Deutschland

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Aidshilfe fordert gesetzliches Verbot von HIV-Tests im Arbeitsleben

Die Deutsche Aidshilfe hat ein gesetzliches Verbot von HIV-Tests im Arbeitsleben gefordert. „Noch immer glauben manche Arbeitgebende, sie dürften Menschen mit HIV einfach ausschließen, und fügen ihnen damit schweren Schaden zu“, erklärte Vorstand Sven Warminsky am Donnerstag in Berlin anlässlich des Weltaidstags. Die Bundesregierung müsse daher Rechtssicherheit schaffen.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Umfrage: Mehr als ein Viertel der Raucher will unbedingt aufhören

Mehr als ein Viertel der Raucher will einer Umfrage zufolge mit dem Rauchen aufhören. Wie eine am Donnerstag veröffentlichte GfK-Umfrage im Auftrag des Tabakkonzerns Philip Morris ergab, wollen 29 Prozent der Befragten dies „unbedingt“ tun. Es gibt aber zeitliche Abstufungen: Fünf Prozent der Befragten wollen im kommenden Monat aufhören. Neun Prozent wollen sich zeitlich nicht festlegen. Im Vergleich zu einer ähnlichen Umfrage 2021 blieb der Anteil der Aufhörwilligen gleich. 52 Prozent wollen nicht aufhören, während Einige unentschlossen sind. Je älter die Befragten sind, desto schwächer ist ihr Wille zum Rauchstopp.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Weil Sauerstoffgerät der Bettnachbarin „nervte“, schaltete Patientin es aus.

Weil sich eine Patientin in einer Klinik im deutschen Mannheim von den Geräuschen des Sauerstoffgeräts einer Bettnachbarin gestört gefühlt hat, soll sie die Maschine ausgeschaltet und die 79-Jährige so in Lebensgefahr gebracht haben. Obwohl das Personal die 72 Jahre alte Frau darauf hingewiesen habe, dass die Sauerstoffzufuhr lebensnotwendig sei, soll sie das Gerät kurz darauf erneut abgestellt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Oberarzt: „Kinder sterben, weil wir sie nicht mehr versorgen können“

Überbelegte Patient:innenzimmer, tagelanger Aufenthalt in der Notaufnahme, Verlegung von kranken Babys in mehr als 100 Kilometer entfernte Krankenhäuser: Die aktuelle Welle von Atemwegsinfekten bringt Kinderkliniken in Deutschland an ihre Grenzen. Von einer „katastrophalen Lage“ auf den Kinder-Intensivstationen spricht die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi). Wenn ein gerade reanimierter Säugling in einer eigentlich voll belegten Kinderklinik aufgenommen werde, müsse dort ein Dreijähriger den dritten Tag in Folge auf seine dringend notwendige Herzoperation warten.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Kinder und Jugendliche

Intensivstationen: Notfallmediziner warnen vor „katastrophaler Situation“

Notfallmediziner warnen vor einer „katastrophalen Situation“ auf den deutschen Kinder-Intensivstationen. Dort gebe es insgesamt nur noch 83 freie Betten - das seien 0,75 pro Klinik, teilte die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) am Donnerstag in München unter Berufung auf eine Ad-hoc-Umfrage mit. Auch auf den Normalstationen werde es knapp: Von 110 Kinderkliniken hätten zuletzt 43 kein einziges Bett mehr auf der Normalstation frei.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Lauterbach: Corona-Impfungen im neuen Jahr in Praxen

Bei den Corona-Impfungen in Deutschland sollen zum Jahreswechsel einige organisatorische Neuregelungen kommen. „Die Impfungen laufen durch. Es gibt keine Finanzierungslücke“, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Dienstag in Berlin. Geplant sei aber, sie zum 1. Januar generell in den Bereich der Praxen zu überführen, wo schon der allergrößte Teil stattfinde.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Kinderarzt über Erkältungswelle: „Das ist der Wahnsinn“

Kitas und Schulen leeren sich, Erkältungskrankheiten beschäftigen momentan zahlreiche Familien. „Die Erkältungswelle schlägt früher ein, als wir es gewohnt sind. Wir haben ordentlich zu tun“, sagte Jakob Maske, Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. „Ich glaube, die Schlangen vor den Praxen bundesweit sind lang und die Wartezimmer voll“, so der Berliner Kinderarzt.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Gerichtssache

Arzthaftung für hinausgezögerten Tod? - Verfassungsklage erfolglos

Ein Mann will Schmerzensgeld von einem deutschen Arzt, der das Leiden seines demenzkranken Vaters am Lebensende aus seiner Sicht unnötig verlängert hat - jetzt ist er damit auch beim Bundesverfassungsgericht gescheitert. Die Karlsruher Richterinnen und Richter nahmen seine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung an, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Beschluss hervorgeht.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Lauterbach: Gesetzentwurf zur Cannabis-Legalisierung könnte Ende März vorliegen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geht davon aus, dass der Gesetzentwurf zur Legalisierung von Cannabis Ende des ersten Quartals kommenden Jahren fertig sein könnte. Wenn alles gut laufe, könnte der Entwurf dann in der zweiten Jahreshälfte dem Bundestag vorliegen, sagte Lauterbach am Dienstag in Berlin.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Pharma

Deutsche Regierung will stärker gegen Medikamenten-Engpässe vorgehen

Die Bundesregierung will stärker gegen Lieferengpässe bei Medikamenten vorgehen. Geplant sind Änderungen des Vergaberechts, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Montag in Berlin sagte. Ziel sei, Lieferketten breiter anzulegen, damit die Abhängigkeit von einzelnen Herstellern abnimmt. Die Situation sei trotz vorhandener Instrumente zu Ausweichpräparaten bei Engpässen unbefriedigend.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Kindermedizingesellschaft warnt vor hoher Belastung durch Atemwegsinfektionen

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) hat vor einer wachsenden Belastung der Kinderkliniken durch Atemwegserkrankungen gewarnt. „Wir sehen aktuell eine deutliche Zunahme der Atemwegsinfektionen“, sagte DGKJ-Präsident Jörg Dötsch den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag). Dabei sei das Coronavirus nur eines von vielen Viren. Den größten Anteil würden derzeit Infektionen mit dem Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) ausmachen.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Lauterbach will Kassen zur Finanzierung von „Gesundheitskiosken“ zwingen

Deutschlands Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will den Streit um die Finanzierung sogenannter Gesundheitskioske mit einem Gesetz beilegen. „Die Existenz eines Gesundheitskiosks darf nicht vom Gutdünken eines Ärztefunktionärs oder von der Marketingstrategie einer Krankenkasse abhängen“, sagte Lauterbach der neuen Ausgabe des Magazins „Spiegel“ mit Blick auf die Finanzierung eines Gesundheitskiosks in Hamburg-Billstedt. Er wolle die Kassen per Gesetz zwingen, die Kioske zu finanzieren.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Atemwegserkrankungen

Senkrecht nach oben statt Kurve

Infektionen mit dem Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) führen dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge insbesondere bei Kleinkindern vermehrt zu Erkrankungen und Krankenhauseinweisungen. In den kommenden Wochen sei mit weiter steigenden Zahlen zu rechnen, heißt es im RKI-Wochenbericht zur Entwicklung der Corona-Pandemie.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Richtungsweisend

Deutsches Bundesgericht: Corona-Ausgangssperre unverhältnismäßig

Die sächsischen Kontaktbeschränkungen in der Frühphase der Corona-Pandemie sind rechtmäßig gewesen, die in Bayern damals verhängte strenge Ausgangssperre jedoch nicht. Das hat das deutsche Bundesverwaltungsgericht am Dienstag entschieden. Es war das erste Mal, dass sich das oberste Verwaltungsgericht in Deutschland mit den Corona-Regeln auseinandergesetzt hat. Die Urteile dürften richtungsweisend für weitere anhängige Fälle sein.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland reduziert kostenlose Schnelltests weiter

Kostenlose Corona-Schnelltests sollen in Deutschland vorerst noch bis Ende Februar 2023 möglich bleiben - aber in kleinerem Umfang als bisher. Gratis soll es „Bürgertests“ bei Teststellen unter anderem weiterhin vor Besuchen in Kliniken und Pflegeheimen geben, wie aus einem Verordnungsentwurf des Gesundheitsministeriums in Berlin hervorgeht. Möglich bleiben soll dies auch für Tests, mit denen man sich nach einer Corona-Infektion mit Bescheinigung „freitesten“ kann.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

BQ.1.1.: „Höllenhund" auf dem Vormarsch

Die Verbreitung der relativ neuen Omikron-Sublinie BQ.1.1 in Deutschland hat merklich zugenommen. Der Anteil dieses Erregers in einer Stichprobe habe vorvergangene Woche bei über acht Prozent gelegen, „was einer Vervierfachung des Anteils in den letzten vier Wochen entspricht“, schreibt das RKI (Robert-Koch-Institut) in seinem Covid-19-Wochenbericht von Donnerstagabend. BQ.1 hingegen stagnierte demnach mit einem Anteil von unter vier Prozent.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Lauterbach will mehr Ärzt:innen aus der Ukraine ausbilden lassen

Der deutsche Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will mehr ukrainische Ärzt:innen in Deutschland ausbilden lassen. Im Rahmen eines derzeit laufenden Projekts würden etwa 40 Gesundheitsfachkräfte vor allem in den Bereichen Chirurgie und Anästhesie in Deutschland ausgebildet, die für die Behandlung Schwerverletzter im Kriegsland Ukraine gebraucht würden, sagte Lauterbach am Dienstag den Sendern RTL und n-tv. „Wir wollen das Programm jetzt ausdehnen und verlängern.“

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Bundesärztekammer: Ende der Corona-Isolationspflicht vertretbar

Der Deutsche Bundesärztekammer-Präsident Klaus Reinhardt hat die von vier Bundesländern angekündigte Aufhebung der Isolationspflicht für Corona-Infizierte begrüßt. Angesichts der zurückgehenden Infektionszahlen und überwiegend milden Krankheitsverläufen sei der Schritt medizinisch vertretbar, sagte er der „Rheinischen Post“. Das zeigten auch Erfahrungen anderer europäischer Länder, die diesen Schritt bereits gegangen seien. „Isolationspflichten sind weitreichende freiheitseinschränkende Maßnahmen, die zum jetzigen Zeitpunkt unverhältnismäßig sind.“

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Corona-Maßnahmen

Lauterbach gegen Ende der Maskenpflicht in Bus und Bahn

Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich gegen ein Ende der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen ausgesprochen. Die Maskenpflicht sei notwendig, sagte der SPD-Politiker am Montag dem Sender „Welt“. Man müsse im Winter mit wieder steigenden Fallzahlen rechnen. „Wenn wir jetzt die Maskenpflicht aussetzen würden und hätten dann zum Beispiel eine massive Welle, das ist nicht vermittelbar.“ Menschen müssten sicher zur Arbeit kommen können.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
COP27

Klimaschutz-Index: Dänemark vorne, aber Chile & Co. holen auf

Vorjahressieger Dänemark hat beim Klimaschutz-Index CCPI 2023 erneut die beste Bewertung erhalten, wieder knapp vor Schweden - neu hingegen ist Chile mit der drittbesten Wertung. Erneut bleiben die ersten drei Plätze leer: Kein Staat ist beim Klimaschutz vorbildlich genug, so das alljährliche Fazit von Germanwatch und NewClimate Institute zu den 60 Großemittenten. Österreich, das 2021 auf Rang 36 zu den „Low Performern“ abgerutscht war, verbesserte sich leicht auf Rang 32.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Vier Bundesländer heben Corona-Isolationspflicht nach Positivtest auf

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein heben die Corona-Isolationspflicht für positiv getestete Menschen auf. Das gaben die vier Bundesländer am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Es bedürfe „einer neuen Phase im Umgang mit der Pandemie“, die sich „am Übergang zu einer Endemie“ befinde, hieß es darin. In Bayern entfällt die Isolationspflicht schon ab kommendem Mittwoch, die anderen Länder nannten noch keine konkreten Daten.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Pandemien

Deutscher Bundestag beschließt Triage-Regelung

Menschen mit Behinderung und alte Menschen sollen bei knappen Behandlungskapazitäten auf Intensivstationen im Falle von Pandemien nicht benachteiligt werden. Der deutsche Bundestag hat dazu am Donnerstag ein Gesetz der Ampel-Koalition zur sogenannten Triage beschlossen.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Früh hohe Werte: Grippewelle hat begonnen

Zwei Saisonen blieb die Grippewelle in Deutschland weitgehend aus - seit einigen Wochen aber und damit vergleichsweise früh werden nun recht hohe Fallzahlen gemeldet. Nach Definition des Robert Koch-Instituts (RKI) habe die Grippewelle in der Woche bis 30. Oktober begonnen, geht aus dem wöchentlichen Bericht zu akuten Atemwegserkrankungen vom Mittwochabend hervor.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Deutschland: Söder kündigt Lockerung von Quarantäneregeln für Infizierte an

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will die Quarantäneregeln für Coronainfizierte lockern und auch Menschen ohne Symptome das Arbeiten erlauben. „Wir sind der festen Überzeugung, die Quarantäne muss angepasst werden“, sagte der CSU-Vorsitzende der „Augsburger Allgemeinen“ vom Donnerstag. „Ich glaube, dass wir inzwischen in einer endemischen Phase sind durch das hohe Maß an Impfungen.“ Die Pandemiephase sei überwunden.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Hohe Hürden für Cannabisverordnung auf Kosten von Krankenkassen

Für die Verordnung von Cannabis auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung gelten hohe Anforderungen. Die Krankheit der Patient:innen muss sich deutlich „von durchschnittlichen Erkrankungen abheben“, wie am Donnerstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. Danach müssen die behandelnden Ärzt:innen umfassend begründen, warum andere Therapien nicht in Betracht kommen. (Az: B 1 KR 21/21 R und weitere)

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Zahl mutmaßlicher Vergewaltigungsopfer von Arzt steigt

32 Frauen könnten nach dem neusten Ermittlungsstand Opfer eines Arztes am Evangelischen Klinikum Bethel in Bielefeld geworden sein, der Patientinnen betäubt und vergewaltigt haben soll. 30 davon seien identifiziert worden, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Gesundheitsministeriums für den Ausschuss für Gleichstellung und Frauen im Landtag. Mitte Oktober hatte die Staatsanwaltschaft Duisburg von 29 Opfern berichtet.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland-Barometer

Menschen mit Depression suchen nach 20 Monaten erstmals Hilfe

Menschen mit Depression suchen sich im Schnitt erst 20 Monate nach Ausbruch der psychischen Erkrankung professionelle Hilfe. Das zeigt ein von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Suizidprävention am Dienstag in Leipzig veröffentlichter Bericht. Während sich ein Drittel aller Betroffenen sofort Hilfe suche, daure es bei 65 Prozent im Schnitt sogar 30 Monate.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland

Weniger Impfungen bei Kindern und Jugendlichen als vor Corona

In der Corona-Pandemie sind weniger Kinder und Jugendliche gegen andere Krankheiten als Covid geimpft worden als davor. Im vergangenen Jahr gab es elf Prozent weniger Impfungen für Kinder und Jugendliche als noch 2019. Das geht aus dem Kinder-und Jugendreport der Krankenkasse DAK hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Nach Hochrechnungen des Versicherers wurden im vergangenen Jahr rund 680.000 Kinder weniger geimpft als im Vergleichsjahr 2019.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Deutschland

Einzige E-Rezept-Pilotregion für Arztpraxen legt Vorhaben auf Eis

Nächster Rückschlag für das E-Rezept: Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) setzt die Einführung der elektronischen Verschreibung aus. Hierzu sehe man sich wegen der Haltung des Bundesdatenschutzbeauftragten gezwungen, teilte die Ärztevereinigung am Donnerstag in Dortmund mit. Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hatte im September sein Veto gegen den Plan zur Nutzung von Versichertenkarten eingelegt.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Adipositas

Steigend: Zahl krankhaft übergewichtigen Kinder

Die Zahl der krankhaft übergewichtigen Kinder hat in Deutschland bundesweit stark zugenommen, wobei die Lockdowns während der Corona-Pandemie offenbar noch als Treiber wirkten. Wie die hiesige Kaufmännische Krankenkasse (KKH) am Donnerstag berichtete, waren 2021 bei den Sechs- bis 18-Jährigen rund 34 Prozent mehr von extremem Übergewicht, sogenannter Adipositas, betroffen als noch zehn Jahre zuvor. In der Altersgruppe der 15- bis 18-Jährigen stieg die Zahl in diesem Zeitraum sogar um fast 43 Prozent.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Coronavirus

Personalausfälle durch Corona machen deutscher Post zu schaffen

Die Deutsche Post kämpft im Bereich Post & Paket mit Engpässen beim Personal und Verspätungen bei der Lieferung. Die Coronapandemie sei nach wie vor ein großes Thema, sagte die Vorständin Post & Paket Deutschland, Nikola Hagleitner, am Mittwoch auf einer Online-Pressekonferenz. „Allein im Juli hatten wir 6.800 Fälle gegenüber 100 Fällen im Juli 2021.“

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
  (Update)

Coronakrise

Deutschland vs. Omikron

Um die rasante Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus zu bremsen, hat Deutschland umfassende Beschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens beschlossen. Sie sollen aber erst nach Weihnachten gelten. Die Ausbreitung der Omikron-Variante könnte einem Bericht des „Spiegel“ zufolge zu massiven Arbeitsausfällen in Deutschland führen.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
Corona-Impfung

Immunisierung: Und was tun wir mit den Kids?

Der Diskurs zum Thema „Impfung von Kindern und Jugendlichen“ macht derzeit medial die Runde und scheidet auf dem Parkett der internationalen Gesundheitspolitik die Geister. Während Kritiker das mangelnde Wissen über die Nebenwirkungen von Corona-Impfungen ins Feld führen, argumentieren Befürworter damit, dass auch Kinder sich infizieren sowie das Virus weitergeben könnten. Zudem würden diese unter den Einschränkungen in der Pandemie besonders leiden. Dass der Biontech-Impfstoff auch Kinder zwischen zwölf und 15 Jahren schützt, zeigen indes neu veröffentlichte Daten, die der EMA bereits zur Zulassungsprüfung vorliegen.

https://www.medinlive.at/stichworte/908
Deutschland
  (Update)

Schwangerschaftsabbruch

„219er" sorgt weiter für Debatten im deutschen Bundestag

Auch nach der Neuregelung des Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches geht die Diskussion über die so genannte „Werbung“ für Abtreibungen weiter. Weil offenbar nur wenige Mediziner bereit sind, sich in die offiziellen Listen mit Ärzten, die Abtreibungen vornehmen, eintragen zu lassen, fordert die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer, den Paragrafen ganz zu streichen.