Apothekerkammer

https://www.medinlive.at/stichworte/132
Apothekerkammer
Medikamentenengpass

Arzneimittelgroßhandel für „Krisenlager“

Die Debatte um die Versorgung mit Medikamenten geht weiter: Aktuell sind laut Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) mehr als 540 Arzneimittel nicht oder nur eingeschränkt verfügbar. Ärztekammer-Vizepräsident Harald Mayer kritisierte im Ö1-Morgenjournal die Abhängigkeit in der Herstellung von Asien. Andreas Windischbauer, Präsident des Verbands der Arzneimittelgroßhändler (Phago), verwies auf eine „außergewöhnliche Situation“, ein „Krisenlager“ sei nötig.

https://www.medinlive.at/stichworte/132
Apothekerkammer
ÖÄK

„Apothekerkammer soll sich endlich am Versorgungsbedarf der Menschen orientieren“

„Das Lamentieren der Apothekerkammer über die berechtigte Forderung nach mehr ärztlichen Hausapotheken macht eines überdeutlich: Hier geht es einer Standesvertretung offensichtlich nicht um die bestmögliche Patientenversorgung, sondern primär um finanzielle Eigeninteressen.“ So kommentiert Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen und der Wiener Ärztekammer und Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte, in einer ersten Stellungnahme die heutige Pressekonferenz der Apothekerkammer.

https://www.medinlive.at/stichworte/132
Apothekerkammer
  (Update)

Investoren

Ärztekammer warnt vor wachsenden monetären Interessen

Die derzeitige Diskussion rund um die Änderungen im Apothekengesetz zwischen Apothekerkammer und dem Verband der Arzneimittelgroßhändler, Phago, beschäftigt auch die Ärztekammer. Sie sieht die wachsenden monetären Interessen im Gesundheitswesen höchst kritisch.