Großbritannien

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Neue Panne: Britische Behörde rief 740.000 Tests zurück

Die britische Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte hat den Rückruf Hunderttausender Coronavirus-Test-Sets veranlasst. Wie die Regierung in London am Samstag bestätigte, handelt es sich um bis zu 741.000 Tests der Firma Randox. Diese seien möglicherweise nicht sicher für den Gebrauch, hieß es zur Begründung.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Wieder mehr als 1000 Neuinfektionen in Großbritannien

Großbritannien hat am Sonntag 1062 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Es handelt sich um die höchste Zahl seit Ende Juni. Am Samstag waren 758 neue Erkrankungen verzeichnet worden. Großbritannien ist mit mehr als 46.500 Todesfällen bei nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten das von der Pandemie am stärksten betroffene Land in Europa.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Australische Studie: Risiko in Schulen gut zu managen

Das Risiko für Corona-Ausbrüche in Schulen lässt sich einer australischen Studie zufolge mit Maßnahmen wie Kontaktverfolgung gering halten. Obwohl mit dem Virus infizierte Lehrer, Betreuer und Kinder ihre Einrichtung aufgesucht hätten, als sie bereits infektiös waren, seien dort nur wenige weitere Menschen infiziert worden.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Großbritannien setzt auf Schnelltests

Zur Eindämmung des Coronavirus setzt Großbritannien auf zwei neue Arten von Schnelltests. Gesundheitsminister Matt Hancock sagte laut einer Mitteilung seines Ministeriums Montagfrüh: „Millionen neuer Coronavirus-Schnelltests werden vor Ort in weniger als 90 Minuten Ergebnisse liefern und uns helfen, Übertragungsketten schnell zu unterbrechen.“

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien

Großbritannien verlängert Quarantäne für Corona-Patienten

Großbritannien hat die Quarantäne für Corona-Infizierte und Verdachtsfälle von sieben auf zehn Tage ausgeweitet. Wissenschaftliche Erkenntnisse ließen darauf schließen, dass Corona-Patienten bis zu neun Tage ansteckend seien, erklärten die obersten Gesundheitsberater der Regierung am Donnertag. Die Verlängerung soll einen erneuten Anstieg von Neuinfektionen verhindern.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien

Britische Regierung will Radfahren massiv fördern

Die britische Regierung will das Radfahren massiv fördern. Dazu sollen tausende Kilometer neue Radwege gebaut werden, wie die Regierung von Premierminister Boris Johnson am Montag ankündigte. Insgesamt will die Regierung in eine „Revolution des Radfahrens und Gehens“ im Land zwei Milliarden Pfund investieren.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien

Britische Regierung startet Kampagne gegen Übergewicht

Angesichts der Corona-Krise hat die britische Regierung eine breit angelegte Kampagne gegen Übergewicht und Fettleibigkeit in der Bevölkerung gestartet. Fettleibigkeit erhöhe das Risiko schwerer Erkrankungen sowie auch die Gefahr, an einer Coronavirus-Infektion zu sterben, warnte Gesundheitsminister Matt Hancock in der Nacht zum Montag. In einem auf Twitter veröffentlichten Video erzählt Premierminister Boris Johnson über seinen eigenen Kampf mit dem Übergewicht.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Spanien will Ausnahmen von britischer Quarantänepflicht

Die nationalen Coronavirus-Abschottungsmaßnahmen decken sich oft nicht mit der in unterschiedlichen Ländern bestehenden Faktenlage. Spanien verhandelt mit Großbritannien darüber, die Balearen und die Kanaren von der seit Sonntag geltenden zweiwöchigen Quarantänepflicht für aus Spanien zurückkehrende Urlauber auszunehmen. Dort ist die Infektionsrate geringer als in Großbritannien.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Britischer Impfstoff laut Studie mit Doppelwirkung

Ein britischer Impfstoff gegen das Coronavirus scheint einer Studie zufolge sicher zu sein und das Immunsystem anzukurbeln. Das Mittel der Universität Oxford und des britischen Pharmaunternehmens AstraZeneca wirkt gleich zweifach: Es fördert sowohl die Bildung von spezifischen Antikörpern als auch von T-Zellen - beide sind für die Immunabwehr wichtig.

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Britische Forscher warnen vor neuer Corona-Welle

Renommierte Wissenschaftler warnen vor einer zweiten Coronavirus-Welle mit bis zu 120.000 Todesfällen in Großbritannien. Demnach könnte der Höhepunkt im kommenden Januar und Februar erreicht werden. An der Studie waren 37 Wissenschaftler beteiligt, darunter der medizinische Regierungsberater Patrick Vallance. 

https://www.medinlive.at/stichworte/1421
Großbritannien
Coronavirus

Immunität laut Studie vielleicht nur kurzzeitig

Genesene Corona-Patienten könnten ihre Immunität gegen eine erneute Infektion mit dem Virus laut einer britischen Studie nach wenigen Monaten wieder verlieren. Für die vom Londoner King's College veröffentlichte Studie haben die Forscher über 90 bestätigte Fälle auf Antikörper untersucht. Demnach nahm deren Konzentration im Blut der untersuchten Patienten mitunter schnell wieder ab.