Kinder

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Tipps

KFV warnt vor eingeatmeten Fremdkörpern bei Kleinkindern

200 Kleinkinder müssen pro Jahr wegen eingeatmeter Fremdkörper in einem Krankenhaus behandelt werden. An sich harmlose Lebensmittel wie Weintrauben, Nüsse oder sogar Würstel können lebensgefährlich werden, wenn sie in die falsche Röhre kommen. Denn die Luftröhre von Kleinkindern sei kaum breiter als ein Trinkhalm. Davor warnte das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) am Donnerstag in einer Aussendung.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

Zahl der akut unterernährten Kinder in Syrien steigt

Wegen explodierender Preise für Lebensmittel und den Folgen von zehn Jahren Bürgerkrieg steigt in Syrien die Zahl an hungernden und akut unterernährten Kindern. „Die Unterernährung bei Kindern unter fünf Jahren schießt in die Höhe“, teilte das International Rescue Committee (IRC) kürzlich mit. Die Organisation Save the Children spricht von einer „beispiellosen" Zahl an hungernden Kindern.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
WHO

Elektronik-Müllberge gefährden Kinder und Babys

Die wachsenden Berge von Elektronik-Müll werden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Millionen von Menschen zu einem immer gefährlicheren Gesundheitsrisiko. Gerade Kinder, Jugendliche und Schwangere müssten davor besser geschützt werden, forderte die WHO am Dienstag.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Wiener AKH

Neues OP-Zentrum für Kinder geht in Betrieb

Das Allgemeine Krankenhaus und die Med-Uni Wien sind dabei, ein Eltern-Kind-Zentrum im AKH zu errichten - in dem die Versorgung und Betreuung von Kinder, Jugendlichen sowie von Schwangeren gebündelt wird. Als wichtiger Teil des Zentrums geht nun das neue OP-Zentrum in Betrieb. Chirurgische Leistungen für Personen unter 18 Jahren werden damit weitgehend unter einem Dach zusammengeführt. Transport- und Behandlungswege würde dadurch verkürzt, betont man.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Coronakrise

Tiroler Kinderstudie untersucht Erholung durch Lockerungen

Wie gut sich Kinder seit den Öffnungsschritten erholt haben, steht im Zentrum des dritten Teiles der „Tiroler Covid-19 Kinderstudie“. Ein Team der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Hall will untersuchen, wie sich das „seelische Wohlbefinden“ und die Lebensqualität von Kindern zwischen acht bis zwölf Jahren in Nord- und Südtirol entwickelt hat. Bisherige Ergebnisse veranlassten die Studienautorinnen zur Sorge.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Corona-Impfstoff

EMA entscheidet im Juli über Moderna für Kinder

Die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) will im Juli entscheiden, ob sie den Corona-Impfstoff von Moderna für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren zulässt. Die EMA kündigte am Dienstag eine „beschleunigte Prüfung“ des Zulassungsantrags des US-Pharmakonzerns an. Mit einem Ergebnis werde im Juli gerechnet. Wenn die Prüfer zusätzliche Informationen benötigen, könnte es nach Angaben der EMA aber auch länger dauern.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Corona-Impfstoff

Pfizer startet entscheidende Impfstoff-Studie mit Kindern unter zwölf

Pfizer und Biontech treiben die Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs zum Einsatz bei Kindern unter zwölf Jahren voran. Am Dienstag startet die entscheidende klinische Studie der Phase 2/3 mit Kindern zwischen fünf und elf Jahren, wie Pfizer über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Im März hatte die klinische Entwicklung begonnen, insgesamt sollen rund 4.500 Kindern von sechs Monaten bis elf Jahren in den USA, Finnland, Polen und Spanien an der Studie teilnehmen.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

China ließ als erstes Land Corona-Vakzin für Kleinkinder zu

China hat als erstes Land Corona-Impfungen für kleine Kinder zugelassen. Der chinesische Hersteller Sinovac bestätigte am Dienstag, dass sein Corona-Impfstoff eine Notfallzulassung für Kinder ab drei Jahren erhalten habe. Unklar war allerdings, wann die Impfungen bei Kindern in der Volksrepublik tatsächlich beginnen.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Coronavirus

"Handhabbare Lösungen" für Kindergärten gefordert

Ab Mitte Juni ist ein Großteil des Kindergartenpersonals immunisiert. Die Mädchen und Buben sind aber nicht getestet. Damit Familien und das Personal einen unbeschwerten Sommer verbringen können, brauche es „spätestens mit Beginn der Sommerferien handhabbare und nachvollziehbare Lösungen“ für Kindergärten zum Schutz vor Corona. Das fordert eine Trägerinitiative aus Diakonie, Kinderfreunde, Kinder in Wien (KIWI) und St. Nikolausstiftung.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Coronakrise

Entscheidung über Schulbetrieb ab Herbst im August

Die Entscheidung über den genauen Ablauf des Schulbetriebs nach den Ferien wird voraussichtlich im August fallen. Sowohl Bundeskanzler Sebastian Kurz als auch Bildungsminister Heinz Faßmann (beide ÖVP) hielten sich bei einem Schulbesuch am Mittwoch bedeckt in Sachen Test- oder Maskenpflicht im Herbst. Kurz deutete aber an, dass die Durchimpfungsrate auch bei den Jüngeren wohl eine Rolle spielen werde.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Corona-Impfung

Stiko: Impfung für Kinder „kein Lakritzbonbon“

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, hat um Verständnis für die zögerliche Haltung bei Kinderimpfungen gegen Corona geworben. Zugleich sprach er mahnende Worte in Richtung Politik. „Den Kindern bietet man ja kein Lakritzbonbon an, das ist ein medizinischer Eingriff, und der muss eben entsprechend indiziert sein“, sagte Mertens als Gast des NDR-Podcasts „Das Coronavirus-Update“ am Dienstag.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

Bis zu 15 Prozent aller Paare in Österreich ungewollt kinderlos

Jedes vierte Paar mit Kinderwunsch habe Schwierigkeiten, schwanger zu werden, zehn bis 15 Prozent aller Paare seien ungewollt kinderlos: Das Thema Fruchtbarkeit rückte oft zu spät in den Fokus, warnte Andreas Obruca, Präsident der österreichischen IVF-Gesellschaft, am Weltelterntag: Ab Mitte 30 sinke die Chance auf eine Schwangerschaft, mit 40 Jahren betrage sie nur noch fünf bis zehn Prozent pro Zyklus.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Corona-Impfstoff

Biontech-Impfstoff schützt Kinder ab zwölf Jahren sicher vor Covid-19

Der Biontech-Impfstoff schützt auch Kinder zwischen 12 und 15 Jahren sicher vor einer Covid-19-Erkrankung. Das zeigen jetzt veröffentlichte Daten, die bereits Grundlage für die Notfall-Zulassung des Impfstoffes in den USA in dieser Altersgruppe waren und die der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zur Zulassungsprüfung vorliegen.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Corona

Infektiosität laut Drosten-Studie eher unabhängig von Alter

Die Daten sind nun im Fachblatt „Science“ erschienen: Der deutsche Virologe Christian Drosten hält an seiner Einschätzung zu einer Ansteckungsgefahr auch durch Kinder beim Coronavirus fest. „Mein anfänglicher Eindruck einer ungefähr gleich großen Infektiosität aller Altersgruppen hat sich bestätigt, nicht nur hier, sondern auch in anderen Studien“, sagte der Berliner Coronaviren-Experte laut einer Mitteilung der Charité vom Dienstag.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Interview

„Es ist nicht alles nur schwarz oder weiß“

Florian Götzinger, Kinderarzt und Kinderinfektiologe an der Klinik Ottakring, im Interview mit medinlive über Risikofaktoren bei Kindern für einen schweren Verlauf bei COVID-19, MIS-C-Erkrankungen, die neuesten Zahlen über Long Covid bei Kindern und ob Kinder leise Superspreader in dieser Pandemie sind.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Teddybärkrankenhaus

Auftakt mit hunderten Kids und Teddys

Ziel der Aktion, die heuer zum 18. Mal stattfindet, ist es, den Kindern auf spielerische Art und Weise die Angst vor dem Arztbesuch oder dem Spitalsaufenthalt zu nehmen. Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres freut sich, auch dieses Jahr Gastgeber zu sein.

https://www.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Chronisch kranke Kinder

 „Diskriminierung ist Alltag“

Über 190.000 chronisch kranke Kinder gibt es an Österreichs Schulen. Um ihre Rechte zu stärken, brauche es unterstützende Strukturen und die Bewusstseinsbildung von Lehrern, so das Resümee eines Expertenpanels in Wien.