Rauchen

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Rauchen

Deutschland plant Tabakausstieg auf Kassenkosten

Medikamente für einen Ausstieg aus dem Rauchen sollen Tabakabhängige in Deutschland nach Plänen der großen Koalition künftig von der Kasse bezahlt bekommen können. „An keiner anderen Droge sterben weltweit und auch hier in Deutschland mehr Menschen als an den Folgen des Rauchens“, sagte die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) nach einem entsprechenden Beschluss des Gesundheitsausschusses am Mittwoch.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Weltnichtrauchertag

Rauchen erhöht Risiko von schwerem Covid

Die Coronavirus-Pandemie ist ein Grund mehr, mit dem Rauchen aufzuhören - darauf verweist die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag, vor dem Weltnichtrauchertag am 31. Mai. „Das Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken und zu sterben, ist für Raucher bis zu 50 Prozent höher als für andere“, zitierte die Organisation WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus in Genf.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Weltnichtrauchertag

Ärzte für mehr stationäre Rauchentwöhnung

Lungenfachärzte empfehlen den Ausbau des stationären Angebots zur Rauchentwöhnung. Gemeinsam und in einem speziellen Setting abseits des Alltags gelinge der Schritt in eine qualmlose Zukunft einfach leichter, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP). Alle pulmologischen Rehazentren bieten Programme zur Tabakentwöhnung an. Neben ambulanten Optionen gibt es in einigen Gesundheitseinrichtungen auch stationäre Rauchentwöhnung, wurde betont.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Weltnichtrauchertag

3.200 Anrufe beim Rauchfrei Telefon im Vorjahr

Die Angebote rund um das Rauchfrei Telefon waren im Vorjahr in der Coronakrise besonders gefragt. 3.195 Personen nahmen im Jahr 2020 die telefonische Beratung in Anspruch (0800 810 013). Die Seite www.rauchfrei.at zählte zudem insgesamt 152.000 Besucher. Das sind im Schnitt 800 am Tag - mit der höchsten Zugriffsrate am 25. März, eine Woche nach Beginn des ersten Lockdowns, teilte die Gesundheitskasse ÖGK am Dienstag anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Britische Umfrage

Rauchen unterschätzter Risikofaktor für Augenlicht

Tabakrauch kann eine Reihe von Augenerkrankungen verursachen. Trotz klaren Zusammenhangs wissen nur wenige Briten, dass Rauchen zu Blindheit führen kann, wie eine Umfrage vom Verband britischer Augenoptiker (AOP) ergab.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Ärztemangel

„Anreize sind wesentlich"

Zu wenige Kassenärzte, Impfpflicht und eine neue Gesundheitskoordinatorin: In der gestrigen ORF-Pressestunde hat Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein die Moderatorin Vera Russwurm als solche präsentiert. Als promovierte Medizinerin soll Russwurm für die neue Gesundheitskampagne der Regierung, nämlich „Mach den ersten Schritt“, ihre „Vorbildfunktion“ beweisen, so Hartinger-Klein.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Interview

Raucherpolitik in Österreich „ein europaweiter Spezialfall“

Michael Musalek, ärztlicher Leiter am Anton Proksch Institut in Wien-Liesing, über die boomende Onlinesucht, bierliebende Spitzensportler und Österreichs skurrilen Umgang mit der Nikotinsucht.

https://www.medinlive.at/stichworte/76
Rauchen
Rauchen

Wie Rauchen unsere Gene beeinflusst

Deutsche Wissenschafter haben neue molekulare Details über die Folgen des Zigarettenkonsums erforscht.