Hautkrebs

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs

Neue Behandlung von Hautkrebs soll Metastasen verhindern

Forschende der MedUni Wien haben eine neue Therapieoption gegen Hautkrebs entdeckt, die Metastasenbildung verhindern soll. Die Behandlung kann dabei direkt dort ansetzen, wo die Metastasen entstehen: in den Melanomzellen, teilte die Medizin-Hochschule am Dienstag in einer Aussendung mit. Die im Fachjournal „PNAS“ publizierten Studienergebnisse sollen demnach den Weg für die Entwicklung einer neuen Klasse von Medikamenten ebnen.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
19.000 Hautkrebs-Tote jährlich

WHO fordert besseren UV-Schutz für Arbeiter

Bei der Arbeit im Freien führt UV-Strahlung laut einer UN-Studie weltweit zu etwa 19.000 Todesfällen durch hellen Hautkrebs pro Jahr. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) veröffentlichten am Mittwoch in Genf erstmals eine Schätzung zu solchen berufsbedingten Todesfällen. Jeder dritte tödliche Fall dieser Krebsart sei auf Sonnenstrahlung bei der Arbeit zurückzuführen, hieß es in der Studie.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
Krankenkasse

Deutschlandweit 31 Prozent mehr Diagnosen von schwarzem Hautkrebs

Die Zahl der Hautkrebs-Diagnosen ist hierzulande in den letzten Jahren deutlich gestiegen - auch aufgrund des Klimawandels. Einer am Mittwoch veröffentlichten Auswertung der Kaufmännischen Krankenkasse KKH zufolge wurde im vergangenen Jahr bei bundesweit 31 Prozent mehr Frauen und Männern ein so genannter schwarzer Hautkrebs diagnostiziert als noch 2012. Diese Tumorart - auch als Malignes Melanom bekannnt - ist bösartig und kann überall auf der Haut oder aus bestehenden Pigmentflecken entstehen.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
MedUni Wien

Auf humane Entscheidungen trainierte KI verbessert Hautkrebsdiagnose

Bei der Hautkrebsdiagnose kommt heute bereits Künstliche Intelligenz (KI) zum Einsatz. Ihre Treffsicherheit beim Ergebnis konnte nun darüber verbessert werden, dass Forscher um Harald Kittler von der Medizinischen Universität Wien die KI menschliche Entscheidungskriterien einbeziehen ließ. Dafür integrierten sie das sogenannte Verstärkungslernen. So konnte die Rate der von Dermatologen gestellten korrekten Hautkrebsdiagnosen um zwölf Prozentpunkte gesteigert werden.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
Hautkrebs

Vielversprechende Studie für ältere und vorerkrankte Patient:innen

Das Plattenepithelkarzinom der Haut, eine Form des weißen Hautkrebses, zählt zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen und verantwortet rund 30 Prozent aller Tumore beim Menschen. Die Ergebnisse einer jüngst veröffentlichten, österreichweiten Studie unter Führung des Uniklinikums Salzburg belegen nun die hohe Wirksamkeit und Verträglichkeit eines Wirkstoffs auch für ältere und vorerkrankte Patient:innen, die an dieser Erkrankung leiden.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs

Niederlande installieren kostenlose Sonnencreme-Spender

In den Niederlanden können Menschen in diesem Sommer an Hunderten Orten kostenlos Sonnencreme erhalten. Bereits an diesem Wochenende war dies auf einem Festival sowie im Stadtpark der Stadt Breda der Fall, wie der öffentlich-rechtliche Sender NOS berichtete. Auf Festivals, in Schulen, Sportvereinen und Gemeinden werden Sonnencreme-Spender aufgestellt, damit jeder sich ausreichend vor der Sonne schützt.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
Hautkrebs

Überlebensdaten dank Immuntherapie massiv verbessert

370 Menschen in Österreich sind 2022 in Folge eines malignen Melanoms (schwarzer Hautkrebs) gestorben. Das geht aus Zahlen hervor, die am Dienstag im Rahmen eines Pressegesprächs der MedUni Wien in Kooperation mit dem AKH Wien und der Initiative „Leben mit Krebs“ präsentiert wurden. Mittlerweile hätten sich die Überlebensraten jedoch deutlich verbessert, hieß es. Ein Grund hierfür sei die Entwicklung der kombinierten Immuntherapie, sagte Christoph Höller, Dermatologe am AKH.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
Dermatologie

„Vor zehn Jahren war Hautkrebs noch unheilbar"

Mit dem jährlichen internationalen Tag der Immunologie soll das Bewusstsein für das Immunsystem und die immunologische Forschung im Kampf gegen Infektionen, Autoimmunerkrankungen und Krebs geschärft werden. Die Immunologin Patrizia Stoitzner forscht an der Medizinischen Universität Innsbruck und hat dabei vor allem die dendritischen Zellen - sogenannte Wächterzellen des Immunsystems - im Visier.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs

mRNA-Impfstoff wahrscheinlich wirksam gegen Melanom

Die mRNA-Technologie könnte schon bald auch die Krebstherapie revolutionieren. Das US-mRNA-Unternehmen Moderna hat einen wesentlichen Fortschritt erzielt. In einer klinischen Studie der Phase II mit einer immunologischen Behandlung inklusive individueller mRNA-Vakzine sank die Häufigkeit von Rückfällen bei Melanomerkrankung um 44 Prozent, teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

https://www.medinlive.at/stichworte/94
Hautkrebs
Großbritannien

Gefährliche Bräunungsspritzen von Influencern beworben

Gebräunte Haut gilt in westlichen Industrienationen als Schönheitsideal. Um diese zu erlangen greifen junge Frauen teils zu gefährlichen Mitteln und stellen diese in die Auslage. Dutzende Influencer in Großbritannien bewerben verbotene Bräunungsprodukte bei Millionen von Followern.