Ernährung

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung
Transfette

WHO: Mehr Schutz vor „toxischen Substanzen"

In Nahrungsmitteln werden immer noch schädliche industriell produzierte Transfette verwendet, und mehr als fünf der rund acht Milliarden Menschen sind nicht ausreichend davor geschützt. So lautete am Montag eine Zwischenbilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Sie hatte eigentlich erreichen wollen, dass die gesundheitsgefährdenden Bestandteile bis 2023 weltweit weitgehend aus der Nahrungsmittelkette verschwinden.

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung

Studie: Konsum von US-Wildfisch wie Konsum von verseuchtem Wasser

Wer einen einzigen Süßwasserfisch isst, der in einem Fluss oder See in den USA gefangen wurde, könnte einer neuen Studie zufolge genauso gut einen Monat lang Wasser zu sich nehmen, das mit besonders langlebigen und potenziell gesundheitsschädlichen Chemikalien verseucht ist. Pro Kilogramm Wildfisch hätten sie im Durchschnitt 9,5 Mikrogramm per- und polyfluorierte Chemikalien (PFAS) gefunden, schrieben die Wissenschafter am Dienstag in der Zeitschrift „Environmental Research“.

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung

„Klimaschutz-Kompass“ gibt Tipps zur persönlichen CO2-Reduktion

Klimaschutz ist eines der wichtigsten Anliegen der Österreicherinnen und Österreicher. Viele wären auch bereit, ihr Leben klimafreundlicher auszurichten, doch fehlt es oft an konkreten Handlungsschritten. Genau hier setzt die Neuerscheinung „Der Klimaschutz-Kompass“ (Springer Verlag) an: Autor Heimo Bürbaumer liefert eine verständliche Handlungsanleitung, wie man als Einzelne und Einzelner im Alltag ohne Verzicht fossile Energien einsparen kann.

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung
Ernährung

EU-Kommission gibt Grillen als Lebensmittel frei

Die Europäische Union hat die Hausgrille „Acheta domesticus“ in Pulverform als neuartiges Lebensmittel zugelassen. Dies geht aus der Durchführungsverordnung der EU-Kommission hervor, die am Mittwoch im Amtsblatt der EU veröffentlicht wurde. Der Beschluss löste im Feinschmecker-Land Italien Kritik aus.

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung
Ernährung

Umfrage zeigt Abwärtstrend bei Fleischkonsum

Beim Fleischkonsum der Österreicher gibt es einen Abwärtstrend. Zwei Drittel der Österreicher essen mehrmals pro Woche Fleisch oder Wurstwaren, verglichen mit 2021 ist diese Zahl rückläufig. Gleichzeitig steigt der Konsum von Fleischalternativen und die Skeptiker werden weniger, ergab eine Online-Umfrage der Integral Markt- und Meinungsforschung im Auftrag von Iglo unter 1.000 Österreicherinnen und Österreicher.

https://www.medinlive.at/stichworte/155
Ernährung
  (Update)

„Health at a Glance Europe 2018“

Österreich zählt EU-weit zu den ungesündesten Ländern

Beim Konsum von Alkohol und Nikotin belegt Österreich einer OECD-Studie zufolge eine „Spitzenposition“. Vor diesem Hintergrund fordert die Ärztekammer vermehrt Anstrengungen in Sachen Prävention und gesunder Lebensführung.