Wissenschaft

Welt-Parkinson-Tag

Fortschritte bei Therapien und Früherkennung

Zukünftig bestehe Hoffnung, dass neue Therapien bei Parkinson nicht nur an Symptomen, sondern an den Ursachen der Krankheit ansetzen könnten. Denn über diese werden immer mehr Details entschlüsselt.

Klagenfurter Busverkehr wegen Masernfalls eingestellt

Der Klagenfurter Busverkehr ist am Mittwoch wegen eines Masernfalls beim Personal eingestellt worden. Vor einer Woche war ein Busfahrer erkrankt. Vor dem Ausbruch seiner Masernerkrankung hatte er noch am 1. und 2. April Dienst versehen. Er könnte Fahrgäste, aber auch Kollegen angesteckt haben.

Gefährliche Mückenstiche

Verbreitung des West-Nil-Virus in Deutschland befürchtet

Wissenschaftler in Deutschland rechnen nach dem milden Winter mit einer größeren Verbreitung des West-Nil-Virus. Der Erreger befällt vor allem Vögel, kann aber auch Menschen und Pferden gefährlich werden. In Österreich wurden 2018 insgesamt 27 Fälle des West-Nil-Virus festgestellt.

Studie

Hoher Bedarf an Psychotherapie bei Geflüchteten

So sei die Häufigkeit mittlerer und schwerer Angststörungen und Depressionen etwa doppelt so hoch wie bei der einheimischen Bevölkerung, teilte die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien mit.

tabletten
Schweiz

Parkinson-Patienten leiden unter Lieferengpässen

Zehn Parkinsonmedikamente sind derzeit in der Schweiz nicht lieferbar. Herstellungsprobleme und geringe Lagermengen der Medikamente können Betroffene in die Zwickmühle bringen, denn die Umstellung auf alternative Wirkstoffe ist nicht immer problemlos.

Klagenfurter Busfahrer an Masern erkrankt

Ein Busfahrer der Klagenfurter Stadtwerke ist am 3. April an Masern erkrankt. An den beiden Tagen vor Ausbruch der ansteckenden Krankheit war er im Dienst.

Meerschweinchen

Tiere helfen Patienten mit Hirnverletzung

Nach einer schweren Hirnverletzung kann sich das Sozialverhalten der Betroffenen verändern. Eine Therapie mit Tieren könnte Abhilfe schaffen, berichten Basler Forschende.

Glyphosat

Bayer veröffentlichte 107 Studien

Der Bayer-Konzern hat 107 Studien zur Sicherheit des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat online veröffentlicht. Alle Berichte, die im Zuge des EU-Zulassungsverfahrens bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eingereicht worden seien und an denen Bayer die Rechte besitze, seien damit auf der Transparenzplattform des Unternehmens öffentlich zugänglich.

. Thomas Schartelmüller
Rudolfinerhaus

Prim. Dr. Thomas Schartelmüller neuer Ärztlicher Leiter

Schartelmüller übernimmt mit 1. April 2019 die Ärztliche Direktion der Rudolfinerhaus Privatklinik. Gemeinsam mit Pflegedirektorin Ruth Deutsch-Hohberg und kaufmännischem Geschäftsführer Erich Wegscheider bildet er die Kollegiale Führung der Rudolfinerhaus Privatklinik.

Lungenkrebs Imagebild

Klimawandel senkt Feinstaub-bedingtes Lungenkrebsrisiko in Österreich

Während die Feinstaubbelastung durch den Klimawandel in mitteleuropäischen Ländern wie Österreich und Deutschland abnehmen wird, was dort für die Gesundheit der Bevölkerung förderlich ist, erwarten die Forscher in Süd-, Ost- und Westeuropa eine Zunahme.

Versicherungen

Mängel in der IT-Sicherheit bei Ärzten und Apotheken in Deutschland

Ärzte und Apotheken in Deutschland unternehmen nach einer Studie der Versicherungswirtschaft nicht genug zu Schutz von sensiblen Patientendaten.

Hygieniker lenken Blick auf Infektionskrankheit Melioidose

Grazer Experten halten die vor allem in den Tropen und Subtropen und zunehmend in Afrika auftretende Krankheit als zu wenig beachtet. Sie haben Tests zum Nachweis der Antikörper entwickelt und einen Workshop in Nigeria organisiert, so die Med-Uni Graz.

Staphylokokken aureus

Mikroben der Raumstation ISS untersucht

Die ISS kreist seit dem Jahr 2000 dauerhaft bewohnt von wechselnden Besatzungen in rund 400 Kilometern Höhe um die Erde- frei von Mikroben ist sie nicht. Mehr als 200 Menschen waren bereits dort. Forscher um Checinska Sielaff von der Washington State University hatten 24 Proben untersucht, die innerhalb von 14 Monaten von drei verschiedenen Besatzungen genommen wurden. Acht Orte wie Esstisch, Schlafkabine, Toilette, Wände und Fenster wurden berücksichtigt.

 

Wald_Lichtung

Schon 20 Minuten im Grünen senken das Stresslevel

In Japan ist „Waldmedizin“ seit 2012 ein eigener Forschungszweig, in der Natur zu sein ist aber auch ganz ohne wissenschaftlichen Background eine Wohltat gegen Stressgefühle. Kaum jemand wird das bestreiten. Amerikanische Forscher haben nun erkundet, wie lange man für einen Effekt in grüner Umgebung unterwegs sein muss. Und auch, was man dabei besser lassen sollte.

Robotik

Teddybär als Heimhilfe

Ein Teddy kann an Termine und die Einnahme von Medikamenten erinnern, Bücher vorlesen, Spiele spielen und den Puls messen - je nachdem, welche Pfote man drückt.

Knochenbruch
Morbus Paget

Mikrocomputertomographie gibt neue Einblicke

Eine Studiengruppe der MedUni Wien hat in Zusammenarbeit mit der Universität Wien und dem Naturhistorischen Museum Wien die Mikroarchitektur von Knochen, die von der Knochenstoffwechselerkrankung Morbus Paget betroffen sind, genauer analysiert. Methoden der hochauflösenden Mikrocomputertomographie gewähren so Einblicke in den Verlauf der zweithäufigsten Knochenstoffwechselerkrankung.