend bekannt gab. „Gruppenweiser Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit“ ist in diesem Zeitraum untersagt, Verstöße können mit 135 Euro Bußgeld geahndet werden.