Wissenschaft

Masernvirus
Masern

Keine neuen Verdachtsfälle bei Säuglingen am LKH Graz

Nach den ersten Masern-Fällen in der Steiermark hat das LKH Graz am Donnerstagvormittag vorerst keine neuen Verdachtsfällen bei Säuglingen verzeichnet. Jene fünf, die am Mittwoch in die Kinderklinik bestellt worden waren, sind therapiert und dürfen wieder nach Hause.

Prostata
Krebserkrankungen

350.562 Betroffene in Österreich 2016

Die häufigsten Diagnosen waren 5.558 bösartige Tumore der Brust bei Frauen und 5.245 bösartige Tumore der Prostata bei Männern, gefolgt von 4.877 bösartigen Tumoren der Lunge und 4.517 bösartigen Tumoren des Dickdarms bzw. Enddarms, berichtete Statistik Austria am Donnerstag.

Impfung Grippe
Masern

Heuer bisher rund 50 Behandlungen am LKH Graz

27 von 28 Säuglingen wurden nach „passiver Impfung“ entlassen. Fünf Neuaufnahmen - Schulverbot für 26 Kinder der oststeirischen Volksschule Anger

Impfung Spritze
Masern

8,8 Fälle pro einer Million Einwohner in Österreich

Derzeit gibt es einen Masern-Ausbruch in der Steiermark. Zwar befindet sich Österreich nicht unter jenen Ländern mit den meisten Fällen, doch es besteht Handlungsspielraum nach oben.

Masern Röteln
Masern

„Natürliche“ Masern schädigen das Immunsystem jahrelang

Eine Aufsehen erregende Studie widerlegte 2015 Argumente der Impfgegner eindeutig. Masern bewirke eine mehrere Jahre anhaltende Schwächung des Immunsystems, wodurch es bei Betroffenen sogar zur erhöhten Sterblichkeit aufgrund von anderen Infektionskrankheiten kommte.

Grippevirus_iStock
Influenza

Österreich am Beginn der Grippewelle

Dass die Influenza in Österreich jährlich grassiert, hat auch mit im internationalen Vergleich geringen Durchimpfungsraten zu tun. Die Österreicher lassen sich gegen die Influenza kaum impfen. Impfschutz gegen die Influenza verhindert auch potenziell lebensgefährliche Folgeerkrankungen.

Ordenklinikum Linz
Blutkrebs

Neue CAR-T-Zell-Therapie am Linzer Ordensklinikum

Diese ermöglicht Patienten eine Behandlung, für die sonst keine Therapie mehr infrage kommt. Die CAR-T-Zellen ermöglichen eine neue Form zellulärer Immuntherapie. Dazu werden T-Zellen aus dem Körper des Patienten gentechnologisch verändert und können dann mittels chimärem Antigenrezeptor Krebszellen erkennen, attackieren und abtöten.

Spritze bunt
Masern

26 ungeimpfte steirische Volksschüler erhielten Schulverbot

Die Maßnahme sei zwar „ungewöhnlich“, aber in Anbetracht der hohen Ansteckungsgefahr nötig. Die nicht geimpften Schüler dürfen laut Bescheid auch keine Kinderbetreuungs- oder Gesundheitseinrichtungen wie etwa Hausarzt oder Krankenhaus, keine Sporteinrichtungen wie Fußballplätze, Schwimmbäder oder andere öffentliche Veranstaltungen und Einrichtungen besuchen.

Tumor

Wie eine Genmutation die Ordnung im Erbgut durcheinanderbringt

Schweizer Forscher haben entdeckt, wie ein mutiertes Protein die dreidimensionale Organisation des Erbguts im Zellkern verändert und dadurch Anti-Tumor-Gene abschaltet. Die Studie liefert Erkenntnisse über einen Angriffspunkt von neuen Krebsmedikamenten.

KH

Zwei Patienten starben bei Krankenhausbrand in Slowenien

Das Feuer war in einem Zimmer im dritten Stock des Krankenhauses ausgebrochen, wo demenzkranke Patienten untergebracht waren, berichtete der Fernsehsender Pop TV.

Roche Firmensitz

Roche stoppt Studien mit einem Alzheimer-Medikament

Der Schritt beruhe auf Ergebnissen einer Zwischenanalyse, die die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments untersuchte. Die Programme mit den anderen Alzheimer-Medikamenten werden fortgesetzt.

Tabletten
Pharmabranche

Pharmakonzern Pfizer hält sich für 2019 bedeckt

Der US-Pharmakonzern Pfizer geht mit Vorsicht ins neue Geschäftsjahr. Nach Patentverlusten für einige Medikamente rechnet der Arznei-Riese 2019 mit wachsender Konkurrenz durch günstigere Nachahmerprodukte. Zudem sorgt sich das Management wegen des starken Dollars.

Niere Blauer Hintergrund
Welt-Krebs-Tag

Moderne Therapien revolutionieren Behandlung

Die sogenannte zielgerichtete medikamentöse Therapie auf der Basis genetischer Tumorcharakteristika und die neuen Immuntherapien revolutionieren die Behandlung zahlreicher Krebserkrankungen. Ein Beispiel dafür sei das Nierenzellkarzinom, hieß es am Dienstag bei einer Pressekonferenz anlässlich des Welt-Krebs-Tages am 4. Februar in Wien.

Pflege
Welt-Krebs-Tag

Defizite bei Versorgung in der letzten Lebensphase

Die aktuelle  Regierung ist bei der Umsetzung der im Koalitionspakt vorgesehenen Verbesserung in der Palliativversorgung auch für schwerst Krebskranke laut Österreichischer Krebshilfe offenbar säumig. „Es gibt sehr viel Papier und wenig Umsetzung", sagte der Präsident der Organisation, Paul Sevelda, am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Alte Frau

Forscher fanden Entzündungshemmer bei Alzheimer und Atherosklerose

Das angeborene Immunsystem bekämpft alte Fette bei diesen Krankheiten unermüdlich und verursacht so eine chronische Entzündung. Fettstoffwechsel-Eiweißkörper versucht dies zu verhindern.

Krebszelle
Uni Genf

Forscher identifizierten Rhythmusgeber für Bau von Proteinmaschinen

Schweizer Forscher haben die wichtige Rolle eines Faktors namens Not1 identifiziert, der beim Bau von Proteinmaschinen in Zellen den Takt angibt. Defekte in Not1 könnten mit Krankheiten zusammenhängen.