Studie

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Neues Verfahren verbessert Diagnose von Fettlebererkrankungen

Ob Patient:innen an einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) oder einer alkohol-assoziierten Lebererkrankung (ALD) leiden, spielt für die Therapie und Prognose eine bedeutende Rolle, kann aber mit den derzeit etablierten Diagnosemethoden nicht zuverlässig festgestellt werden. Im Rahmen einer Studie unter Leitung der MedUni Wien wurde nun ein neues Verfahren eingesetzt, um Alkoholkonsum bei Fettlebererkrankungen nachzuweisen.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Politiker in Österreich haben um vier Jahre höhere Lebenserwartung

Politiker leben deutlich länger als die Bevölkerung, die sie vertreten. Das zeigt eine im „European Journal of Epidemiology“ veröffentlichte Studie britischer und australischer Forscher, die Daten von mehr als 57.000 Politikern aus elf Ländern, darunter Österreich, analysiert haben. Demnach wiesen Politiker im frühen 20. Jahrhundert noch ähnliche Sterblichkeitsraten auf wie die Allgemeinbevölkerung. Seither haben sich die Unterschiede aber erheblich vergrößert.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Ostseeforschung Warnemünde

Erste Studie zu Mikroplastik in den Tiefen des Nordost-Atlantik

Das Leibnitz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) hat erstmals die Verschmutzung mit Mikroplastik in tiefen Wasserschichten des Atlantik mit Hilfe einer Zeitreihe untersucht. Zwischen 2003 und 2015 wurden 110 Proben genommen, in allen fanden die Forschenden Mikroplastik. Rechnet man die gefundenen Mengen auf den gesamten Atlantischen Ozean hoch, so komme man auf etwa 5,4 Millionen Tonnen Mikroplastik pro Jahr, so Janika Reineccius, Erstautorin der Studie.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie:

Mehr Schäden im Gehirn älterer Frauen als bei gleichaltrigen Männern

Nach der Menopause ist bei Frauen das Ausmaß bestimmter Hirnschäden größer als bei gleichaltrigen Männern. Zu diesem Schluss kommen Forschende des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Bonn nach der Untersuchung von mehr als 3.400 Erwachsenen. Die untersuchten Gewebeschäden gelten demnach als mögliche Risikofaktoren für Demenz und Schlaganfall.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
  (Update)

Studie

Lediglich im Dunklen kommt unser Körper so richtig zur Ruhe

Laut einer Studie aus den Vereinigten Staaten kommt der menschliche Körper lediglich im Dunkeln so richtig zu Ruhe und Erholung. Das Helle ist ihr zufolge dem Tiefschlaf abträglich, sorgt für eine höhere Herzfrequenz und stört darüber hinaus den Glukosestoffwechsel. Wer in einer dunklen Umgebung schläft, tut demnach seinem Herz-Kreislauf-System sowie seinem Blutzuckerhaushalt einen Gefallen.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Zahlreiche Mutationen bei Affenpocken-Erreger

Der Erreger des aktuellen Ausbruchs von Affenpocken ist laut einer Studie überraschend stark mutiert. Verglichen mit verwandten Viren aus den Jahren 2018 und 2019 gebe es rund 50 Unterschiede im Erbgut, schreibt ein Team aus Portugal im Fachblatt „Nature Medicine“. Dies sei weit mehr als anhand früherer Schätzungen für diese Art von Erreger zu erwarten gewesen wäre: grob 6- bis 12-mal mehr. Der abweichende Zweig könne ein Zeichen beschleunigter Evolution sein. Die Arbeit stützt sich vor allem auf Analysen von portugiesischen Fällen.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie

Wiener Forscher finden Ausgangspunkt für Beifuß-Allergie und Vakzin

Wissenschafter der Medizinischen Universität Wien haben einen Schritt in Richtung eines Impfstoffes für Allergiker gegen die Pollen des weit verbreiteten Unkrautes Beifuß gemacht. Das Forschungsteam fand im Hauptallergen der Pflanzenpollen jene Stelle, die die überschießende Reaktion im Immunsystem in Gang bringt. Mit der Gabe von Stücken des Allergens könnten aber andere Teile der körpereigenen Abwehr darauf quasi angesetzt werden, heißt es in einer Aussendung der Uni.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie

Hochangepasste Milben leben und sterben in menschlichen Gesichtsporen

In den Gesichtern der Menschen leben Milben, die sich dort - getrieben vom Schlafhormon Melatonin - nächtens paaren und sich bedingungslos an Generationen-übergreifendes Leben in den Hautporen angepasst haben, berichten Wiener Biologen, die das Erbgut der Tierchen sequenziert und analysiert haben. Die Tierchen hausen derart isoliert und inzestuös auf den Antlitzen, dass sie sich „einer dauerhaften Existenz mit den Menschen nähern“, erklären sie.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie

Neuer Bluttest für Status der Fettlebererkrankung identifiziert

Ein Studienteam der MedUni Wien hat die Rolle eines bestimmten Subtyps von Makrophagen (weiße Blutkörperchen, Anm.) bei der fortschreitenden Nichtalkoholischen Fettlebererkrankung identifiziert. Diese Zellen üben als Teil des Immunsystems eine schützende Funktion gegenüber Fibrose und Leberzirrhose aus. Gleichzeitig sind sie als mittels Bluttest messbarer Biomarker für das Fortschreiten der Lebererkrankung geeignet.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Luftverschmutzung verkürzt Lebenserwartung um mehr als zwei Jahre

Überwiegend auf die Verbrennung fossiler Brennstoffe zurückzuführende Luftverschmutzung verkürzt die Lebenserwartung laut einer US-Studie im weltweiten Durchschnitt um mehr als zwei Jahre. In Südasien könnten die Menschen im Schnitt sogar fünf Jahre länger leben, wenn die Feinstaubbelastung die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) festgelegten Grenzwerte nicht überstiege, heißt es in dem Luftqualitätsbericht des Energy Policy Institute der University of Chicago.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Datenanalyse

Vergesslichkeit im mittleren Alter ist Demenz-Risiko

Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis im mittleren Alter können ein Hinweis auf eine später auftretende Demenzerkrankung sein. Was für höhere Altersgruppen bereits bewiesen ist, haben deutsche Wissenschafter jetzt auch für Jüngere - die Altersgruppe von 50 bis 75 Jahren - belegt. Innerhalb von neun Jahren nach ersten Gedächtnisschwierigkeiten liegt das Risiko etwa beim Doppelten.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie

Forscher:innen fanden 67 Pestizide in der Luft in Ostösterreich

Forscher:innen haben bei einer Studie im Auftrag der Bewegung „Enkeltaugliches Österreich“ gleich 67 Pestizide in verschiedenen Konzentrationen in der Luft in Ostösterreich gemessen. „Uns hat überrascht, wie weit sich Pestizide in der Luft verbreiten“, sagte einer der Studienautoren, Johann Zaller von der Universität für Bodenkultur Wien (Boku), in einer Pressekonferenz am Montag.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Wortfilter im Gehirn trennt bekannte und unbekannte Zeichenfolgen

Ein Filterprozess im Gehirn ist dafür verantwortlich, dass wir beim Lesen bekannte von unbekannten Wörtern trennen können. Die Lokalisierung dieses Filters im linken unteren Schläfenlappen ist nun einem internationalen Team von Forscher:innen der Universität Wien und der Goethe Universität Frankfurt mithilfe von funktioneller Magnetresonanztherapie gelungen. Damit haben sie einen bis jetzt nicht beschriebenen Kernprozess des Lesens identifiziert, berichten sie.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Spazieren hilft gegen Kniearthrose im Frühstadium

Regelmäßige Spaziergänge können laut einer Studie bei Kniearthrose Schmerzen vorbeugen. Grace Lo vom Baylor College of Medicine in Houston (US-Staat Texas) untersuchte mit ihrem Team mehr als 1.200 Patienten mit Kniegelenksarthrose, wie sie im Fachblatt „Arthritis & Rheumatology“ schreibt. Demnach kann in einem frühen Krankheitsstadium Gehen das Entstehen von häufigen Beschwerden verhindern. Bei Menschen, die bereits Schmerzen durch Arthrose hatten, war kein Effekt messbar.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
  (Update)

Studie

Achillessehne-OP schützt vor erneutem Riss

Die Behandlung einer Achillessehnenruptur ist ein veritables Diskursthema. Während die einen klar die Operation propagieren, tendieren andere in der Regel zur konservativen Behandlung. Eine neue Studie könnte nun alle Befürworter zufrieden mit dem Haupte nicken lassen. Ihr zufolge soll der Eingriff auf dem Operationstisch nämlich die Rate erneuter Sehnenrupturen reduzieren.  

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Cybergewalt

App soll Jugendlichen zu mehr Zivilcourage im Netz verhelfen

Mit einer neuen App sollen Jugendliche lernen können, wie man mit Zivilcourage bei verbaler Gewalt, Mobbing und Diskriminierung im Netz eingreifen kann. Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) bietet „Zivil.Courage.Online“ an, die Arbeiterkammer Wien hat das Projekt im Rahmen ihres Digitalisierungsfonds gefördert.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Gezielte Mikroernährung lindert Symptome bei Allergien

Mikronährstoffmängel können Entzündungen fördern und das Immunsystem besonders empfindlich gegenüber allergenen Stoffen machen. Vor allem Eisenmangel signalisiert den Abwehrzellen Gefahr und führt zu einer erhöhten, übertriebenen Immunreaktion. Eine aktuelle Studie von WissenschafterInnen des Messerli Forschungsinstituts der MedUni Wien, Vetmeduni Wien und Uni Wien zeigt erstmals, dass eine gezielte diätische Maßnahme die Symptomlast bei allergischen Reaktionen verringern kann.

https://www.medinlive.at/stichworte/942
Studie
Studie

Luftverschmutzung verschlechtert Lungenfunktion und fördert COPD

Luftverschmutzung beschleunigt die Alterung der Lunge und erhöht das Risiko einer chronischen Lungenerkrankung – so das Ergebnis einer Querschnittstudie des McGill University Health Centre in Montreal. Einmal mehr wird damit deutlich, wie schädlich die weltweite Luftverschmutzung für die Gesundheit ist.