Masern

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
Deutschland

Länder fordern Änderungen bei Masern-Impfpflicht

Die deutschen Bundesländer fordern bei der geplanten Masern-Impfpflicht noch Änderungen. Im Bundesrat bemängelten sie in einer am Freitag beschlossenen Stellungnahme unter anderem, dass Personen, die keine Impfung nachweisen können, künftig die Aufnahme in Gemeinschaftseinrichtungen verwehrt werden kann.

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
Masern

Person im Bezirk Kitzbühel erkrankt

Im Tiroler Bezirk Kitzbühel ist eine erwachsene Person an Masern erkrankt und wird derzeit im Krankenhaus St. Johann behandelt. Die Person dürfte sich auf einer vorangegangenen Fernostreise angesteckt haben, teilte das Land am Mittwoch in einer Aussendung mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
Masern

New York erklärt Ausbruch für beendet

Nach dem größten Anstieg an Masern-Erkrankungen in New York seit fast drei Jahrzehnten hat die US-Ostküstenmetropole den Ausbruch für beendet erklärt. Nach der Erklärung des Notstandes im April sei die Krankheit nach dem Einsatz von 500 Beamten, extra Impfungen und Aufklärungsarbeit eingedämmt.

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
Masern-Gefahr in Auckland

Reisende ohne Impfung sollen fernbleiben

Angesichts des schlimmsten Masernausbruchs seit mehr als 20 Jahren sollen Menschen ohne entsprechende Impfung Neuseelands größte Stadt Auckland meiden.

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
WHO

Masern in Europa weiter auf dem Vormarsch

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) registrierte in der ersten Jahreshälfte 2019 in 48 europäischen Ländern mehr als doppelt so viele Masernfälle wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nach den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen stieg die Zahl der Masernfälle von 44.175 auf 89.994. Vier europäische Staaten - Großbritannien, Griechenland, Tschechien und Albanien - büßten den Status als Masern-frei ein.

https://www.medinlive.at/stichworte/284
Masern
Masern

ÖÄK appelliert an Patienten und Ärzte den Impfstatus zu kontrollieren

Angesichts des derzeitigen, auch internationalen, massiven Anstiegs an Masernerkrankungen ruft die Kammer auf, Impflücken zu schließen.